Zufriedenheit in Deutschland wächst

DIW Analyse

17.03.2017

Die Deutschen sind zufriedener als zu jedem anderen Zeitpunkt nach der Wiedervereinigung. Zwar gibt es weiterhin einen Unterschied zwischen Ost- und Westdeutschland. Doch auch hier werden die Abstände geringer, so eine SOEP-Analyse des DIW Berlin.

Die Deutschen sind zufrieden wie lange nicht. (Bild: lassedesignen - fotolia.com)

Die Deutschen sind zufrieden wie lange nicht. (Bild: lassedesignen - fotolia.com)

Das hohe Maß an Zufriedenheit in Deutschland ist nach Einschätzung der der Forscher des DIW Berlin (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) zum einen auf den Aufholprozess in Ostdeutschland nach der Wiedervereinigung zurückzuführen. Darüber hinaus gab es in den vergangenen Jahren zwar Krisen und Herausforderungen. Diese wurden aber insgesamt gut bewältigt, die Arbeitslosigkeit blieb vergleichsweise niedrig, die Wirtschaft läuft. Einen vorläufigen Tiefpunkt gab es 2004. Das unterschiedliche Niveau der Zufriedenheit zwischen Ost- und Westdeutschland ist zwar weiterhin da, wird aber immer geringer.

Die SOEP-Analyse des DIW Berlin ist eine Langzeitstudie in Deutschland, die 1984 startete. In Zusammenarbeit mit Kantar Public werden alljährlich statistische Daten in mehreren tausend Haushalten (aktuell ca. 30.000 Personen in 15.000 Haushalten) erhoben. Neben dem Aspekt Lebenszufriedenheit geben die Daten Aufschluss über die Punkte Einkommen, Erwerbstätigkeit, Bildung und Gesundheit.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

40 Jahre inhabergeführt – Jubiläum bei Foerster & Thelen

Firmensitz Foerster & Thelen

22.05.2017 - Am Freitag trafen sich knapp 250 Kunden, Mitarbeiter sowie Angehörige zur Jubiläumsfeier bei Foerster und Thelen in Bochum. Mit Stolz blicken die selbsternannten "Feldmeister" auf vierzig inhabergeführte Jahre des Instituts zurück. weiterlesen

 
OmniQuest

Sommerurlaub 2017: Wie viel ist in der Urlaubskasse?

Infografik Sommerurlaub 2017 (Bild: OmniQuest)

22.05.2017 - Laut einer OmniQuest-Studie geben die Befragten im Durchschnitt maximal 2.161 Euro für den Sommerurlaub in diesem Jahr aus. 2016 noch lag das Reisebudget bei 1.946 Euro, was einem Anstieg von rund elf Prozent entspricht. weiterlesen

 

Nielsen und Twitter erweitern Zusammenarbeit

19.05.2017 - Nielsen erweitert die Messung von mobilen Twitter-Kampagnen von den USA auf 23 weitere Märkte. Mit Nielsen Digital Ad Ratings bietet Nielsen nun auch Audience-Verification-Metriken für Kampagnen auf der App von Twitter an. weiterlesen

 
Medienspiegel

Fortschritt, Männer und Nutella

Männer, die auf Smartphones starren (Bild: santypan - fotolia.com)

19.05.2017 - Haben Sie grundsätzlich zu wenig Schlaf? Schlecht. Wissen Sie, was Schweigen Ihnen alles bringen kann? Dann seien Sie ruhig und lesen Sie. Glauben Sie, dass die Welt kaum zu retten ist? Vielleicht irren Sie. Mehr erfahren Sie in unserem Medienspiegel. weiterlesen

 
INNCH

Wie kann Squash wiederbelebt werden?

Squash (Bild: alter_photo - fotolia.com)

19.05.2017 - INNCH hat in Kooperation mit promotive e.V. die Sportart Squash tiefenpsychologisch untersucht: Was macht die Faszination von Squash aus und welche Gründe gibt es für den Bedeutungsverlust der Sportart – diese Fragen standen im Mittelpunkt der Untersuchung. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus