Airlines investierten 80 Millionen Euro in Werbung

research tools

22.03.2017

Mehr als 80 Millionen Euro war fünf deutschen Fluggesellschaften ihre Werbung im Jahr 2016 wert. Dabei waren Internet und TV im Gesamtmarkt die Hauptmedien mit jeweils rund einem Drittel aller Werbeausgaben.

Flughafen Köln Bonn (Bild: Köln Bonn Airport)

2016 investierten Airlines 80 Millionen Euro in Werbung (Bild: Köln Bonn Airport)


Für die mediale Kommunikation haben die werbungtreibenden Fluggesellschaften innerhalb eines Jahres über 125 Millionen Euro ausgegeben. Das Werbevolumen zeigte sich im Vorjahresvergleich stabil. Deutsche Fluggesellschaften haben am Gesamtvolumen einen Anteil von zwei Dritteln. Unter den ausländischen Gesellschaften zeigten sich besonders asiatische und europäische Airlines werbestark.

Von den mehr als 80 werbenden Fluggesellschaften präsentierten sich 16 Airlines mit einem Jahresvolumen von jeweils über einer Million Euro, fünf davon mit Sitz in Deutschland. Während des Gesamtmarkt insgesamt stabil war, gab es dennoch deutliche Veränderungen: So haben sechs Airlines im Vergleich zum Vorjahr ihre Werbeausgaben um über eine Million Euro aufgestockt, darunter Lufthansa und Air Berlin. 

Deutsche Fluggesellschaften warben bevorzugt in Internet und TV. Etwas mehr als jeweils ein Drittel des Gesamtvolumens floss in diese beiden Medien. Darüber hinaus war der breite Medienmix der Topwerber auffallend, denn auch Radio und Print waren beliebt. Die zehn werbestärksten Fluggesellschaften nutzten im Durchschnitt 4,3 von insgesamt fünf betrachteten Mediengattungen. 

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

IFH Köln Branchenreport

Potenziale des Garden-Living-Marktes zu wenig genutzt

Ob Ernte oder Entspannung - für viele Verbraucher wird der Garten als Rückzugsort immer wichtiger. (Bild: Sea Wave - fotolia.com)

20.07.2017 - Der Garten gewinnt für viele Verbraucher an Bedeutung. Entsprechend wird der Gestaltung mehr Zeit gewidmet und die Ansprüche an die Ausstattung steigen, so eine Studie des IFH Köln. weiterlesen

 
Bitkom Studie

Trotz Urlaub erreichbar

Die Bereitschaft zur Erreichbarkeit im Urlaub ist bei Arbeitnehmer leicht gestiegen. (Bild: mstaniewski - fotolia.com)

20.07.2017 - Viele Arbeitnehmer sind im Urlaub trotzdem für Kollegen, Kunden und Chefs erreichbar, die Erholung kommt dabei häufig zu kurz, so eine Befragung durch Bitkom. Eine rechtliche Verpflichtung für Erreichbarkeit im Urlaub gibt es nicht. weiterlesen

 
research tools Studie

Marketing über Vergleichsportale: Direkt- und Spezialbanken sehr präsent

Direkt- und Spezialbanken vermarkten ihre Produkte häufig auch über Vergleichsportale. (Bild: apinan - fotolia.com)

20.07.2017 - Neben Direktbanken sind auch viele Spezialisten häufig in Vergleichsportalen vertreten. Im Ranking von research tools schaffen es zwei Direktbanken auf die ersten beiden Plätze. Filialbanken erreichen vergleichsweise selten die vorderen Plätze im Ranking. weiterlesen

 

Norstat schließt Kooperation mit MeinAuto.de

Norstat Deutschland, Marc Leimann (Bild: Norstat Deutschland GmbH)

20.07.2017 - Norstat Deutschland und MeinAuto.de gründen ein Autopanel für Deutschland und bündeln damit ihr Know-how in der automobilen Marktforschung. Das gaben die beiden Unternehmen bekannt. weiterlesen

 
SKOPOS Studie

Nur ein Drittel der Väter nimmt Elternzeit

Väter würden gern mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen. (Bild: Jürgen Faelchle - fotolia.com)

19.07.2017 - Zwar würden viele Väter gern mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen und stufen ihre Rolle auch als wichtiger ein als noch vor ein paar Jahren. Elternzeit nehmen hingegen jedoch nur wenige von ihnen in Anspruch, so eine Studie. weiterlesen

 

Werbung

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus