Studie - Studie Operatives Produktmarketing Banken 2019

research tools
02.2019
64 Seiten

 
Typ:
Studie
Verfüg­barkeit:
verfügbar
Regionen/­Länder:
  • Deutschland
Sprache:
Deutsch

Bitte wählen Sie ein Lieferformat und klicken Sie unten auf einen Bestellbutton:

PDF-Datei + PPT-Datei per E-Mail, versandkostenfrei


Hinweise:

Informationen zur Studie:

Die Studie analysiert unter anderem folgende Aspekte:
  • welche Niveauveränderungen zeigen sich im Produktmarketing im Zeitverlauf?
  • welche Banken offenbaren in der Zeitreihenanalyse durchgehende Stärke?
  • welche Produkte fokussieren die zehn Banken und Bankengruppen?
  • welche Marketinginstrumente setzen die Banken ein? ?mit welchen Slogans und Motiven wird geworben?
  • welche Marketingmaßnahmen nutzen die Banken zur Bewerbung der einzelnen Produkte?
  • welche saisonalen Schwerpunkte setzen die Institute?
  • durch welche Marketingmaßnahmen entstehen Marketingpeaks?
  • welche Aktivitätsschwerpunkte zeigen die Banken im Marketingportfolio?
Forschungsdesign: Analyse und Vergleich der operativen Marketingmaßnahmengruppen im deutschen Bankenmarkt, bestehend aus Social Media/PR (Facebook, Google+, Twitter, YouTube), Finanzportalpräsenz, Suchmaschinenanzeigen und Werbeausgaben (Internet, Print, Radio und TV). Werbespendingdaten und Werbemotive entstammen der Werbedatenbank von AdVision digital.
Inhaltsverzeichnis:

Management Summary 3

Forschungsdesign 8

Trends 11

Benchmarks Operatives Bankenmarketing 17

Marketingportfolio 24

Werbemotive, Suchmaschinenanzeigen, Preisvergleiche, Postings zu den Marketingpeaks 30

Marketingniveau der Banken nach Marketinginstrumenten 41

Marketingniveau der Banken nach Produktgruppen 52

Kontakt 63

Ausgewählte Ergebnisse

  • Die zehn betrachteten Banken und Bankengruppen nutzen ausnahmslos einen Mix aus allen vier untersuchten Marketingmaßnahmengruppen. Zwei Bankengruppen legen einen Fokus auf Social Media/PR, zwei Institute sind schwerpunktmäßig auf Finanzportalen präsent.
  • Die beiden großen Bankengruppen Sparkassen und VR-Banken erzielten in 2018 gemeinsam nur einen Anteil von knapp 20 Prozent der Marketingaktivitäten aller Banken/Bankengruppen und bleiben damit klar hinter ihren Marktanteilen zurück.
  • Auf das Girokonto entfiel in 2018 mit Anteilen zwischen 27 und 59 Prozent durchgängig der höchste Anteil aller operativ steuerbaren Marketingmaßnahmen.
  • Sowohl in 2017 als auch in 2018 verzeichnete der Monat Dezember verstärkte Marketingaktivitäten, während die beiden Zeiträume Januar-März ein geringeres Aktivitätsniveau verzeichneten.
  • Kreditkarten werden stark über Social Media/PR kommuniziert, bei Ratenkrediten gehört Werbung zum primären Marketinginstrument. Bei Wertpapieren entfallen 37 Prozent der Maßnahmen auf Finanzportale.
  • Im Produkt Ratenkredit entfielen auf die Targobank knapp die Hälfte der Marketingmaßnahmen aller Banken und Bankengruppen.

* Alle Preise sind netto ausgewiesen. In Abhängigkeit von Ihrer Rechnungsanschrift ist hierauf noch USt. zu entrichten (Deutschland z.Z. 19%). Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus