Hörgerätemarkt: starkes Wachstum

GfK Handelspanel

16.03.2017

Ein höherer Gesamtabsatz, gestiegene Durchschnittspreise – diese Faktoren bescherten dem Markt für Hörgeräte ein Wachstum von 5,5 Prozent. Das sind die Ergebnisse des GfK-Hörgerätepanels.

1,24 Millionen Hörgeräte wurden 2016 verkauft. Die Durchschnittspreise stiegen auf 1.142 Euro (2015: 1.086 Euro). Beides trieb den Gesamtumsatz. Dieser wuchs auf 1,42 Milliarden Euro. 2016 waren sogenannte Receiver-in-Canal-Geräte (RIC) erstmals die Bauform, die den meisten Umsatz brachte – einen Anteil von 46 Prozent. Ebenfalls dynamisches Wachstum erzielten Geräte, die im Ohr getragen werden (IdO). Der Anteil am Gesamtumsatz beträgt 11 Prozent, er wuchs 2016 um 27 Prozent.

Trend zur hochwertigen Ausstattung

Umsatzpotenziale gibt es für neue Bedien- und Komfort-Features. Sowohl bei den RIC- als auch bei den IdO-Modellen entwickelte sich ein Trend hin zu technisch hochwertig ausgestatteten Modellen. Dies schlug sich in einer generellen Erhöhung des Gesamtdurchschnittspreises nieder. Das Segment Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO) blieb davon jedoch unberührt. Hier werden weiterhin überwiegend Geräte verkauft, die innerhalb des Zuzahlungsrahmens der gesetzlichen Krankenkasse liegen.

Im Handelspanel erfasst GfK Abverkaufsdaten über repräsentative Stichproben der unterschiedlichen Absatzkanäle und rechnet diese auf den jeweiligen Gesamtmarkt hoch. Für das Hörgerätepanel erfasst GfK seit 2012 Handelsumsätze in Deutschland.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

Nielsen

Gesamtwerbemarkt wächst weiter

brands-bakhtiarzein-fotolia

25.04.2017 - Der deutsche Werbemarkt hat sich laut Nielsen im ersten Quartal des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum positiv entwickelt. Leitmedium ist nach wie vor das Fernsehen, doch der Bereich Mobile ist am stärksten gewachsen. weiterlesen

 

Women in Research: Top Ten der Mafo-Frauen

25.04.2017 - Das internationale Netzwerk für Frauen in der Marktforschungsbranche Women in Research (WIRe) feiert 2017 seinen 10. Geburtstag. Anlässlich des Jubiläums hat WIRe eine Jury gebeten die "Top Ten Female MR Entrepreneurs" auszuwählen. weiterlesen

 

GfK Switzerland und LINK Institut vereinbaren Kooperation

24.04.2017 - GfK Switzerland und das LINK Institut, die sich als führende Marktforschungsinstitute der Schweiz positionieren, werden zukünftig Online-Kampagnen in der Schweiz innerhalb einer Kooperation gemeinsam messen. weiterlesen

 
ifo Institut

Geschäftsklima verbessert sich weiter

Industrie Sonnenuntergang (Bild: marktforschung.de)

24.04.2017 - Der ifo Geschäftsklimaindex stieg im April von 112,41 auf 112,9 Punkte. Während die aktuelle Lage von den Unternehmen nochmals deutlich besser beurteilt wird, wird das kommende halbe Jahr nicht mehr ganz so optimistisch gesehen. weiterlesen

 
Nielsen

Wie viel Bier trinken Deutsche?

Bier marktforschung.de

24.04.2017 - Die Deutschen kaufen laut Nielsen im Durchschnitt pro Woche anderthalb Halbliterflaschen Bier und Biermixgetränke. 5,9 Milliarden Liter waren es 2016 insgesamt und Spezialitätenbiere werden dabei immer beliebter. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus