Ein zweiter Blick auf Umfragen, das Jobwunder und den Schulz-Zug

Medienspiegel

12.05.2017

Wissen Sie, welche Berufsgruppe in Deutschland den weitesten Weg zur Arbeitsstätte zurücklegt? Haben Sie schon gehört, dass dem Profifußball die Fans davonzulaufen drohen? Und wie kann man Wahlen eigentlich wirklich gewinnen? Antworten erfahren Sie im Medienspiegel.

Foto: Mariusz Blach, Fotolia

Entfremdet sich der Profifußball von seinen Fans? (Foto: Mariusz Blach, Fotolia)

Über die Verlässlichkeit so genannter Wahlabsichtsumfragen wird immer wieder diskutiert – der Spiegel initiierte jüngst eine Reihe von Berichten, und nun hat auch Rolf Eckers vor der Landtagswahl in NRW für die Westdeutsche Zeitung beschrieben, "Warum Wahl-Umfragen oft nichts taugen".  Telefonumfragen etwa haben vor Landtagswahlen einen Haken: Ruft das Institut Handynummern an, so weiß man nicht, wo der Nutzer sich befindet. Wie zum Beispiel Infratest diesen Mangel ausgleicht, erklärt der Autor.

Wenden sich die Fans vom Fußball ab?

In der Fußballbundesliga geht es immer noch um die Wurst, obwohl Bayern längst als Meister feststeht. Doch so sehr Angst vor dem Abstieg und Hoffnung auf Europa die Gemüter der Fans auch beseelen – der Profifußball hat ein großes Problem. Der kicker berichtet nun über eine Umfrage der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen unter 17.330 Fans. Fazit des verantwortlichen Forschers André Bühler: "Es besteht die Gefahr einer Überhitzung. Die Entfremdung des Profifußballs von seiner Basis wird als eines der Hauptprobleme genannt, verbunden mit einer eindeutigen Forderung nach klaren finanziellen Regeln."

Jobwunder – etwas weniger wunderbar

Deutschland gilt derzeit als Lokomotive der europäischen Wirtschaften, viel wird über das "Jobwunder" beim ehemals "kranken Mann Europas" geschrieben. Doch der Ökonom Stefan Sell wirft in seiner Analyse für Makronom einen kritischen Blick auf den Status Quo. "Die Qualität der neuen Arbeitsplätze ist bei weitem nicht so hoch, als dass sich die Sozialpolitik zufrieden zurücklehnen könnte", schreibt der Volkswirt mit Blick auf die tatsächlichen Arbeitsverhältnisse der Menschen in Deutschland.

Der Bürgermeister-Macher

Spin-Doctors, das sind die Leute, die Präsidenten und Kanzler machen. Doch wie sieht es in der Provinz aus, in den Niederungen der Kommunalpolitik? Das ZDF porträtiert in der Reihe 37 Grad den "Bürgermeister-Macher" Klaus Abberger und seine Arbeit. Abberger ist die Allzweckwaffe in puncto Kommunikation für Menschen, die in Städten und Gemeinden an die Macht streben. Mehr als 150 Wahlkämpfe hat er schon gemanagt, davon mehr als 70 Prozent gewonnen.

Der weite Weg der Soldaten

In welchem Beruf legen die Menschen hierzulande die weitesten Pendelstrecken hinter sich? Mit klarem Abstand liegen Soldaten in dieser Statistik an der Spitze, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung auf Basis des sozio-ökonomischen Panels herausfand. 121,14 Kilometer reisen Soldaten im Schnitt pro kombinierter Hin- und Rückreise. Damit liegen sie weit vor allen anderen Berufsgruppen.

Schulz, Schulz, Schulz

Zum Abschluss noch ein bisschen Politik. Erst jubelten die SPD-Fans, die Medien schrieben über eine Wechselstimmung und den Schulz-Zug, der durch den neuen Parteichef der Sozialdemokraten in Fahrt gekommen sei. Doch wie sieht es jetzt aus, nachdem die Roten zwei Landtagswahlen verloren haben? Die Karikaturisten Greser&Lenz zeichnen ein dramatisches Bild.

Darüber könnte man mal nachdenken. Vielleicht bieten die kommenden Tage ja die Gelegenheit. In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

Medienspiegel

Von schönen Forschern und schmutzigen Fans

26.05.2017 - Was passiert, wenn der Staat den Menschen ein Grundeinkommen garantiert? Warum fühlen wir uns immer so gestresst, obwohl wir nicht mehr arbeiten als früher? Und wer ist eigentlich die Generation Alpha? Erfahren Sie es in unserem Medienspiegel. weiterlesen

 

Neue Geschäftsführerin bei IFF International

Christine Albrecht, IFF International

26.05.2017 - Christine Albrecht ist seit 1. Mai 2017 neue Geschäftsführerin bei der IFF International Research Services GmbH. Das Unternehmen ist mit Teams in Ulm (Deutschland), London (UK) und Palermo (Italien) tätig. weiterlesen

 
Internationale GfK-Umfrage

Über die Wichtigkeit von Erfahrungen, Zeit und Geld

Infografik Materialismus (GfK)

26.05.2017 - Rund 39 Prozent der Deutschen sind Erfahrungen wichtiger als Besitz. Und insgesamt 17 Prozent hätten lieber mehr Zeit als mehr Geld. Das zeigt eine GfK-Umfrage in 22 Ländern. Vor allem Chinesen, Brasilianer und Argentinier bevorzugen mehr Zeit statt mehr Geld. weiterlesen

 
YouGov-Umfrage

Nach Landtagswahlen: Zustimmung für Merkel wächst

Foto: Fotolia / Robert Kneschke

26.05.2017 - Drei CDU-Siege bei den Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und zuletzt in Nordrhein-Westfalen sorgen für spürbaren Rückenwind für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Zustimmung für die CDU-Vorsitzende wächst vor allem bei den Anhängern der eigenen Partei,... weiterlesen

 

Exevia mit neuem Mitarbeiter

Martin Gerken, Exevia

24.05.2017 - Martin Gerken ist seit Kurzem bei Exevia, einem auf den Gesundheitsmarkt spezialisierten Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, im Projektmanagement tätig. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus