Online-Access-Panel

Adressenpool aus potenziellen Teilnehmern an Online-Befragungen. Zur Rekrutierung von Testpersonen bewerben kommerzielle Betreiber von Online-Access-Panels ihre Website teils offline und teils online im Internet. Die Befragten werden für ihre Teilnahme mittels spezieller Incentive-Systeme (z.B. Bonuspunkte, Verlosungen, Sonderangebote etc.) belohnt, um sie für eine wiederholte Teilnahme an Befragungen zu gewinnen. Vor- und Nachteile von Online-Access-Panels:

  • Die zentrale Registrierung der Teilnehmer ermöglicht eine schnelle und ggf. zufallsbasierte Stichprobenziehung entweder aus der Grundgesamtheit aller Panel-Teilnehmer oder aus speziellen Teilgruppen.
  • Durch die vorgelagerte Abfrage zentraler Hintergrundvariablen („Stammdaten“) besteht die Möglichkeit, gezielt Stichproben aus dem Adresspool zu ziehen. Die Stammdaten können dabei als ergänzende Information der Befragung zugespielt oder zur Quotierung bzw. Gewichtung der Stichprobe eingesetzt werden.
  • Wie alle Panel-Befragungen eignen sich auch Online-Access-Panels gut für die Durchführung von Längsschnittsbefragungen im Zeitablauf.
  • Das Problem der Selbstselektion wird in Online-Access-Panels bei aktiver Rekrutierung von Seiten des Panel-Betreibers zumindest abgemildert. Zwar erklären sich die Befragten – wie bei jeder Befragungsmethode – aus freien Stücken für die Panel-Teilnahme bereit. Einer spezifischen Selbstselektion aufgrund von Interesse am Befragungsthema wird aber entgegengewirkt, indem den Befragten die Möglichkeit genommen wird, einzelne Umfragethemen gemäß seinen Präferenzen selbst auszuwählen.
  • Online-Access-Panels eignen sich in der Regel nicht zur Durchführung repräsentativer Bevölkerungsumfragen. Der Grund dafür liegt u. a. in der asymmetrischen Verteilung der Reichweite des Mediums Internet über verschiedene Bevölkerungsgruppen hinweg. Wird jedoch darauf geachtet, dass die Online-Rekrutierung von Panel-Teilnehmern durch eine parallele Offline-Rekrutierung und eine geeignete Gewichtung ergänzt wird, kann erreicht werden, dass das Panel zumindest für die Grundgesamtheit der Internet-Nutzer das Kriterium der Repräsentativität erfüllt.
  • Auch bei Online-Access-Panels ist auf eine sorgfältige Panelpflege zu achten, um die externe Validität von Ergebnissen zu gewährleisten, die anhand der Stichprobe gewonnen werden.

Unternehmen aus unserem Verzeichnis Anbieter & Leistungen mit Dienstleistungen aus dem Bereich Online-Access-Panel:

- Pollion GmbH

 

Aktuelles aus der Marktforschungsbranche

Janina Mütze, Civey

Die Zukunft der Wahlumfragen: Ein Blick in die USA

American Night bei Civey (Bild: Civey)

20.05.2022 - Am Auftaktabend der WdM lud Civey zu einem amerikanischen Event mit Burger und einem Blick auf die Meinungsforschung der USA zu sich ein. Zu Gast war David Shor, einer der einflussreichsten… weiterlesen

 
YouGov-Studie

Tesla ist Biggest Mover im Mai

19.05.2022 - Das "Biggest-Movers-Ranking" von YouGov ist für den Mai 2022 erschienen. Neben dem Sieger des Rankings, der Automarke Tesla, haben es auch deutsche Firmen in die Top 10 geschafft, darunter auch Audi… weiterlesen

 
WdM2022

Das war die dritte Woche der Marktforschung in Zahlen

18.05.2022 - 94 Events an sechs Festivaltagen entspricht etwa 8.000 Anmeldungen. Auf diese Formel ließe sich die dritte WdM, die zum ersten Mal gemeinsam von der Succeet GmbH und marktforschung.de organisiert… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin