BVM: Conjoint-Analysen für Produkt- und Preisoptimierung

19. April 2023
Veranstaltungsort: virtuell

Conjoint-Analysen für Produkt- und Preisoptimierung

Referent und Conjoint-Experte Alexander Wendland gibt in diesem eintägigen Online-Seminar einen umfassenden Überblick in die Funktionsweise von Conjoint, Besonderheiten und Limitationen der Methode. Dabei werden insbesondere die Ausgestaltung des Untersuchungsdesigns (d.h. welche Produkte, Features und Preiselemente getestet werden sollen), die Implementierung innerhalb einer Umfrage sowie die Interpretation der Ergebnisse (Nutzenschätzung, Sensitivitätsanalysen, "What if?"-Simulationen) fokussiert.

Lernziele

  • Betriebliche Marktforscher/innen sollen in die Lage versetzt werden, die Eignung von Verfahren der Präferenzmessung zur Beantwortung ihrer Forschungsanliegen besser einzuschätzen. Außerdem lernen sie, Ergebnisse von Conjoint-Studien zu interpretieren, um diese für die unternehmerische Praxis nutzbringend einsetzen zu können.
  • Anwender/innen von Marktforschung erlernen den sicheren Einsatz der passenden Präferenzmessungsmethode für ihr Forschungsvorhaben sowie Kenntnisse zur optimalen Implementierung von Conjoint-Verfahren in Umfragen erlangen.

Für wen gedacht?

Das Seminar richtet sich vorrangig an betriebliche Marktforscher/innen und Institutsmarktforscher/innen, die verstehen wollen, wie Präferenzmessung mithilfe von Conjoint funktioniert und wie Ergebnisse abgeleitet und eingeordnet werden können. Marketingverantwortliche und Produktmanager/innen erlangen ein tieferes Verständnis, wie Fragen zur Produkt- und Preisgestaltung am besten beantwortet werden können und werden in die Lage versetzt, den Umfang eines Conjoint-Projektes besser einzuschätzen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

 

Weitere Highlights auf marktforschung.de