Wie positionieren sich Anbieter von Sportwetten?

research tools

21.04.2017

Einer Studie von research tools zufolge fokussieren sich die zehn untersuchten Anbieter von Sportwetten bei ihren Werbeausgaben auf klassische Medien. 44 Millionen Euro ließen sich die Unternehmen Werbung im Jahr 2016 insgesamt kosten.

Fußball (Bild: Mariusz Blach - fotolia.com)

Wie positionieren sich Anbieter von Sportwetten? (Bild: Mariusz Blach - fotolia.com)


Von insgesamt 40 angebotenen Sportarten umfassen die Portfolios der zehn untersuchten Anbieter zwischen acht und 29 Sportarten, zu denen gewettet werden kann. Während alle Anbieter Sportarten wie Basketball, Eishockey oder Tennis offerieren, kann man Fortuna beispielsweise bei Beachsoccer, Feldhockey oder Segeln nur bei jeweils einem der zehn Anbieter begegnen. Mobilebet erweist sich hier als Anbieter mit der größten Produktvielfalt, Vierklee profiliert sich mit sechs Alleinstellungen. Die Anbieter Admiral, bet-at-home, bwin und Interwetten machen hinsichtlich der zu Verfügung gestellten Anzahl von Wettthemen bei Livewetten auf sich aufmerksam. Auffallend sind laut den Studienautoren die großen Unterschiede im Produktportfolio zwischen den zehn untersuchten Anbietern.

Bei den Wettquoten stechen Mobilebet und bwin am häufigsten mit Top-Quoten hervor. Gleichzeitig zeigt sich dabei eine große Heterogenität, denn alle Anbieter erreichten mindestens einmal eine beste Quote. Neben den Quoten gibt es beträchtliche Unterschiede bei Gebühren, Gewinndeckelungen, Maximalgewinnen und wöchentlichen Maximalgrenzen. 

In der Distribution fällt eine äußerst heterogene Vergleichsportalpräsenz auf, bei der Interwetten und Tipico mit bester Performance punkten. Bei Telefonanfragen ist die Antwortqualität im Durchschnitt gut. Nur die Hälfte der untersuchten Anbieter stellt sich im Live-Chat den Kundenfragen. 

Im Bereich Kommunikation ist eine deutliche Fokussierung auf klassische mediale Werbung festzustellen. Die Werbeausgaben der zehn Anbieter beliefen sich allein im Jahr 2016 auf knapp 44 Millionen Euro. Die Anbieter bet-at-home, bwin und Tipico zählen dabei zu den Topwerbern. Suchmaschinenanzeigen und Pressemitteilungen werden allenfalls sporadisch genutzt.

Zur Studie:

Die "Marketing-Mix-Analyse Sportwetten 2017“ von research tools gibt Einblick in das Marketingverhalten der zehn berücksichtigten Anbieter Admiral, bet-at-home, bwin, Interwetten, Mobilebet, mybet, Oddset, Tipico, tipp3, Vierklee. 

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

Ipsos Studie

Globale Trends: Was das Leben bestimmt

Steigende Komplexität aber auch die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich beeinflussen das Leben der Befragten. (Bild: Dollars - fotolia.com)

26.06.2017 - Das Leben der Deutschen wird bestimmt von steigender Komplexität, so das Ergebnis einer Ipsos-Studie. Zudem empfinden viele, dass die Kluft zwischen Arm und Reich eine Gefahr darstellt. weiterlesen

 
Developer Week Studie

Bundestagswahl: Wähler wollen keinen Einsatz von Social Bots

Posten, liken, kommentieren: Viele Deutsche befürchten, dass der Einsatz von Social Bots Meinungen beeinflusst. (Bild: weerapat1003 - fotolia.com)

26.06.2017 - Softwareroboter können in Wahlkämpfen Meinungen verbreiten und verstärken. Zwar gab es von den Parteien eine offizielle Erklärung, die Bots nicht als Stimmungsmacher nutzen zu wollen. Die Wähler sind dennoch skeptisch, so eine Studie. weiterlesen

 

SVP Deutschland kooperiert mit F.A.Z.-Research

26.06.2017 - In den Bereichen Sekundärmarktforschung und Market-Intelligence arbeiten SVP Deutschland und F.A.Z.-Research künftig zusammen. Das gaben die Unternehmen bekannt. weiterlesen

 
Bitkom Umfrage

Online-Videokonsum steigt

Immer mehr Inhalte auch aus dem klassischen Fernsehprogramm wandern ins Netz. (Bild: ra2 studio - fotolia.com)

23.06.2017 - Immer häufiger streamen Nutzer Videos im Internet. Und viele User sind ebenfalls bereit, dafür zu zahlen. Gleichzeitig wächst auch der Markt für Bewegtbilder in sozialen Netzwerken, so eine Befragung von Bitkom. weiterlesen

 
YouGov Studie

Lebensmittel-Siegel: Regional schlägt Bio

Siegel spielen bei der Kaufentscheidung von Lebensmitteln eine bedeutende Rolle. (Bild: Iconparadise - fotolia.com)

23.06.2017 - Lebensmittel aus der Region stehen bei Verbrauchern besonders hoch im Kurs, mehr noch als das Siegel Bio. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von YouGov, für die u.a. Einstellungen zu Siegeln und Beschriftungen abgefragt wurden. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus