Marktanalyse - Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke in Deutschland

Unternehmensberatung Titze GmbH
02.2013
361 Seiten

 
Typ:
Marktanalyse
Verfüg­barkeit:
verfügbar
Regionen/­Länder:
Deutschland
Sprache:
Deutsch

Bitte wählen Sie ein Lieferformat und klicken Sie unten auf einen Bestellbutton:

PDF-Datei per E-Mail, versandkostenfrei


Marktanalyse - Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke in Deutschland

11. Auflage mit 361 Seiten sowie 199 Tabellen und Grafiken

Die Bad- und Sanitärbranche steht aktuell vor den größten Veränderungen ihrer Entwicklung. Traditionelle Liefermärkte brechen deutlich ein, dafür entstehen neue Exportmärkte im Einzelhandel wie auch gerade im Objektgeschäft. Hinzu kommt das Geschäftsfeld Onlinehandel, das für Preistransparenz sorgt und somit die bestehenden Absatzkanäle gehörig unter Druck setzt.
Seit 1995 analysiert die Unternehmensberatung Titze GmbH den Bad- und Sanitärmarkt in Deutschland. Badmöbel und Spiegelschränke sind ein elementarer Bestandteil dieser langjährigen Marktanalyse. Die nun 11. Auflage dieser Studie steht für die Tradition der systematischen Marktforschung.

Die Rahmenbedingungen im Bad stimmen. Die Endverbraucher definieren ihr Bad als wesentlichen Faktor des täglichen Wohlfühlens. 2,5 Millionen Bäder im gehobenen Bereich warten auf ihre baldige Sanierung.
Die Branche benötigt Antworten auf die zentralen Herausforderungen und die daraus resultierenden Einflüsse
• Herausforderung Preistransparenz — Wie reagiert der Endverbraucher?
• Herausforderung Vertriebswege — Welchen Einfluss gewinnt die neue Handelswelt E-Commerce?
• Herausforderung Sortiment — Welche Trends sorgen für attraktive neue Produkte?
• Herausforderung Endkunden — Wie gelingt die Endstigmatisierung der Menschen mit einem Defizit?
Die Studie analysiert die aktuellen Branchenprobleme und zeigt alle wesentlichen Zukunftstrends bis 2020 auf. Wir helfen Ihnen, erfolgreich zu verkaufen. Nach Durchsicht der Studie stehen wir Ihnen für ein zweistündiges Beratungsgespräch in Neuss ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

Was Sie erwartet:
- Rahmendaten des Badmarktes
- Badstruktur
- Konsumentenstruktur
- Badmöbel und Spiegelschränke — Marktvolumen 2003 bis 2012
- Produktion, Im- und Export, Inlandsmarktversorgung
- Herstellersituation mit Marktbedeutung der TOP 10 Anbieter
- Handelsstruktur mit Marktanteile aller Vertriebswege
- Der stationäre Handel mit seinen sieben Vertriebswegen
- Der Distanzhandel
- Die neue Handelswelt mit E-Commerce, Mobile und Social Commerce
- Objektgeschäft
- Sortiment mit Vermarktungsniveaus, Materialien, Preisklassen und vielem mehr
- Trendentwicklungen bis 2020


In der Marktanalyse werden folgende Marktsegmente analysiert:
• Badmöbel
• Badkombinationen
• Badzusammenstellungen
• Badblöcke
• Einzelmöbel
• Spiegelschränke




PRESSEMITTEILUNG
Badmöbel erreichen Inlandshoch — Handelsstrukturen im Wandel

Die 11. Auflage der Marktstudie 'Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke in Deutschland bis 2020' ist heute erschienen. Sie ist Teil der Badtrilogie 2013. Das umfangreiche Kompendium mit allen wesentlichen Informationen basiert auf der Befragung von 150 Marktteilnehmern im Januar 2013. Die Studie hat einen Umfang von 361 Seiten mit 199 farbigen Tabellen und Grafiken.

Neuss, 01.02.2013 — Nach wie vor ist das Neubauvolumen in Deutschland auf rund 200.000 Einheiten jährlich limitiert. Eine deutliche Verbesserung dieser Zahlen ist mittelfristig nicht zu erwarten. Demgegenüber steht in Deutschland aber ein gewaltiges Renovierungspotential. Das Bad spielt dabei eine erhebliche Rolle. Das reicht vom Kauf eines einzelnen Produktes bis hin zur kompletten Badrenovierung. 1,4 Millionen Haushalte in Deutschland beabsichtigen eine derartige Badkomplettrenovierung durchzuführen. Die Badsanierung ist einer der zentralen Wünsche in deutschen Haushalten.
Ein entscheidender Faktor zur Beurteilung für viele Bäder ist ihre altersgerechte Tauglichkeit. Danach sind nur 29% aller deutschen Bäder aktuell für ältere Menschen zu nutzen. Demzufolge besitzen 71% der Bäder einen nachweislichen Optimierungsbedarf. Die Modernisierung von Bädern wird in den nächsten Jahren in Ergänzung zu den neu erbauten Bädern ein ganz wichtiger wirtschaftlicher Faktor.
Das ist nicht verwunderlich, wurden seit dem Einzug doch 21,5 Millionen Erstbäder in Deutschland noch nicht renoviert. Ihr Durchschnittsalter beträgt 19,2 Jahre. 5,8 Millionen Bäder sind seit mehr als 25 Jahren nicht renoviert worden.
Die Inlandsmarktversorgung für Badmöbel und Spiegelschränke ist in den Jahren seit der Jahrtausendwende geprägt von einem permanenten Auf und Ab. Erst seit 2010 ist ein kontinuierlicher Anstieg festzustellen. 2012 wurde erstmals die Schallmauer von 500 Millionen Euro für die Inlandsmarktversorgung geknackt. Zum hohen Wert in 2012 tragen sowohl die höchste Produktivität der letzten zehn Jahre als auch ein sehr hohes Importvolumen bei.
In Deutschland sind heute 180 Hersteller von Badmöbeln und Spiegelschränken am Markt aktiv, davon kommen allerdings nur noch 54 aus Deutschland.
Die Absatzstruktur für Badmöbel ist weiter in Bewegung. Der Möbel- und Küchenhandel verliert 0,5%, kann aber seine Spitzenposition mit 33,5% behaupten. Der Sanitär- und Badhandel kann seine Verluste stoppen und legt um 0,5% auf 19% Marktanteil zu. Vorbei sind die goldenen Zeiten der Bau- und Heimwerkermärkte, die 1% verlieren und auch bei 19% landen. Größter Nutznießer der Marktveränderungen ist der Onlinehandel. Er legt 1,5% zu und erreicht inzwischen 16,5% Marktanteil. Der Sonstige stationäre Handel fällt auf 7% zurück.
Die Marktanteile werden sich auch in den nächsten Jahren weiter verschieben. Sanitär- und Badhandel werden in ihrer Marktentwicklung schwanken. Der Möbel- und Küchenhandel wird leicht verlieren. Gleiches gilt für den Sonstigen stationären Handel. Bau- & Heimwerkermärkte verlieren sogar deutlich.
Deutliche Steigerungen erzielt hingegen der Distanzhandel. Der Objektmarkt stagniert bei circa 5%.
Besonders detailliert beschäftigt sich die Titze-Marktstudie mit dem schnell wachsenden Markt des Distanzhandels. Neben den ausführlichen Erläuterungen, wie E-Commerce und zukünftig auch Mobile Commerce den Markt verändern werden, verdeutlicht die Studie das ungewöhnlich breite Produktangebot des Distanzhandels. Das geht aus einer Untersuchung der 123 wichtigsten Distanzhändler hervor. Dabei wird unterschieden zwischen
• Klassischer Versandhandel
• Onlinehandel Bad (führt überwiegend Bad- und Sanitärprodukte)
• Onlinehandel Vollsortiment (führt alle Produktgruppen u.a. auch Bad- und Sanitärprodukten)

Ganz speziell beleuchtet werden darüber hinaus die Aktivitäten von Ebay und Amazon.

Über die Unternehmensberatung Titze GmbH:
Die Unternehmensberatung Titze GmbH ist zwei mehr als 20 Jahren der Beratungsspezialist in der Möbel- und Einrichtungsbrache
Heute gliedern sich die Geschäftsaktivitäten in die drei Geschäftsfelder
Consulting
• Research
• Public Relations

Schwerpunkt der Beratungstätigkeit ist die Einrichtungsbranche ausgehend von Wohnmöbeln der Bereiche Polster, Schlafen, Wohnen über Büromöbel, Küchenmöbel einschließlich Arbeitsplatten und Spülen und Badmöbel einschließlich Sanitärprodukte bis hin zu allen Wohnaccessoires und Fachsortimenten.
Durch die Veröffentlichung von mittlerweile mehr als 60 multi-client-Studien zu den verschiedenen Einrichtungsthemen hat sich die Unternehmensberatung Titze in der Branche auch international einen Namen gemacht.
Wir bieten unseren Kunden Kompetenz und Erfahrung aus mehr als zwanzig Jahren intensiver Arbeit für die Möbelbranche.
Gleichzeitig ist die Unternehmensberatung Titze GmbH Fördermitglied bei den Verbänden der Holz- und Möbelindustrie e.V. in Herford, der wichtigsten Branchenorganisation der Einrichtungsbranche.



Im Preis der Studie enthalten ist ein kostenloses zweistündiges Strategiegspräch mit dem Autor in Neuss, GERMANY.
Inhaltsverzeichnis - Marktanalyse - Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke in Deutschland

11. Auflage mit 361 Seiten sowie 199 Tabellen und Grafiken



Inhaltsverzeichnis



01 Einführung 8

Hintergrund 8

Stichprobe der Handelsbefragung 11

Wichtigste Ergebnisse 17

02 Rahmendaten des Badmarktes 35

Wirtschaftsdaten 36

Bevölkerungsentwicklung 43

Wohnungsbestand 52

Neubauvolumen 58

Sanierungsvolumen 64

03 Badstruktur 73

Größe 74

Alter 76

Ausstattung 79

Nutzung 85

04 Konsumenten 90

Wohnsituation 92

Anschaffungsplanung 96

Ausgabenbereitschaft 103

Zielgruppen 111

Kunden mit körperlichen Defiziten 114

05 Marktvolumen 118

Produktion 119

Import und Lieferländer 121

Export und Abnehmerländer 122

Inlandsmarktversorgung 123

06 Herstellersituation 126

Anbieterstruktur 127

Marktbedeutung der TOP 10 Anbieter 131

Umsätze der TOP 10 Anbieter 135

07 Handelsstruktur 139

Veränderungsprozesse 140

Einkaufsverbände 146

Marktanteile des Handels nach Vertriebsformen 152

08 Die alte Handelswelt — Stationärer Handel 157

Sanitärhandel 158

Bad- und Fliesenhandel 161

Bau- und Heimwerkermärkte 163

Möbelfachhandel 167

Möbelmitnahme und Möbeldiscount 176

Küchenhandel 180

Sonstiger stationärer Handel 185

09 Die neue Handelswelt — Distanzhandel 191

Versandhandel 192

Onlineportale 199

TV-Shopping 211

Struktur der Badmöbelangebote im Distanzhandel 214

10 Die neue Handelswelt — E-Commerce 218

Allgemeine Informationen 219

Rahmendaten 220

Käufer 228

Angebot Badmöbel 236

Umsatz und Entwicklung 248

11 Die Zukunft der neuen Handelswelt 262

Mobile Commerce 263

Social Commerce 282

12 Objektgeschäft 292

Bauunternehmen 294

Banken und Versicherungen 295

Hotellerie 297

Sonstige 299

13 Sortiment 300

Sortimentsüberblick 301

Vermarktungsniveau 307

Frontmaterialien 310

Oberflächen 314

Frontfarben 316

Preisklassen 318

Kaufkriterien 319

Stilrichtungen 321

Zubehör 322

Innovationen 325

Produkttrends 326

14 Trendentwicklungen bis 2020 328

Endverbraucher 329

Sortiment 333

Herstellerstruktur 335

Handelsstruktur 337

Allgemeine Trends bis 2020 339

Produkttrends bis 2020 342

Anhang

Übersicht Tabellen und Grafiken

Marktübersicht Distanzhändler

Abkürzungsverzeichnis



Verzeichnis der Tabellen und Grafiken



Kapitel 1: Einführung

Größe der Verkaufsfläche für Bad- und Sanitärprodukte in %

Umsatzentwicklung der Produktgruppen in den letzten zwei Jahren (Angaben in % pro Jahr)

Einschätzung der Produktgruppen nach Kategorien in %

TOP 15 Anbieter von Bad- und Sanitärprodukten in Deutschland nach Nennungen

Badgröße in Deutschland 2001, 2006 und 2011 in %

Anforderungen an ein Barrierefreies Bad in %

Inlandsmarktversorgung Badmöbel inklusive Spiegelschränke 2003 bis 2012 in Millionen Euro

Inlandsmarktversorgung Badmöbel und Spiegelschränke zu Herstellerabgabepreisen

Umsatzanteile nach Produktgruppen 2013 in %



Kapitel 2: Rahmendaten

Wirtschaftswachstum (BIP) in Deutschland Veränderung in % gegenüber dem Vorquartal

Industrielle Produktion in % zum Vormonat in Deutschland Januar bis November 2012

Arbeitslosenquote in % in Deutschland Januar bis Dezember 2012

Einzelhandelsumsatz in % zum Vorjahr in Deutschland Januar bis November 2012

Inflationsrate in % in Deutschland Januar bis Dezember 2012

Preisanstieg in % in Deutschland 2003 bis 2012

Sparquote der privaten Haushalte in % des verfügbaren Einkommens in Deutschland 2003 bis 2012

Entwicklung der Bevölkerung in Deutschland bis 2060 in Mio. Einwohnern

Familien und andere Lebensformen in Deutschland

Verteilung der privaten Haushalte 2011 nach Haushaltsgröße in %

Veränderung der Verteilung der privaten Haushalte 2011 gegenüber 2005 in %

Entwicklung der Zahl der deutschen Haushalte in Millionen

Bevölkerung nach Altersgruppen 2008 in %

Bevölkerung nach Altersgruppen 2060 in %

Regionale Verteilung des Wohnungsbestandes in Deutschland 2011

Wohnungsbestand in Deutschland 2010 nach Ausstattung mit Räumen in %

Anteil der Bürger in Deutschland mit Wohnungseigentum 2010 in %

Wohnungseigentum in ausgewählten Ländern Europas 2008 in %

Anzahl der Baufertigstellungen in Deutschland 2003 bis 2011 in 1.000 Gebäuden

Anzahl der Baufertigstellungen in Deutschland 2003 bis 2011 in 1.000 Wohnungen

Fertiggestellte Wohnungen nach Bundesländern in Deutschland 2011

Anteil der Ein- und Zwei- bzw. Mehrfamilienhäuser an den Fertigstellungen im Wohnbau 2003 -2012

Fertiggestellte Wohnungen in Europa in Wohngebäuden

Geplante Renovierungsmaßnahmen in deutschen Haushalten bis 2013 in Mio. Personen

Gewünschte Wohnungsmodernisierung in %

Ausgaben für Modernisierung in Deutschland 2007 in Mio. Euro

Aspekte bei der Badsanierung in Deutschland in %

Maßgebliche Badsanierungen in Deutschland 2011 in %

Die zehn wichtigsten Renovierungsgründe im Bad in %

Informationsquellen über altersgerechte Bäder in %

Altersgerechte Bäder in Deutschland in %



Kapitel 3: Badstruktur

Badgrößen in Deutschland 2001, 2006 und 2011 in %

Altersstruktur der Wohngebäude in Deutschland in 1.000 Wohnungen

Alter der nicht renovierten Bäder 2011 in %

Gebäudeteile mit stärkerem Sanierungsbedarf in den kommenden drei Jahren in %

Die wichtigsten Wohnbereiche der Deutschen in %

Wichtige Räume der Deutschen in %

Badwünsche der Deutschen in %

Die TOP-Bewegungsgründer für die Deutschen bei ihrem Bad in %

Ausstattungsprobleme im deutschen Erstbad in %

Entwicklung des einheitlichen Designs im IST-Bad 2001 bis 2011 in %

Tägliche Aufenthaltsdauer im Bad in Minuten

Personenanzahl der Erstbadnutzer in %

Möglichkeit zur Entspannung im eigenen Bad in %

Zukünftige Bedeutung der Wohnbereiche in %

Bad und Schlafzimmer als einheitliche Wohnlösung in %



Kapitel 4: Konsumenten

Wohnwünsche für die Zukunft in %

Wohnwünsche im Alter in %

Wohnverhältnisse privater Haushalte nach Alter der Haupteinkommensperson 2008 in %

Zufriedenheit mit dem eigenen Bad in %

Konsumklimaindex von März 2012 bis Februar 2013

Top 10 Länder in Europa nach Kaufkraft 2012 in Euro je Einwohner

Informationsquellen der Endverbraucher zu aktuellen Möbeltrends in %

Kaufentscheidung beim Möbelkauf nach Wochen in %

Frage: Möchten Sie in diesem Jahr auf jeden Fall Ihr Bad renovieren?

Frage: Welche Kriterien spielen für Sie die größte Rolle bei einem neuen Badezimmer?

Frage: Welche Anschaffungen sind in diesem Jahr noch geplant?

Ausgaben für Renovierung und Einrichtung 2005 - 2010 in Mrd. Euro

Ausgaben je Haushalt für Möbel 2010 in Euro

Monatliche Ausgaben für Möbel- und Einrichtungsgegenstände pro Haushalt in Euro

Frage: Welche Möbel stehen derzeit auf Ihrer Einkaufsliste ganz oben?

Auswirkungen der Börsen- und Finanzkrise auf das Kaufverhalten von Möbeln in %

Ausgaben für Wohnveränderungen in %

Anteil Kreditverwendung in %

Finanzierung als wichtiges Instrument für den Geschäftserfolg in %

Die vier Wohntypen in %

Wunsch nach mehr Beratungskompetenz im Bereich Barrierefreiheit in %

Anforderungen an ein Barrierefreies Bad in %

Gründe für die Auswahl eines Sanitärhändlers bei Barrierefreien Bädern in %



Kapitel 5: Marktvolumen

Produktion von Badmöbeln inklusive Spiegelschränken in Deutschland 2003 bis 2012 in Millionen Euro

Produktion von Badmöbeln aus Holz in Deutschland 2003 bis 2012 in 1.000 Stück

Import von Badmöbeln inklusive Spiegelschränken in Deutschland 2003 bis 2012 in Millionen Euro

Export von Badmöbeln inklusive Spiegelschränken in Deutschland 2002 bis 2011 in Millionen Euro

Inlandsmarktversorgung Badmöbeln inklusive Spiegelschränken 2003 bis 2012 in Mio. Euro

Inlandsmarktversorgung Badmöbeln inklusive Spiegelschränken in Deutschland 2003 bis 2012 in Millionen Euro

Inlandsmarktversorgung Spiegelschränke 2003 bis 2012 in Mio. Euro



Kapitel 6: Herstellersituation

Anzahl Anbieter von Badmöbel 2003, 2009 und 2013

Anbieter von Badmöbeln nach Nationalität in %

Anzahl Anbieter von Spiegelschränken 2003, 2009 und 2013

Anbieter von Spiegelschränken nach Nationalität in %

Top 10 Anbieter von Badmöbeln und Spiegelschränken in allen Vertriebswegen nach Anzahl der Nennungen

Top 10 Anbieter von Badmöbeln und Spiegelschränken im Sanitär- und Badhandel nach Anzahl der Nennungen

Top 10 Anbieter von Badmöbeln und Spiegelschränken im Möbel- / Küchenhandel nach Anzahl der Nennungen

Top 10 Anbieter von Badmöbeln und Spiegelschränken im sonstigen Handel nach Anzahl der Nennungen

Marktanteil der TOP 10 Anbieter von Badmöbeln und Spiegelschränken 2012

Top 10 Anbieter von Badmöbeln und Spiegelschränken nach Inlandsumsatz in Mio. Euro

Kapitel 7: Handelsstruktur

Die alte Handelswelt - Stationärer Handel Die neue Handelswelt - Distanzhandel

Internethändler als Bedrohung des dreistufigen Vertriebsweges in %

Auftragsverlust durch Onlineshops in %

Möbel- und Kücheneinkaufsverbände nach Außenumsatz 2012 in Mio. Euro

Mitglieder der Möbel- und Kücheneinkaufsverbände weltweit 2011

Marktanteile Badmöbel und Spiegelschränke nach Vertriebsformen 2012 in %

Inlandsmarktversorgung Badmöbel und Spiegelschränke 2012 zu Herstellerabgabepreisen (Netto)

Distribution von Badmöbel und Spiegelschränke 2012 bis 2020



Kapitel 8: Die alte Handelswelt — Stationärer Handel

Anzahl der Verkaufsstellen der TOP 10 Baumärkte in Deutschland

Sortimentsentwicklung der Sanitärausstattung im 1. Halbjahr 2011 in %

Top 15 der stationären deutschen Möbelhändler 2012 nach Handelsumsatz in Mio. Euro

Umsatzentwicklung im Möbelhandel Umsätze der Top 20 von 2001 bis 2010 in Mrd. Euro

Gesamtverkaufsfläche der TOP 100 Möbelhäuser 2011 in qm

Küchenfachmärkte nach Verkaufsfläche in %

Top 15 der stationären deutschen Küchenhändler 2012 nach Handelsumsatz mit Küchen in Mio. Euro



Kapitel 9: Die neue Handelswelt - Distanzhandel

Umsätze im Distanzhandel 1970 - 2012 in Mrd. Euro

Entwicklung der Distanzhandelsumsätze 2007 - 2012 in Mrd. Euro

Anteil Versandhandel und E-Commerce am gesamten Distanzhandel 2007 - 2012 in %

Genutzte Informationsquellen im Distanzhandel nach Altersgruppen in %

Angebot der Versandhändler im Bereich Badmöbel und Spiegelschränke

Anzahl bei Ebay gekaufter Artikel in den letzten 6 Monaten in % der Bevölkerung

Anzahl bei Ebay verkaufter Artikel in den letzten 6 Monaten in % der Bevölkerung

Anzahl der angebotenen Möbel in der Ebay-Gruppe Bad 2005 - 2013

Anzahl der angebotenen Möbel in der Amazon-Gruppe Möbel 2012 und 2013

Anzahl der angebotenen Möbel in der Amazon-Gruppe Badmöbel

Badmöbel im Distanzhandel - Anzahl der Händler nach Vertriebswegen in %

Badmöbel im Distanzhandel - Anzahl der Produkte nach Vertriebswegen in %

Badmöbel im Distanzhandel - Anteile nach Warengruppen in %



Kapitel 10: Die neue Handelswelt — E-Commerce

Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland in % der Bevölkerung 1995 - 2012

Internetnutzung in Deutschland nach Altersgruppen 2011 in %

Internetnutzung nach Geschlecht und Alter 2011 in %

Anzahl der Internetnutzer weltweit 1995 — 2011 in Millionen

Anzahl der Internetnutzer nach Regionen weltweit 2011 in Millionen

Anzahl der Internetnutzer nach Regionen weltweit 2011 in %

Nutzung verschiedener Medien zu Informationszwecken 2009 in %

Entwicklung der durchschnittlichen Verweildauer im Internet 2009 - 2012 in Minuten pro Tag

Onlinekäufer in Deutschland in Millionen 2002 - 2011

Entwicklung Onlinekäufe in Deutschland in %

Informationsquellen vor dem Internetkauf

Produkte, die häufig nur noch online gekauft werden in %

Einkaufsverhalten 2012

Einkaufsverhalten 2022

Möbelkäufer nach Altersgruppen im Internet in %

Genutzte Möbelangebote im Internet in %

Reihenfolge der Geschäftsgründung in %

Badmöbel und Spiegelschränke im Onlinehandel Bad - Anteile nach Warengruppen in %

Angebot Onlinehandel Bad im Bereich Badmöbel und Spiegelschränke

Badmöbel und Spiegelschränke im Onlinehandel Vollsortiment - Anteile nach Warengruppen in %

Angebot Onlinehandel Vollsortiment im Bereich Badmöbel und Spiegelschränke

E-Commerce-Umsätze mit Endverbrauchern in Deutschland 2001 — 2011 in Mio. Euro

Anteil des Distanzhandels am gesamten Einzelhandel in %

Anteil Onlineshops nach Produktsegmenten in %

Anteil Onlineshops nach Sortimentsgruppen in %

TOP 15 Onlinehändler 2011 nach Umsatz in Mio. Euro

TOP 10 Onlinehändler nach Besuchern in Tausend im März 2012

Onlineumsatz nach Warengruppen 2010 und 2011 in Mio. Euro

Gründe für den Kauf im Onlinehandel in %

Zahlungsverkehr beim Onlinekauf 2010 und 2011 in %

Onlinepräsenz deutscher Hersteller für Badmöbel und Spiegelschränke nach Zahl der Onlineshops

E-Commerce-Umsatz mit Möbeln in Deutschland 2006 - 2015

Kapitel 11: Die Zukunft der neuen Handelswelt

Anzahl der Smartphonenutzer in Deutschland 2009 bis 2012 in Millionen

Mobile Onlinenutzung 2012 in %

Mobile Onlinenutzung 2012 — Verteilung nach Altersklassen in %

Nutzungsdauer des mobilen Internets mit dem Mobiltelefon in %

Genutzte Geräte für die Mobile Internetnutzung 2012 in %

Nutzen des Mobilen Internets in Deutschland nach Häufigkeit der Nutzung in %

Einkaufsquelle nach vorheriger Onlinesuche in %

Anzahl der Einkäufe pro Nutzer eines Smartphones in den letzten 12 Monaten in %

Gekaufte Produkte im Mobile Commerce in %

Absatz von Tablet-PCs in Deutschland 2010 - 2012 in Mio. Stück

Marktanteil von Tablet-PCs in Deutschland nach Stückzahlen 2011 in %

Weltweite Verbreitung von Tablet-PCs 2011 bis 2016 in Mio. Stück

Nutzung der Einkaufsmöglichkeiten in %

Wert des Einkaufs per Mobile Commerce in den vergangenen vier Wochen in %

Entwicklung der Facebooknutzer weltweit 2004 bis 2012 in Millionen

Facebooknutzer weltweit nach Ländern in Millionen

Alter der deutschen Facebooknutzer in %

Anteil der Mitglieder sozialer Netzwerke an allen Internetnutzern in %

Wie sollen Unternehmen ihre Marke pflegen? (Angaben in %)

Möbelhäuser im Social Web - Verteilung nach Herkunft in %

Möbelhäuser im Social Web - Verteilung nach Themen in %

Kapitel 12: Objektgeschäft

Die TOP 10 Bauunternehmen in Deutschland

Die TOP 15 Großbanken in Deutschland

Die TOP 15 Versicherungen in Deutschland

Kapitel 13: Sortiment

Umsatzanteile nach Produktgruppen 2013 in %

Entwicklung der Produktgruppen bei Badmöbeln in den nächsten zwei Jahren in %

Sortimentsstruktur Badmöbel und Spiegelschränke

Vermarktungsniveaus von Badmöbeln und Spiegelschränken 2013 in %

Badmöbel und Spiegelschränke nach Vertriebsformen und Vermarktungsniveaus in Millionen Euro (Stand: Januar 2013)

Materialien von Badmöbeln 2013 in %

Entwicklung der wichtigsten Materialien bei Badmöbeln in den nächsten zwei Jahren in %

Materialien von Spiegelschränken 2013 in %

Entwicklung der wichtigsten Materialien bei Spiegelschränken in den nächsten zwei Jahren in %

Oberflächen von Badmöbeln 2013 in %

Entwicklung der wichtigsten Oberflächen bei Badmöbeln in den nächsten zwei Jahren in %

Farben von Badmöbeln 2013 in %

Entwicklung der wichtigsten Farben bei Badmöbeln in den nächsten zwei Jahren in %

Veränderung der Preisklassen nach Vermarktungsniveaus bis 2020 in %

Kaufkriterien von Badmöbeln nach Schulnoten 2013

Stilrichtungen bei Badmöbeln 2013 in %

Zubehör beim Kauf von Badmöbeln nach Schulnoten 2013

Einsetzte Materialien von Waschtischen 2013 in %

Umsatzverteilung von Waschtischen 2013 in %

Innovationsfähigkeit der Badmöbelhersteller 2013 in %

* Alle Preise sind netto ausgewiesen. In Abhängigkeit von Ihrer Rechnungsanschrift ist hierauf noch die zum jeweiligen Zeitpunkt in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Umsatzsteuer (Normalsatz 19%; im Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 16%) zu entrichten. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin