Nicht-teilnehmende Beobachtung

[engl.: non-participating observation]

Im Gegensatz zur Teilnehmenden Beobachtung betrachtet der Forscher bei dieser Methode das Verhalten der Mitglieder von einem externen Standpunkt aus. Bei der Verdeckten Beobachtung, einer Variante der Nicht-teilnehmenden Beobachtung, wissen die Probanden zudem nicht, dass sie überhaupt beobachtet werden. Der Nicht-teilnehmenden Beobachtung liegt letztlich der Gedanke zugrunde, dass das Verhalten der Probanden durch eine aktive Teilnahme des Forschers möglicherweise verzerrt werden kann bzw. die Objektivität der Einschätzungen des Forschers durch zu starkes Involvement leiden könnte.

 

Weitere Highlights auf marktforschung.de