Übernahme Käufer gefunden: YouGov übernimmt das europäische Consumer Panel der GfK

Gestern hat das britische Meinungsforschungsinstitut YouGov angekündigt, das Verbraucherpanel-Geschäft des deutschen Marktforschungsunternehmens GfK für 315 Millionen Euro zu übernehmen. Das Consumer Panel von GfK besteht aus über 100.000 Haushalten mit Panels in 16 europäischen Ländern.

„Diese Transaktion ist für uns strategisch wichtig", sagt Stephan Shakespeare, Mitgründer und CEO bei YouGov. (Bild: YouGov)

Wie verschiedene Medien berichten, darunter auch das News-Portal MarketScreener, teilte das an der Londoner Börse notierte Unternehmen YouGov mit, dass das Consumer Panel-Geschäft der GfK YouGovs Angebot für den Sektor der schnelldrehenden Konsumgüter (FMCG) erweitern soll. Außerdem werde durch den Kauf das Angebot für US-Kunden verstärkt.

Laut MarketScreener sagt Stephan Shakespeare, CEO bei YouGov, in einer Erklärung:

Diese Transaktion ist für uns strategisch wichtig, denn sie erweitert unser Angebot auf den wenig durchdrungenen FMCG-Sektor und bringt langjährige Beziehungen zu einem erstklassigen Kundenstamm mit sich.

Auch GfK bestätigte eine entsprechende Vereinbarung mit YouGov, ohne jedoch auf die Konditionen des Verkaufs einzugehen. Die Übernahme soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres abgeschlossen sein. Lars Nordmark, Interim CEO und CFO von GfK, kommentiert die geplante Transaktion folgendermaßen:

"Nach sorgfältiger Abwägung aller Optionen und mit Zustimmung unserer Aktionäre haben wir uns zu dieser Lösung entschlossen, um den Zusammenschluss von NIQ und GfK voranzubringen. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir mit YouGov den perfekten zukünftigen Eigentümer von GfK CP gefunden haben und eine Lösung, die im besten Interesse aller Beteiligten ist – insbesondere für unsere Kunden und Mitarbeitenden."

Das Consumer Panel-Geschäft habe für das kombinierte Unternehmen NIQ-GfK weiterhin höchste Priorität, so GfK in der dazugehörigen Pressemitteilung.

Spätestens nachdem NielsenIQ Berichten zufolge die kartellrechtliche Genehmigung der EU für die geplante Übernahme von GfK unter der Bedingung erhalten hat, dass GfK sein Verbraucherpanel-Geschäft verkauft, erwarteten Beobachter des Marktes den Verkauf des Consumer Panels. Nielsen IQ ist in Besitz von Advent. Damit haben beide Unternehmen laut Mitteilung der GfK die kartellrechtlichen Bedenken der Europäischen Kommission für die Übernahme ausgeräumt.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 9.000 Abonnenten
 

Weitere Informationen zum Unternehmen auf marktforschung.de:

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf marktforschung.de

Bitte warten, Verarbeitung läuft ...