Trendsegment Männerkosmetik: Männer von heute investieren zunehmend in gepflegtes Aussehen

Frankfurt / Main - Auch wenn der Hype um den Metrosexuellen Mann vorbei ist, eines hat er definitiv bewirkt: Die Frage, ob Männer sich um ihr Aussehen kümmern sollten, stellt sich nicht mehr. Eine aktuelle Nielsen-Studie gibt Einblicke in die Welt der Männerkosmetik.

Der Wunsch nach einem gepflegten und attraktiven Äußeren – das zunehmend als Erfolgsfaktor in Beruf und Alltag gilt – nimmt bei den Männern in Deutschland zu. Entsprechend bieten Hersteller und Handel immer mehr speziell für den Mann zugeschnittene Kosmetik-Serien. Und diese Produkte kommen offensichtlich an den Mann: „Männerkosmetik erreicht von Jahr zu Jahr mehr Käufer, und diese steigern darüber hinaus auch ihre Ausgaben“, so Katrin Löhnig, Retailexpertin bei The Nielsen Company.

Intensive Marktentwicklung

Auch wenn sich Männerpflege insgesamt im Krisenjahr 2009 etwas langsamer entwickelte als zuvor – der Trend ist anhaltend positiv. Lebensmitteleinzelhandel und Drogeriemärkte setzten in Deutschland im Jahr 2009 bereits 727 Mio. Euro mit Produkten für den pflegebewussten Mann um. Dabei zeigt die Männerkosmetik, die Gesichtspflege für den Mann, mit einem zweistelligen Plus den stärksten Wachstumstrend von allen Segmenten. Besonders die Handelsmarken entwickeln sich hier aufgrund des stetig wachsenden Produktangebots dreimal so stark wie die Marken.

Quelle: Nielsen

 

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf marktforschung.de

Bitte warten, Verarbeitung läuft ...