FUTOPOLIS: Das Zeitalter der Städte

Zukunftsinstitut: Megatrend Urbanisierung

12.02.2018

In Kooperation mit dem Architektur-Büro GRAFT hat sich das Zukunftsinstitut dem Megatrend Urbanisierung gewidmet. Die Studie "FUTOPOLIS – Stadt, Land, Zukunft" zeigt auf, wie technologische und soziale Entwicklungen ineinandergreifen müssen, um die Lebensräume der Zukunft lebenswert zu gestalten.

(Bild: spanda - pixabay)

Urban-Sein wird zur Mindset-Frage (Bild: spanda - pixabay)

 

Städte sind die neuen Zentren der Macht: Ihre Bedeutung als Akteure einer global vernetzten Welt wächst, Veränderungen werden verstärkt auf lokaler und weniger auf nationaler Ebene vorangetrieben. Für Unternehmen bietet das die Möglichkeit, echte Innovationen voranzubringen, Städte als experimentierfreudige und offene Orte für neue Entwicklungen zu nutzen und auf eine vielfältige Auswahl an Wissensarbeitern und kreativen Köpfen zurückgreifen zu können.

Hybride Lebensräume 

Die Stadt wird künftig von einem autogerechten zu einem menschengerechten Ort, an dem Mobilität ganz selbstverständlich ein Mix aus vielen verschiedenen Transportmitteln ist, die ineinander greifen. Sowohl im Personen- als auch im Gütertransport. Voraussetzung dafür ist das Bedürfnis der Bewohner nach gesünderen und nachhaltigeren Städten verknüpft mit kommunaler und wirtschaftlicher Initiative. Die disruptiven Mobilitätsinnovationen werden aber nicht von den traditionellen Autobauern kommen. Die Bedürfnisse und somit in Folge auch der Markt differenzieren sich aus – und bietet neue Möglichkeiten. Laut Studie wird sich die gewohnte Aufteilung des Lebensraums zwischen Stadt und Land künftig mehr und mehr auflösen. Es entstehen hingegen hybride Lebensräume und fließende Übergänge. Urban-Sein hat nicht mehr mit dem Lebensraum per se zu tun, sondern wird zur Mindset-Frage. Die Sehnsucht des Städters nach dem Landleben eröffnet wiederum einen Markt für Produkte und Dienstleistungen rund um den Charme des Dörflichen und Natürlichen.

 

 

 

 

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Weitere Meldungen

Pricing Lab von Rogator

Kunden vertrauen Amazon eher als Google

Online-Shopping (Bild: Ivan Kruk - fotolia.com)

21.02.2018 - Google und Amazon haben in den letzten zehn Jahren eine marktbeherrschende Position aufgebaut. Während Google diese im Wesentlichen nutzt, um eine hohe Umsatzrentabilität zu erwirtschaften, setzt Amazon primär auf Umsatzwachstaum. Zu diesem Ergebnis kommt das Pricing... weiterlesen

 
Bitkom-Studie zu Social Media

Jeder Zweite verärgert über ignorierte Nachrichten

Messenger-Nutzer mögen schnelle Antworten (Bild: Michilin - fotolia)

21.02.2018 - Die Nachricht kam vor Stunden an, der Empfänger war online und hat sie gelesen, aber nicht darauf reagiert: Jeden zweiten Social-Media-Nutzer (56 Prozent) ärgert es, wenn andere nicht auf gelesene Nachrichten antworten. weiterlesen

 
Solcom-Studie zum Projektmarkt

2018 wird das Jahr von Industrie 4.0

Digitalisierung (Bild: geralt - pixabay)

20.02.2018 - Freiberufler können für 2017 eine sehr gute Auslastung vorweisen. Für das laufende Jahr erwarten Sie zudem weiteres Wachstum, vor allem im Bereich Industrie 4.0 und in der Automobil-Branche. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Solcom-Marktstudie. weiterlesen

 
Nielsen Sports-Studie

Sponsoringmarkt im Aufwind

Berliner Olympiastadion (Bild: blumensabrina - pixabay)

20.02.2018 - Der Sponsoringmarkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz wächst weiter. Jedoch müssen aus Sicht der Entscheider verstärkt innovative Wege gegangen werden, um digitale Aktivierungsmöglichkeiten besser zu nutzen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie Sponsor-Trend... weiterlesen

 
Qualtrics Deutschland

Udo Petrawitz wird Director Corporate Accounts

Udo Petrawitz (Bild: Qualtrics)

20.02.2018 - Qualtcrics hat einen neuen Director Corporate Accounts DACH. Der 49-Jährige Udo Petrawitz ist Vertriebs- und IT-Spezialist und wird im Großkunden-Geschäft tätig sein. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus