Programm finalisiert

GOR 18

Das Programmkomitee der GOR 18 hat das Programm für die General Online Research 2018 finalisiert. Die Konferenz findet vom 28. Februar bis 2. März 2018 in Köln in Zusammenarbeit mit der TH Köln statt. Erwartet werden mehr als 320 Teilnehmer.

Inhaltliche Schwerpunkte setzt die GOR 18 in vier Bereichen: In Track A geht es um Online- und Mobile Befragungen & Methoden der Online-Forschung, Track B befasst sich mit Big Data & Data Science, Track C mit Politik & Kommunikation sowie Track D mit aktuellen Fragen angewandter Online-Forschung. 

Keynotes von Mario Callegaro und Frauke Kreuter

Am Donnerstag, 1. März 2018, befasst sich Dr. Mario Callegaro (Google London) mit dem Thema "How can web and mobile surveys benefit from the usability literature?". Prof. Dr. Frauke Kreuter (University of Maryland & Universität Mannheim) widmet sich in ihrer Keynote am Freitag, 2. März 2018, dem Thema "Surveys and Data Science: What it means to be a methodologist". Die Podiumsdiskussion am Donnerstag beschäftigt sich mit der Frage "Evolution or revolution? How much innovation does research need - and how to implement it?". Moderiert von Sabine Menzel (L'Oréal) und Prof. Horst Müller-Peters (marktforschung.de) diskutieren Edward Appleton (HappyThinkingPeople), Dr. Mario Callegaro (Google UK), Dr. Anja Diekmann (GfK Verein), Dr. Lorenz Gräf (Startplatz) und Thomas Schäfer (Ipsos) über die Notwendigkeit von Innovationen und die damit verbundenen Herausforderungen.

GOR Wettbewerbe

Vervollständigt wird das Konferenzprogramm durch drei Wettbewerbe: der GOR Best Practice Award 2018 für die beste Fallstudie eines Projektes, in dem Online-Forschungsmethoden in Unternehmen erfolgreich eingesetzt wurden; der GOR Thesis Award 2018 für die beste Abschlussarbeit im Bereich der Online-Forschung sowie der GOR Poster Award 2018 für das beste Poster der Konferenz.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.gor.de

Veröffentlicht am: 13.02.2018

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Roland Berger-Studie

Zukunftsmarkt Bike-Sharing

Auch in Mailand sind ausreichend Leihräder vorhanden @ Laura Enriello - pixabay

20.08.2018 - Immer mehr Menschen leihen sich Fahrräder, wenn sie in großen Städten unterwegs sind. Wie eine Studie von Roland Berger zeigt, wird sich dieser Trend noch verstärken. Dabei müssen sich die europäischen Anbieter allerdings auf starke Konkurrenz aus Fernost vorbereiten. weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Unternehmen investieren in digitale Kompetenzen

Die Arbeitswelt 4.0 erfordert digitale Kompetenzen © wavebreakmediamicro - fotolia

20.08.2018 - Der Umgang mit Anwendungen der Arbeitswelt 4.0 ist für viele Unternehmen unabdingbar. Ein Großteil der Unternehmen hat dies erkannt und investiert in Weiterbildung. Das zeigt eine aktuelle Studie des Branchenverbands Bitkom. weiterlesen

 
Institut der deutschen Wirtschaft-Studie

Günstige Mieten trotz guter Beschäftigungslage

Das Institut der deutschen Wirtschaft hat in seiner Studie zwölf BA-Bezirke hervorgehoben, in denen die Mieten günstig sind. © andreas160578 - pixabay

20.08.2018 - Mieten steigen häufig dann an, wenn an einem Ort eine gute Beschäftigungslage vorherrscht. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat dazu eine Studie durchgeführt und teils überraschende Ausnahmen identifiziert. weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Das sind die Gaming-Trends 2018

Kinder mögen Videospiele © StartupStockPhotos - pixabay

17.08.2018 - Rund 30 Millionen Bundesbürger spielen Video- und Computerspiele. Anlässlich der Gamescom vom 21. bis 25. August in Köln hat Bitkom die aktuellen Gaming-Trends in einer Studie untersucht und mehr über die deutschen Gamer herausgefunden. weiterlesen

 
research tools-Studie

Deutsche Städte investieren in Marketing

Hamburg © noxoss - pixabay

17.08.2018 - Die Werbeausgaben deutscher Städte steigen das vierte Jahr in Folge. Besonders die Metropolen an Rhein und Elbe investieren. Insgesamt werben Länder, Regionen und Städte für rund 85 Millionen Euro innerhalb Deutschlands. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus