Airlines investierten 80 Millionen Euro in Werbung

research tools

Mehr als 80 Millionen Euro war fünf deutschen Fluggesellschaften ihre Werbung im Jahr 2016 wert. Dabei waren Internet und TV im Gesamtmarkt die Hauptmedien mit jeweils rund einem Drittel aller Werbeausgaben.

Flughafen Köln Bonn (Bild: Köln Bonn Airport)

2016 investierten Airlines 80 Millionen Euro in Werbung (Bild: Köln Bonn Airport)


Für die mediale Kommunikation haben die werbungtreibenden Fluggesellschaften innerhalb eines Jahres über 125 Millionen Euro ausgegeben. Das Werbevolumen zeigte sich im Vorjahresvergleich stabil. Deutsche Fluggesellschaften haben am Gesamtvolumen einen Anteil von zwei Dritteln. Unter den ausländischen Gesellschaften zeigten sich besonders asiatische und europäische Airlines werbestark.

Von den mehr als 80 werbenden Fluggesellschaften präsentierten sich 16 Airlines mit einem Jahresvolumen von jeweils über einer Million Euro, fünf davon mit Sitz in Deutschland. Während des Gesamtmarkt insgesamt stabil war, gab es dennoch deutliche Veränderungen: So haben sechs Airlines im Vergleich zum Vorjahr ihre Werbeausgaben um über eine Million Euro aufgestockt, darunter Lufthansa und Air Berlin. 

Deutsche Fluggesellschaften warben bevorzugt in Internet und TV. Etwas mehr als jeweils ein Drittel des Gesamtvolumens floss in diese beiden Medien. Darüber hinaus war der breite Medienmix der Topwerber auffallend, denn auch Radio und Print waren beliebt. Die zehn werbestärksten Fluggesellschaften nutzten im Durchschnitt 4,3 von insgesamt fünf betrachteten Mediengattungen. 

Veröffentlicht am: 22.03.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

INNOFACT-Studie

Urlaub im Herbst? Deutsche bevorzugen nahe Reiseziele

Ostsee im Herbst (Bild: Monika1607 - pixabay)

19.10.2018 - Kaum sind die heißen Monate vorbei, träumen einige Menschen schon vom nächsten Sommerurlaub. Das gilt aber nicht für alle: Viele Deutsche bevorzugen mittlerweile die Herbstmonate, um eine wohlverdiente Auszeit zu genießen. Das zeigt eine aktuelle Studie von Wyndham... weiterlesen

 
Produkt-Einführung

Quantcast launcht neues Produkt

Quantcast

19.10.2018 - Quantcast hat sein neues Produkt "Q for Publishers" gelauncht. Das Tool ist zunächst nur in den USA verfügbar, die Einführung in weitere Märkte wird aktuell geprüft. weiterlesen

 
Marketagent-Studie

Schluss mit Reizüberflutung

Österreicher wünschen sich grundsätzlich mehr Entschleunigung (Bild: Pixel2013 - Pixabay)

19.10.2018 - Wir sind sowohl im Berufs- als auch im Privatleben einer permanenten Flut an Reizen ausgesetzt. Die negativen Folgen von Reizüberflutung sollten aber nicht unterschätzt werden, denn sie führen zu Stress, Müdigkeit und Reizbarkeit. Viele wünschen sich deshalb eine... weiterlesen

 
Medienspiegel

Von Innovation und Klimawandel

Bild: Mitrija - fotolia

18.10.2018 - Der Medienspiegel widmet sich diesmal Geschichten über deutsche Erfinderkraft, regionale Marken, ein danebengegangenes Gewinnspiel, teures Bier und mehr. Viel Spaß bei der Lektüre! weiterlesen

 
Übernahme

Ipsos übernimmt Mystery Shopping Division von Market Pulse International

Ipsos

18.10.2018 - Ipsos hat die Mystery-Shopping-Assets von Market Pulse International übernommen. 30 Mitarbeiter von Market Pulse International werden Ipsos nach dem Deal beitreten. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus