Accepted Set

Das Accepted Set setzt sich aus verschiedenen Markenteilmengen zusammen: dem Awareness Set (allen Markenalternativen, derer sich der Konsument generell bewusst ist), dem Processed Set (Marken, denen sich der Konsument bewusst ist und denen konkrete Einstellungen und Inhalte zugeordnet werden können) und aus Marken/Produkten, denen gegenüber der Konsument keine negativen Einstellungen hat und deren Kauf als nicht riskant betrachtet wird. Marken, die mit einer positiven Einstellung verbunden sind, stellen für den Käufer kein Risiko dar und kommen subjektiv für den Kauf in Frage.

 

Weitere Highlights auf marktforschung.de