Hörgerätemarkt: starkes Wachstum

GfK Handelspanel

16.03.2017

Ein höherer Gesamtabsatz, gestiegene Durchschnittspreise – diese Faktoren bescherten dem Markt für Hörgeräte ein Wachstum von 5,5 Prozent. Das sind die Ergebnisse des GfK-Hörgerätepanels.

1,24 Millionen Hörgeräte wurden 2016 verkauft. Die Durchschnittspreise stiegen auf 1.142 Euro (2015: 1.086 Euro). Beides trieb den Gesamtumsatz. Dieser wuchs auf 1,42 Milliarden Euro. 2016 waren sogenannte Receiver-in-Canal-Geräte (RIC) erstmals die Bauform, die den meisten Umsatz brachte – einen Anteil von 46 Prozent. Ebenfalls dynamisches Wachstum erzielten Geräte, die im Ohr getragen werden (IdO). Der Anteil am Gesamtumsatz beträgt 11 Prozent, er wuchs 2016 um 27 Prozent.

Trend zur hochwertigen Ausstattung

Umsatzpotenziale gibt es für neue Bedien- und Komfort-Features. Sowohl bei den RIC- als auch bei den IdO-Modellen entwickelte sich ein Trend hin zu technisch hochwertig ausgestatteten Modellen. Dies schlug sich in einer generellen Erhöhung des Gesamtdurchschnittspreises nieder. Das Segment Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO) blieb davon jedoch unberührt. Hier werden weiterhin überwiegend Geräte verkauft, die innerhalb des Zuzahlungsrahmens der gesetzlichen Krankenkasse liegen.

Im Handelspanel erfasst GfK Abverkaufsdaten über repräsentative Stichproben der unterschiedlichen Absatzkanäle und rechnet diese auf den jeweiligen Gesamtmarkt hoch. Für das Hörgerätepanel erfasst GfK seit 2012 Handelsumsätze in Deutschland.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

SPLENDID RESEARCH

Smart-Home: Markt mit großem Potenzial

Grafische Darstellung eines Hauses mit Symbolen für die verschiedenen Kategorien, in die man Smart-Home-Produkte unterteilen kann. (Bild: Pixaline - pixabay.com)

22.08.2017 - Produkte für das vernetzte Zuhause sind auf dem Vormarsch. Die steigende Zahl von Anwendungsgebieten führt zu mehr Nutzern. Ein milliardenschweres Marktpotenzial will abgeschöpft werden, so eine SPLENDID RESEARCH-Studie. weiterlesen

 
YouGov Report

Fußball-Bundesliga: Auch in der Sommerpause ein Thema

Spielfeldlinie aus Kreide auf grünem Rasen. (Bild: StockSnap - pixabay.com)

22.08.2017 - Die Fußball-Bundesliga ist in die neue Saison gestartet, die Sommerpause vorüber. Mit ihrem Lieblingssport beschäftigen sich die Deutschen aber auch zwischen den Saisons gerne. Welche Themen besonders viel Aufmerksamkeit genießen, zeigt ein YouGov-Report. weiterlesen

 

GfK erweitert Executive Leadership Team

Suchanek und Jones (Bild: GfK)

22.08.2017 - Jutta Suchanek wird künftig als Chief HR Officer, Benjamin Jones als Chief Technology Officer das Executive Leadership Team der GfK verstärken. Beide übernehmen neu geschaffene Positionen. weiterlesen

 
Bitkom Umfrage

Smart-Home: Sicherheit und Transparenz für Verbraucher entscheidend

Grafik von verschiedenen technischen Endgeräten. (Bild: geralt - pixabay.com)

21.08.2017 - Smart-Home-Produkte sind beliebt. Problematisch sehen Verbraucher Fragen zu Sicherheit und Datenschutz. Entsprechende Kennzeichnungen und Gewährleistungen könnten helfen das Transparenzempfinden der Kunden zu erhöhen. weiterlesen

 
YouGov Studie

Urlaubsreisen: Angst vor Insolvenz des Leistungsträgers

Pärchen am Strand

21.08.2017 - Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin hat nach Jahren finanzieller Schwierigkeiten Insolvenz angemeldet. Jeder Fünfte Deutsche (17 Prozent) hat vor Antritt einer Urlaubsreise Angst vor diesem Szenario, wie eine Studie nun ergab. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus