respondi Deutschland beruft neue Geschäftsführerin

respondi Deutschland hat Bengül Robillard zur Geschäftsführerin ernannt. Bereits seit dem 1. September verantwortet die langjährige Mitarbeiterin des Kölner Unternehmens die Geschäfte im deutschsprachigen Raum.

Bengül Robillard (respondi Deutschland)
Bengül Robillard verantwortet fortan das deutschsprachige Geschäft. (Bild: respondi AG)

Bengül Robillard ist bereits seit 2008 als Key Account Manager für respondi tätig. Ihre Berufung zur Geschäftsführerin ist allerdings nicht die einzige Personalie auf der Führungsebene des Unternehmens. Ebenfalls zum 1. September wurde der Vorstand um vier Personen erweitert. So führt Orkan Dolay, der seit 2007 für respondi aktiv ist und zuletzt als Geschäftsführer von respondi Frankreich und respondi Großbritannien fungierte, fortan als COO das operative Geschäft. Zusätzlich wurde aus dem bestehenden respondi-Team Jörg Tschache in den Vorstand berufen. Der Medieninformatiker, der seit der Gründung Teil des Unternehmens ist, betreut künftig die Bereiche "Produktion und Services".

Die beiden weiteren neuen Vorstandsmitglieder, Benjamin Simmenauer und Dr. François Erner, wechseln dagegen vom französischen Marktforschungsunternehmen House of Common Knowledge, das im Frühjahr von respondi übernommen wurde, ins Führungsteam. Simmenauer wird dabei als Chief Consulting Officer die Verantwortung für den neu geschaffenen Bereich "Insights und Consulting" übernehmen, während Erner als Chief Innovation Officer den ebenfalls neuen Bereich "Forschung und Entwicklung" leiten wird. respondi-Gründer und -Vorstandsvorsitzender Dr. Otto Hellwig wird die Gesamtleitung des Unternehmens auch in Zukunft in gleicher Funktion innehaben.

tt

 

Weitere Informationen zum Unternehmen auf marktforschung.de:

PREMIUM

respondi AG

Köln

respondi AG

90

respondi ist Ihr Partner für digitale Daten respondi verändert das Wissen von Unternehmen über Märkte und Zielgruppen. Im…

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf marktforschung.de