Studie - Marketing-Mix-Analyse Bausparen 2016

research tools
11.2016
316 Seiten

 
Typ:
Studie
Verfüg­barkeit:
verfügbar
Regionen/­Länder:
  • Deutschland
Sprache:
Deutsch

Bitte wählen Sie ein Lieferformat und klicken Sie unten auf einen Bestellbutton:

PDF-Datei + PPT-Datei per E-Mail, versandkostenfrei


Hinweise:

Analysen:
  • Produktportfolio-Vergleich
  • Vergleichsanalyse der Bausparverträge
  • Gebühren und Zinsen im Vergleich
  • Positionierung in Vergleichsportalen und Suchmaschinen
  • Auswertung von Telefonanfragen bei den untersuchten Anbietern
  • Auswertung von Onlineanfragen bei den untersuchten Anbietern
  • Werbeausgaben / Motive in Internet, Print, Radio, TV
  • Präsenz in SocialMedia (Facebook, Google+, Twitter, YouTube)
  • Analyse von Konsistenz und Alleinstellung bei Vorteilsargumenten und Werbemotiven
  • Marketing-Mix-Ranking auf Basis aller erfassten Marketingmaßnahmen
  • statistische Analyse der Marketing-Positionierung
Inhaltsverzeichnis:
  • Management Summary 7
  • Forschungsdesign 14
  • Produkt 18
  • Produktportfolio 23
  • Produktportfolio nach Zielgruppen 27
    Standardkunden, Onlinekunden, anspruchsvolle Kunden, junge Kunden
  • Services 28
    Vertragsführungswege, Mindestbausparsumme, Mindestsparrate, maximale Sparrate, maximale Laufzeit, flexible Anpassung, Wahlzuteilung, Sondertilgungen, Konto-/Darlehensgebühren, Prämien/Boni, Riester-Verträge, Zinsgarantie, Jugendbonus
  • Zusatzleistungen für Standard-und Onlinekunden 32
  • Zusatzleistungen für die Zielgruppe junge Kunden 37
  • Zusatzleistungen für die Zielgruppe anspruchsvolle Kunden 39
  • Auszeichnungen 41
  • Weitere Produktmaßnahmen 44
  • Alleinstellungsmerkmale 49
  • Konditionen 51
  • Relevante Angaben beim Onlinerechner 56
  • Bausparguthaben nach Profilen 58
    Ranking nach höchstem Bausparguthaben, Abweichungen als Index, Kennzahlen der Profile
  • Guthabenzinsen und Vergünstigungen 62
    Guthabenzins, Vergünstigungen junge Leute, zusätzliche Sparrate
  • Gebühren 63
    Abschlussgebühr, Jahresgebühr, Hotline-Gebühr
  • Weitere Konditionenmaßnahmen 64
  • Alleinstellungsmerkmale 69
  • Distribution 71
  • Vertriebswege 77
    Filiale, Internet, mobiler Vertrieb, Telefon
  • Vertriebsmodelle 78
    Freundschaftswerbung, Vertriebspartner
  • Wechselprämie 80
  • Website 81
    Usability, Feature
  • Apps für mobile Endgeräte 85
  • Kontaktmöglichkeiten 88
  • Vergleichsportal-Marketing 95
    Vergleichsportale, Listungen, Platzierungen, Scoring
  • Servicecenter-Performance Telefon 99
    50 Mystery Calls zu Wartezeiten, Antwortqualität, Besonderheiten
  • Servicecenter-Performance Online 104
    50 Mystery Mails zu Reaktionszeiten, Antwortqualität, Besonderheiten
  • Weitere Distributionsmaßnahmen 115
  • Alleinstellungsmerkmale 120
  • Kommunikation 122
  • Website 131
    Slogans, Nutzenargumente
  • Flyer und Prospekte 141
    Formate, Inhalte, Motive
  • Kundenmedien 149
    Kundenmagazin, Newsletter
  • Werbung 150
    Werbeaufwendungen nach Mediengattungen, im Zeitverlauf, wichtige Werbemotive
  • Suchmaschinen-Marketing 163
    Platzierung von Suchtreffern und Suchanzeigen, Scoring
  • Social Media-Marketing 178
    Blog, Forum, Facebook, Google+, YouTube, Scoring
  • Public Relations 205
    Pressemitteilungen, Presseresonanz, Presseeffizienz
  • USP-Analyse 217
    Verwendete USPs nach Medien, Konsistenz über die Medien, Alleinstellungen
  • Motivanalyse 232
    Verwendete Motive nach Medien, Konsistenz über die Medien, Alleinstellungen
  • Weitere Kommunikationsmaßnahmen 245
  • Alleinstellungsmerkmale 250
  • Stärken und Schwächen 252
  • Marketingranking 266
  • Produkt 270
  • Konditionen 277
  • Distribution 283
  • Kommunikation 292
  • Marketing-Mix gesamt 302
  • Marketing-Positionierung 305
  • Quellenverzeichnis 313
  • Kontakt 315
Ausgewählte Ergebnisse:
  • Die berücksichtigten Anbieter von Bausparverträgen verfügen über ein Portfolio von einem und fünf unterschiedlichen Bausparprodukten.
  • Ein Vergleich von zehn Nutzerprofilen zeigt, dass die Hälfte der Anbieter mindestens einmal das höchste Bausparguthaben gutschreibt. Fünf Anbieter gewähren jungen Kunden Vergünstigungen.
  • Eine Bausparkasse schneidet hinsichtlich der Performance in Vergleichsportalen mit einer hohen Anzahl an Erstplatzierungen deutlich besser ab als die untersuchten Mitbewerber.
  • deutliche Unterschiede bestehen hinsichtlich der Qualität des Kundendienstes bei per E-Mail eingereichten Anfragen. Bei Telefonanfragen hingegen ist die Antwortqualität durchgehend gut.
  • Die klassische mediale Kommunikation verteilt sich fast ausschließlich auf drei Anbieter. Geworben wird in den Medien Internet, TV und Zeitschriften.
  • Neun der zehn Anbieter unterhalten deutschsprachige Profile in Social Media Kanälen, jedoch nur zwei Anbieter posten intensiv bausparrelevante Inhalte.
Forschungsdesign:
Die Studie basiert auf Marktinformationen aus eigenen Erhebungen, Online-Datenbanken, Mystery Research und verschiedensten Sekundärquellen. Hier sind insbesondere die kostenpflichtigen Daten von AdVisiondigital(Werbespendings, Werbemotive) zu nennen. Die Studie ist im November 2016 erschienen

* Alle Preise sind netto ausgewiesen. In Abhängigkeit von Ihrer Rechnungsanschrift ist hierauf noch USt. zu entrichten (Deutschland z.Z. 19%). Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus