Ananas, Flamingo & Co.

YouGov-Umfrage zu Trendmotiven

Flamingos, Ananas oder Eulen sind allgegenwärtig. Die Wahrnehmung dieser Trendmotive in der Bevölkerung liegt sogar bei 80 Prozent. Eine Tatsache, die sich Marken zu Nutze machen sollten.

Flamingo-Fans fungieren als Multiplikatoren und Trendsetter (Bild: actapopulous - Pixabay)

Flamingo-Fans fungieren als Multiplikatoren und Trendsetter (Bild: actapopulous - Pixabay)



Laut einer aktuellen YouGov-Befragung hat schon mehr als die Hälfte der Deutschen (54 Prozent) bereits einen Artikel gekauft, dessen Design ein Trendmotiv zeigte. 62 Prozent haben ein bestimmtes Lieblingsmotiv. Von all jenen, die bereits ein Produkt mit Trendmotiv gekauft haben, tat dies mehr als jeder Dritte (37 Prozent) nur wegen des aufgedruckten Motivs. Demzufolge können Kunden über ihre Vorliebe für bestimmte Motive erreicht werden. Wer seine potenziellen Kunden nicht kennt und die einhergehenden Möglichkeiten nicht erfasst, kann den Markt dieser großen Zielgruppe allerdings nicht optimal für sich nutzen.

Über ein Drittel würde Stammmarke für Lieblingsmotiv links liegen lassen

Die Zielgruppe der Motiv-Interessierten aber auch aus anderen Gründen interessant: Mehr als ein Drittel von ihnen (36 Prozent) würde ihre Stammmarke oder ihr Stammprodukt wechseln, sofern sie ein Produkt fänden, welches mit einem ansprechenden Motiv bedruckt wäre. Die Zielgruppe zeigt sich also wechselbereit und eröffnet Marken die Möglichkeit, sie als neue Kunden zu gewinnen. Die Motiv-Interessierten weisen außerdem eine höhere Kaufkraft auf. Sie gönnen sich im Vergleich zu den Nicht-Motiv-Interessierten häufiger Dinge, die sie eigentlich nicht brauchen (67 zu 55 Prozent). Außerdem werden sie von ihren Freunden und Bekannten häufiger vor einem Produktkauf um Rat gefragt (51 zu 36 Prozent). Die gezielte Ansprache ist daher zusätzlich nutzbringend, denn die Motiv-Interessiertem fungieren zusätzlich als Multiplikatoren und Trendsetter.

Ausschlaggebend für den Erfolg ist die Kombination aus Motiv und Produkt, denn viel Potenzial wird verschenkt, sofern Lieblingsmotive nicht auf den gewünschten Produkten zu finden sind. Jeder zweite Ananasliebhaber (50 Prozent) wünscht sich beispielsweise Trendmotive auf Notizbüchern, 48 Prozent jener, die von Eulen begeistert sind, wünschen sich Trendmotive jedoch eher auf Dekorationsartikeln.

Der "Motiv-Effekt" beeinflusst die Produktentscheidung

"Das richtige Motiv auf dem passenden Produkt kann dessen Markterfolg positiv beeinflussen", sagt Markus Braun, Head of Business Unit Reports bei YouGov. Er empfiehlt den Marken bei der Wahl eines Produkt-Motivs nicht ausschließlich auf das Bauchgefühl zu hören. Es lohne sich seiner Meinung nach außerdem, unterschiedliche Motive für verschiedene Zielgruppensegmente zu wählen, um den Motiv-Effekt auf die Produktentscheidung zu verstärken.

Über die Studie: Im Jahresverlauf wurden 70.000 Deutsche befragt. Kombiniert wurde die Analyse mit einer zusätzlichen bevölkerungsrepräsentativen Befragung von 2.000 Personen (18+), die vom 20.10. bis 25.10.2017 durchgeführt wurde.

Veröffentlicht am: 05.12.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Simon-Kucher-Studie

Brexit: Briten befürchten Preissteigerungen

Brexit © Elionas2 - pixabay

13.07.2018 - Der Brexit steht kurz bevor. Wie stehen die Briten zwei Jahre nach dem Referendum zum Brexit? Welche ökonomischen Auswirkungen erwarten sie? Eine aktuelle Studie von Simon-Kucher & Partners hat UK-Bürger dazu befragt. weiterlesen

 
Neupositionierung

Aus insight europe wird Insight Culture

13.07.2018 - Die Beratungsagentur insight europe richtet sich neu aus und präsentiert sich nun unter dem Namen Insight Culture. Der neue Name soll den ethnografischen und kulturanthropologischen Forschungsschwerpunkt des Unternehmens widerspiegeln. weiterlesen

 
Alan Turing Institute-Studie

Twitter: Du bist deine Metadaten

Twitter weiß, von wo man tweetet © PhotoMix-Cpmpany - pixabay

12.07.2018 - Lässt sich aus Metadaten, die Nutzer hinterlassen, ihr Leben rekonstruieren? Das haben Forscher aus England in einer aktuellen Studie untersucht. Dabei geht es nicht nur um Inhalte aus den Posts, Links oder Hashtags, sondern um all jene Daten, die Twitter über seine... weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Mittelstand und Startups haben kaum Kontakt

Sitzen selten zusammen: Startups und Mittelständler © Free-Photos - pixabay

12.07.2018 - Der Mittelstand gilt als Motor der deutschen Wirtschaft. Zu Startups haben die meisten Mittelständer jedoch keinen Kontakt. Zu diesem Ergebnis kommt Bitkom in einer aktuellen Studie. Auch die Startups sehen noch viel Potential. weiterlesen

 

IFF Research Services erweitert Geschäftsleitung

Baschir Karanouh ©  IFF Research Services GmbH

12.07.2018 - Seit dem 1. Juli 2018 verstärkt Baschir Karanouh die Geschäftsleistung von IFF Research Services GmbH als stellvertretender Geschäftsführer. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus