Studie - Netzdienstleistungen in Deutschland bis 2025 (5. Auflage)

trend:research GmbH
09.2018
396 Seiten

 
Typ:
Studie
Verfüg­barkeit:
verfügbar
Regionen/­Länder:
  • Deutschland
Sprache:
Deutsch

Bitte wählen Sie ein Lieferformat und klicken Sie unten auf einen Bestellbutton:

PDF-Datei per E-Mail + Papierversion, versandkostenfrei


Hinweise: Bitte beachten Sie, dass die Studie ENTWEDER als PDF-Datei per E-Mail (Single-User-License, nicht druckbar, kopiergeschützt) ODER als Papierversion geliefert wird. Bitte geben Sie im Bestellverlauf unter "Bemerkungen" das von Ihnen gewünschte Lieferformat an. Bei Rückfragen erreichen Sie unter service@marktforschung.de.

Der Netzausbau ist wesentliche Voraussetzung für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. In den kommenden Jahren sind umfangreiche Investitionen in den Ausbau der Netze erforderlich. Für die Netzbetreiber ergibt sich einerseits die Frage, ob sie die Netzdienstleistungen extern vergeben oder selbst umsetzen und andererseits, wie viel Netzausbau erforderlich ist und wie weit die Netze durch Digitalisierung und neue IT-Strukturen optimiert werden können.Der Markt für Netzdienstleistungen ist hart umkämpft: neben Energieversorgern, Stadtwerken und Netzbetreibern, die den Betrieb der Netze verantworten, sind unabhängige Netzdienstleister im Markt aktiv. Zudem werden die Integration von dezentralen Erzeugungsanlagen sowie die intelligente Steuerung der steigenden Zahl von Verbrauchern und Erzeugern immer bedeutender, um die Versorgungssicherheit aufrecht zu erhalten. Das Produkt- und Dienstleistungsangebot der Anbieter ist vor allem von neuen (digitalen) Entwicklungen rund um Smart Grids, Energiespeicher und Elektromobilität geprägt. So gelangen zunehmend IT- und kommunikationsgestützte Netzdienstleistungen wie Lastmanagement oder Fernüberwachung und -steuerung von Netzen und Anlagen in den Fokus der Marktakteure.
Die fünfte Auflage der Studie Netzdienstleistungen in Deutschland bis 2025 widmet sich den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen und verschafft einen fundierten Überblick über die Potenziale und Trends im Markt. Dabei zeigt sie die Entwicklung der Marktpotenziale für Netzdienstleistungen bis 2025 detailliert auf. Zudem beantwortet die Studie u. a. folgende Fragen:
  • Welche Netzdienstleistungen werden in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen?
  • Wie hoch ist der Ausbaubedarf in den kommenden Jahren? Welche Bedeutung spielt zukünftig die (digitale) Steuerung der Netze?
  • Wie wird sich das Marktvolumen in den Teilmärkten (nach Produkten und Dienstleistungen) entwickeln?
  • Bei welchen Produkten und Dienstleistungen bestehen die größten Wachstumspotenziale in den kommenden Jahren?
  • Wie stellt sich die Wettbewerbssituation in den jeweiligen Teilmärkten dar? In welchen Bereichen ist mit neuen Marktteilnehmern zu rechnen?
  • Welche Trends, Chancen und Risiken zeichnen sich im Markt ab?
  • Welche Vertriebsstrategien werden von den Anbietern zukünftig verfolgt?
Inhaltsübersicht

Inhaltsverzeichnis

1 Summaries

1.1 Executive Summary

1.2 Management Summary

2 Allgemeine Grundlagen

2.1 Einleitung

2.2 Aufgabenstellung und Zielsetzung

2.3 Methodik

2.4 Begriffsdefinitionen und Abgrenzung

3 Rechtliche Rahmenbedingungen

3.1 Übersicht europäischer Richtlinien

3.1.1 Energieeffizienz-Richtlinie

3.1.2 EU-Richtlinie zu Vorschriften für den Elektrizitätsbinnenmarkt

3.1.3 EU-Richtlinie zu Vorschriften für den Erdgasbinnenmarkt

3.1.4 Erneuerbare-Energien-Richtlinie

3.2 Allgemeine energiewirtschaftliche Regelungen in Deutschland

3.2.1 Digitalisierungsgesetz

3.2.2 Messstellenbetriebsgesetz (MsbG)

3.2.3 Erneuerbare-Energien-Gesetz

3.2.4 Energiewirtschaftsgesetz

3.3 Netzspezifische Regelungen in Deutschland

3.3.1 Stromnetz Aktionsplan

3.3.2 Ausgleichs- und Bilanzierungsregeln Strom und Gas (MaBIS und GaBI Gas)

3.3.2.1 MaBis

3.3.2.2 GaBI Gas

3.3.3 Geschäftsprozesse zum Lieferantenwechsel Strom und Gas (GPKE und GeLi Gas)

3.3.3.1 GPKE

3.3.3.2 GeLi Gas

3.3.4 Strom- und Gasnetzzugangsverordnung (StromNZV und GasNZV)

3.3.4.1 Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV)

3.3.4.2 Gasnetzzugangsverordnung (GasNZV)

3.3.5 Strom- und Gasnetzentgeltverordnung (StromNEV und GasNEV)

3.3.6 Anreizregulierungsverordnung (ARegV)

3.3.7 Grundversorgungsverordnungen (StromGGV und GasGGV)

3.3.8 Niederspannungs- und Niederdruckanschlussverordnung (NAV und NDAV)

3.3.9 Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG)

3.3.10 Energieleitungsbaugesetz (EnLAG)

3.3.11 Verordnung zur Regelung des Netzanschlusses von Anlagen zur Erzeugung von elektrischer Energie (Kraftwerks-Netzanschlussverordnung – KraftNAV)

4 Netzstrukturen in Deutschland

4.1 Übersicht Energiemarkt

4.1.1 Entwicklung der Energieerzeugung

4.1.2 Entwicklung der erneuerbarer Energien

4.1.3 Strompreisentwicklung

4.1.4 Stromverbrauch

4.1.5 Gasmarkt

4.2 Stromnetz

4.2.1 Europäisches Verbundsystem

4.2.2 Netzstruktur in Deutschland

4.2.3 Altersstruktur der Netzkapazitäten

4.2.4 Geplanter Ausbau

4.3 Gasnetz

4.3.1 Einbindung in Europa

4.3.2 Netzstruktur in Deutschland

4.3.3 Alter und Betreiberstruktur der heutigen Netzkapazitäten

4.3.4 Geplanter Ausbau

5 Netzdienstleistungen im Stromnetz

5.1 Organisatorische Einordnung von Netzdienstleistungen im Netzbetrieb

5.2 Planung/ Projektierung

5.2.1 Planung/ Projektierung

5.2.2 Netzplanung und Netzberechnung

5.2.2.1 Planung von neuen Netzen

5.2.2.2 Netzberechnungen

5.2.2.3 Dienstleistungsangebot im Bereich Netzplanung

5.3 Bau

5.3.1 Bauleitung/ Bauüberwachung

5.3.2 Netzausbau

5.3.3 Anschluss dezentraler Erzeugungsanlagen

5.3.4 Bau von Hausanschlüssen

5.4 Betrieb/ Systemdienstleistungen

5.4.1 Frequenzhaltung

5.4.2 Spannungshaltung

5.4.3 Versorgungswiederaufbau

5.4.4 System-/ Betriebsführung

5.5 Instandhaltung

5.5.1 Inspektion, Wartung und Instandsetzung von Anlagen und Netzen

5.5.2 Kabelprüfung/ -diagnose, Fehlerortung

5.5.3 Schutzprüfungen und Schadensanalysen

5.6 Zähler- und Messwesen

5.6.1 Gerätemanagement und Zählerbereitstellung

5.6.2 Ablesung und Datentransfer

5.6.3 Betrieb und Wartung von Messanlagen

5.6.4 Energiedatenmanagement

5.6.5 Smart Metering

6 Netzdienstleistungen im Gasnetz

6.1 Organisatorische Einordnung von Netzdienstleistungen im Netzbetrieb

6.2 Planung

6.2.1 Planung/ Projektierung von Anlagen

6.2.2 Netzplanung und Netzberechnung

6.3 Bau

6.3.1 Bau von Gasanlagen und -leitungen

6.3.2 Bauüberwachung

6.3.3 Bau von Hausanschlüssen

6.4 Betrieb

6.4.1 Betriebsführung, Dispatching

6.4.2 Netzführung und Lastmanagement

6.4.3 Kathodischer Korrosionsschutz

6.4.4 Störungsstatistik und Störungsmanagement

6.5 Instandhaltung

6.5.1 Inspektion, Wartung und Instandsetzung von Anlagen, Netzen und Netzstationen

6.5.2 Rohrleitungskontrolle

6.5.3 Bereitstellung von Warn- und Messgeräten sowie Messleistungen

6.5.4 Wiederkehrende Explosionsschutzprüfungen

6.6 Zähler- und Messwesen

6.6.1 Gerätemanagement und Zählerbereitstellung

6.6.2 Ablesung und Datentransfer

6.6.3 Betrieb und Wartung von Messanlagen

6.6.4 Energiedatenmanagement

6.7 Neue Produkte und Dienstleistungen

7 Zielkundengruppen und Kundenanforderungen

7.1 Vertriebsorganisation

7.2 Kundensegmentierung

7.2.1 Netzbetreiber (Stadtwerke/ Energieversorger)

7.2.2 Industrie- und Gewerbekunden

7.2.3 Erzeugungsanlagenbetreiber

7.3 Vertriebswege und -prozesse

7.3.1 Bedeutung digitaler Vertriebswege

7.3.2 Nach Kundengruppen

7.4 Kundenanforderungen

8 Marktentwicklung bis 2025

8.1 Einleitung und Zielsetzung

8.2 Vorgehen und Methodik

8.2.1 Definition und Übersicht der Szenarien

8.2.2 Übersicht der Prämissen

8.3 Detailbeschreibung der Prämissen

8.3.1 Konjunkturentwicklung

8.3.2 Zinsentwicklung

8.3.3 Bevölkerungsentwicklung

8.3.4 Verfügbarkeit Fachpersonal

8.3.5 Rechtliche Rahmenbedingungen

8.3.6 Ausbau erneuerbarer Energien

8.3.7 Strompreisentwicklung

8.3.8 Ausbau Stromspeicher

8.3.9 Stromverbrauch

8.3.10 Klimaschutzpolitik/ -ziele

8.3.11 Ausstieg Kohlekraftwerke

8.3.12 Gasverbrauch

8.3.13 Konkurrierende Wärmeerzeugungstechnologien

8.3.14 Spezifische Prämissen auf die Entwicklung einzelner Netzdienstleistungen

8.3.14.1 Systemdienstleistungen

8.3.14.2 Sektorkopplung

8.3.14.3 Smart Metering

8.4 Marktentwicklung bis 2025

8.4.1 Befragungsergebnisse

8.4.2 Stromnetze

8.4.2.1 Ausbau der Stromnetze

8.4.2.2 Instandhaltung der Stromnetze

8.4.2.3 Entwicklung der Anzahl Umspannwerke

8.4.2.4 IT-Infrastruktur und Netzsteuerung

8.4.2.5 Systemdienstleistungen

8.4.2.6 Mess- und Zählerwesen

8.4.3 Gasnetze

8.4.3.1 Ausbau der Gasnetze

8.4.3.2 Instandhaltung der Gasnetze

8.5 Zusammenfassung/ Fazit

9 Wettbewerb

9.1 Wertschöpfungsketten

9.2 Wettbewerbsstruktur

9.2.1 Rollen der Marktteilnehmer

9.2.1.1 Netzbetreiber

9.2.1.2 Unabhängige Netzdienstleister

9.2.2 Wettbewerbsebenen nach Dienstleistungen

9.2.2.1 Planung

9.2.2.2 Bau

9.2.2.3 Betrieb (Systemdienstleistungen)

9.2.2.4 Mess- und Zählerwesen

9.3 Neue Marktteilnehmer

9.4 Wettbewerbsintensität

10 Trends, Chancen und Risiken

10.1 Trends

10.1.1 Markttrends

10.1.2 Politische Trends

10.1.3 Wettbewerbstrends

10.2 Chancen und Risiken

10.2.1 Chancen

10.2.1.1 Befragungsergebnisse

10.2.1.2 … für Netzbetreiber

10.2.1.3 … für unabhängige Netzdienstleister

10.2.2 Risiken

10.2.2.1 Befragungsergebnisse

10.2.2.2 … für Netzbetreiber

10.2.2.3 … für unabhängige Netzdienstleister

11 Strategieoptionen

11.1 Einleitung und Strategiedefinition

11.2 Optionen zur Strategiefindung

11.3 Strategieoptionen

11.3.1 Allgemeine Strategieoptionen

11.3.1.1 Partnerschaft/Kooperation

11.3.1.2 Technologieführerschaft

11.3.1.3 Auf- und Ausbau des Dienstleistungsangebotes

11.3.1.4 Full-Service-Angebot

11.3.1.5 Nischenstrategie

11.3.1.6 Preisführerschaft

11.3.2 Strategieoptionen für einzelne Marktteilnehmer

11.3.2.1 … für Netzbetreiber

11.3.2.2 … für unabhängige Netzdienstleister

12 Anhang

12.1 Unternehmensprofile ausgewählter Marktteilnehmer

12.1.1 Netzbetreiber Strom

12.1.1.1 BS.ENERGY Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG (Braunschweiger Netz GmbH)

12.1.1.2 EAM GmbH & Co. KG

12.1.1.3 enercity Netzgesellschaft mbH

12.1.1.4 EWE NETZ GmbH

12.1.1.5 HAMBURG ENERGIE GmbH

12.1.1.6 RheinEnergie AG

12.1.1.7 wesernetz Bremen GmbH

12.1.2 Übertragungsnetzbetreiber Strom

12.1.2.1 50Hertz Transmission GmbH

12.1.2.2 TenneT TSO GmbH

12.1.2.3 TransnetBW GmbH

12.1.2.4 Westnetz GmbH

12.1.3 Netzbetreiber Gas

12.1.3.1 Bayernnets GmbH

12.1.3.2 Fluxys Deutschland GmbH

12.1.3.3 Fluxys TENP GmbH

12.1.3.4 GASCADE Gastransport GmbH

12.1.3.5 Gastransport Nord GmbH

12.1.3.6 Gasunie Deutschland Transport Services GmbH

12.1.3.7 GRTgaz Deutschland GmbH

12.1.3.8 jordgasTransport GmbH

12.1.3.9 Lubmin-Brandov Gastransport GmbH

12.1.3.10 NEL Gastransport GmbH

12.1.3.11 Nowega GmbH

12.1.3.12 ONTRAS Gastransport GmbH

12.1.3.13 OPAL Gastransport GmbH & Co. KG

12.1.3.14 Open Grid Europe GmbH (OGE)

12.1.3.15 Transnet bw GmbH

12.1.3.16 Thyssengas GmbH

12.1.4 Unabhängige Netzdienstleister

12.1.4.1 ABB Asea Brown Boveri Ltd

12.1.4.2 Bilfinger Engineering & Technologies GmbH

12.1.4.3 Bohlen & Doyen GmbH

12.1.4.4 GETEC ENERGIE Holding GmbH

12.1.4.5 Omexom Service GmbH

12.1.4.6 Siemens AG

12.1.4.7 SPIE SAG GmbH

12.2 Glossar

12.3 Abbildungsverzeichnis

12.4 Tabellenverzeichnis

* Alle Preise sind netto ausgewiesen. In Abhängigkeit von Ihrer Rechnungsanschrift ist hierauf noch USt. zu entrichten (Deutschland z.Z. 19%). Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus