Alt-Handys: 124 Millionen liegen ungenutzt herum

Bitkom-Studie

12.03.2018

Ob eine längere Akkulaufzeit, eine bessere Kamera oder aber ein stylischeres Design: Gründe für den Erwerb eines neuen Smartphones gibt es viele. Laut einer Bitkom-Studie tummeln sich in deutschen Schubladen, Schränken und Kartons derzeit rund 124 Millionen alte, ungenutzte Mobiltelefone herum. Das entspricht einem Anstieg von etwa einem Viertel innerhalb von drei Jahren.

(Bild: mstaniewski - fotolia)

Stets das aktuellste Smartphone - für viele Verbraucher ist das Pflicht (Bild: mstaniewski - fotolia)

2015 waren es erst 100 Millionen Altgeräte, 2010 sogar nur 72 Millionen. Aktuell haben 80 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren mindestens ein unbenutztes Handy oder Smartphone zu Hause, das sind 56 Millionen Menschen. 59 Prozent der Befragten horten sogar zwei oder mehr ungenutzte Mobiltelefone. 17 Prozent haben kein Alt-Handy zu Hause oder noch nie ein Handy besessen. 

Die Hälfte der Befragten (53 Prozent) hat sich schon einmal von einem Mobiltelefon getrennt. Davon haben 58 Prozent ein Gerät weiterverkauft, 26 Prozent haben es zu einer Sammelstelle für Elektronikmüll gebracht und 25 Prozent haben es verschenkt. 13 Prozent haben es gespendet und 11 Prozent zum Händler gebracht. "Wer funktionstüchtige Handys weitergibt, leistet einen Beitrag zum Umweltschutz. Aber auch defekte Geräte sollten unbedingt recyelt werden und gehören nicht in den Hausmüll“, sagt Kallweit. "Die Geräte enthalten zahlreiche wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Palladium und Kobalt, die beim Recycling wiedergewonnen werden können.“

Zur Studie: Bitkom befragte 1.009 Personen ab 14 Jahren telefonisch. Die Fragestellungen lauteten: "Zusätzlich zu dem Smartphone oder Handy, das Sie nutzen: Wie viele Alt-Handys, die Sie einmal persönlich genutzt haben und jetzt nicht mehr verwenden, haben Sie zuhause liegen?", "Haben Sie in der Vergangenheit schon einmal ein altes Handy oder Smartphone entsorgt?" und "Wie haben Sie Ihr/e altes/n Handy/s bzw. Smartphone in der Vergangenheit entsorgt?"

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Recruiting-Studie

Rekrutierung, Bewerbung, Einstellung – Wie verlaufen Personalprozesse in der Marktforschung?

marktforschung.de präsentiert: Recruiting, Bewerbungs- und Einstellungsprozesse in der Marktforschung © Tero Vesalainen - pixabay.com

25.06.2018 - Warum wird man überhaupt Marktforscher (w/m)? Wie spielen sich Bewerbungsprozesse in der Branche ab, worauf kommt es Personalentscheidern bei Bewerbungen an und was sind die Kompetenzen der Zukunft? Für eine Sonderpublikation rund um HR-Prozesse in der Marktforschung... weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Smartphone statt Münzen

© martaposemuckel - fotolia

22.06.2018 - In der App den Empfänger auswählen, Betrag eintippen, auf "senden" drücken und fertig. So einfach kann es sein, dem Kollegen das Geld für den Kaffee aus der Mittagspause zurückzuzahlen. Der Geldtransfer von Smartphone zu Smartphone wird immer attraktiver: Bereits jeder... weiterlesen

 
INNOFACT-Studie

Karriechancen für Frauen: Große Lücke zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit

© Rawpixel - fotolia

22.06.2018 - Wie groß ist die Lücke zwischen Denken und Realität in punkto Karrierechancen von Frauen und Männern? Eine Studie von INNOFACT zeigt: Männer und Frauen haben in Deutschland nicht die gleichen Chancen im Job, auch wenn dies Führungskräfte anders wahrnehmen. weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Fast jedes vierte Startup denkt an Börsengang

Frankfurter Börse © geralt - pixabay

21.06.2018 - Wenn Startups schnell wachsen und weiter expandieren möchten, steigt der Kapitalbedarf. Um an das notwendige Geld zu kommen, spielen immer mehr Startups mit dem Gedanken, an die Börse zu gehen. weiterlesen

 
Medienspiegel

Influencer, Kunden, Frühaufsteher

21.06.2018 - Warum hören Sie nicht auf zu meckern, wenn Sie früh aus dem Bett müssen? Wie steht es um Ihren Datenschutz – und wie genau lesen Sie entsprechende Hinweise? Und was wissen Sie über Russland? Das sind einige Themen aus unserer Medienauswahl der Woche. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus