Amazon’s Prime Day erzielt Wochenabsatz

metoda E-Commerce Index

Laut E-Commerce Index von metoda war der diesjährige Prime Day von Amazon der bis dato stärkste Verkaufstag in der Geschichte der Plattform. Dadurch erreichte der Index vergangenen Monat den höchsten Nachfragewert seit Start der Messung im Januar 2017.

Online-Shopping erfreut sich größter Beliebtheit (Bild: Africa Studio- fotolia.com)

Online-Shopping erfreut sich größter Beliebtheit (Bild: Africa Studio- fotolia.com)


Wachstumsstar im Juli war dabei die “Auto“-Kategorie, die 22 Punkte nach oben geklettert ist. Auch im Elektronik Bereich wurde kräftig geshoppt und ein Plus von 21 Punkten erzielt – ein Ergebnis über dem Referenzwert von Januar.

Einen Nachfrageschub verzeichnet ebenfalls die Kategorie “Schreibwaren und Büromaterial“ (+ 20 Punkte), die in der Gesamtentwicklung jedoch hinterherhinkt und unter dem Referenzwert bleibt.

Insgesamt erreichen im Juli 14 von 15 Kategorien dank dem Prime Day die wichtige 100-Punkte-Marke. Über den Referenzwert mit starken Wachstumsraten schafften es außerdem die Kategorien “Baby“ (+18 Punkte), “Sport & Freizeit“ (+ 16 Punkte), “Lebensmittel“(+16), “Drogerie“ und “Haustier“ (je +15) sowie “Bekleidung“ und “Baumarkt“ ( je + 13).

Negative Entwicklung in der Kategorie Garten

Die Kategorien “Beauty“, “Küche“, “Spielwaren“ und “Beleuchtung“ konnten trotz des Prime-Day-Bonus die 100-Punkte Hürde nicht knacken. Obwohl in keiner anderen Amazon-Kategorie die Nachfrage seit Jahresbeginn so stark gewachsen ist wie im Gartensortiment, verzeichnet dieses Segment ein Minus von acht Punkten gegenüber dem Vormonat.

Der metoda E-Commerce-Index zeichnet anhand von 15 Amazon-Hauptkategorien die Nachfrageentwicklung im deutschen E-Commerce nach. Dafür werden von Market Genius monatlich mehrere Millionen Bestellvorgänge erfasst. Die Analyse lässt erkennen, wofür der Konsument sein Geld im Onlinehandel ausgibt und wie sich die Nachfrage in den verschiedenen Kategorien entwickelt.

ma

Veröffentlicht am: 10.08.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bitkom-Studie

Büroalltag: 21 Mails pro Tag

Mails im Büro © rawpixel - pixabay

18.07.2018 - Für viele Berufstätige sind E-Mails die wichtigste Form der Kommunikation. Wie viele berufliche Mails pro Tag eingehen, hat nun Bitkom in einer aktuellen Studie untersucht. Auffällig: Die Unterschiede zwischen den Altersgruppen. weiterlesen

 
Bain & Company-Studie

Exklusiv und teuer: Junge Chinesen mögen es luxuriös

Bevorzugt exklusiv und teuer © khiemmosche - pixabay

18.07.2018 - Das weltweite Geschäft mit Luxusgütern hat in der ersten Hälfte 2018 deutlich angezogen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Bain & Company. Grund dafür ist vor allem die steigende Nachfrage in China. In Europa und Asien ist die Entwicklung weniger dynamisch. weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Social Media: Jeder Zweite kann Werbung nicht identifizieren

Werbung oder Inhalt? © Erik Lucatero - pixabay

17.07.2018 - Werbung ist in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder Twitter allgegenwärtig. Ob Pop-Ups, Banner oder mittels Influencer - Produkte werden auf unterschiedliche Wege beworben. Viele Nutzer haben jedoch Schwierigkeiten, diese Werbung von inhaltlichen Beiträgen... weiterlesen

 
AGOF-Studie

Neue Maßstäbe - so lief die Fußball WM im Netz ab

Der Ball der WM 2018 © pixel2013 - pixabay

17.07.2018 - Die WM hat im Netz neue Maßstäbe gesetzt: 49 Millionen User, 20,4 Milliarden Kontakte und ein Tagesschnitt von 29,6 Prozent erreichten Internetnutzern auf digitalen Sportangeboten. AGOF hat diese Daten zum Anlass genommen und die Weltmeisterschaft analysiert. weiterlesen

 

emetriq und Civey kooperieren

16.07.2018 - Die Telekom-Tochter emetriq und der Marktforscher Civey haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Mit Hilfe der Datenbasis von Civey wird emetriq individuelle und flexible Zielgruppensegmente modellieren. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus