Datenschutz: Bitkom bekommt Big-Brother-Award

Der Branchenverband erhält den Negativpreis in der Kategorie Wirtschaft. Der Award wird vom Verein für Digitalcourage an Unternehmen, Organisationen oder Behörden verliehen, die nach Einschätzung des Vereins den Datenschutz ignorieren oder sich zu wenig darum kümmern.

Gründe für die Negativauszeichnung sind dem Verein zufolge das unkritische Promoten von Big Data, die Lobbyarbeit gegen Datenschutz und die - nach Einschätzung des Vereins - Steuerung des Verbandes durch US-Konzerne. Der Verein für Digitalcourage befürchtet, dass Bitkom versucht, den Datenschutz in Deutschland auszuhebeln.

Bitkom wurde 1999 gegründet, der Digitalverband vertritt nach eigenen Angaben mehr als 2.400 Unternehmen bzw. deren Interessen in Deutschland. Zu den Mitgliedern zählen zum Beispiel Firmen wie Amazon, Apple, Facebook und Google.

Neben Bitkom ging der Big-Brother-Award außerdem an den türkischen Islamverband Ditib (Kategorie Politik), an die Bundeswehr und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (in der Kategorie Behörden) sowie in der Kategorie Bildung an die Ludwig Maximillians Universität München und die Technische Universität München.

Seit dem Jahr 2000 werden die Awards verliehen. Die deutsche Jury besteht u.a. aus Vertretern der Organisationen Digitalcourage e.V., Deutsche Vereinigung für Datenschutz (DVD), Chaos Computer Club (CCC) und Internationale Liga für Menschenrechte (ILMR).

io

Veröffentlicht am: 08.05.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bundesbank-Studie

Partnerwahl: Erbschaft schlägt Einkommen

©martaposemuckel - pixabay

23.07.2018 - Laut einer aktuellen Bundesbank-Studie spielt das Erbe eine bedeutende Rolle für die moderne Partnerwahl. Der Studie zufolge ist das zu erwartende Erbe sogar fast zweieinhalbmal so wichtig wie das erzielte Einkommen des Partners. weiterlesen

 
GfK im Wandel

Abstoßen von Produkten als Gesundungsstrategie?

GfK Hauptsitz in Nürnberg ©GfK

20.07.2018 - Erneut macht die GfK Schlagzeilen, nicht etwa, weil sie Unternehmensbereiche aufbaut, sondern abstößt. Betroffen sind der Bereich GfK Media & Communication Research und Car Clinics – diese seien nicht mehr nachhaltig und rentabel zu betreiben, so ein... weiterlesen

 
Medienspiegel

Autos, Smileys, Imagewandel

20.07.2018 - Es lohnt sich, Entwicklungen bei KI-Start-ups im Blick zu behalten. Es empfiehlt sich, das Wissen der Jugend über Marktforschung zu ergründen. Und es ist erhellend, den Imagewandel eines ÖPNV-Unternehmens zu beobachten. Das sind drei unserer Medien-Themen der Woche. weiterlesen

 

Verstärkung für ADVISE

©ADVISE

19.07.2018 - Frauenpower für ADVISE: Zwei neue Kolleginnen verstärken seit kurzem das Team der Marktforscher. weiterlesen

 

Peter Kurz verlässt Kantar TNS

© bms marketing research + strategy

19.07.2018 - Kantar TNS Head of Research and Development Peter Kurz hat das Unternehmen verlassen und ist seit Juli 2018 als Managing Partner Innovations & Methods beim Münchener Marktforschungsunternehmen bms marketing research + strategy tätig. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus