Kantar Radikaler Schnitt beim Branding

Kantar wird ab dem 2. April 2019 alle Dienstleistungen und Angebote unter dem Markennamen Kantar anbieten. Alle anderen Marken werden zurückgezogen. Die Änderung des Brandings spiegele die operativen Veränderungen wider, die bereits stattgefunden hätten, hieß es.

Bei Kantar ist einiges in Bewegung

Bei Kantar ist einiges in Bewegung

Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, werden die Marken Kantar Added Value, Kantar TNS, Kantar Millward Brown, Kantar Emnid, Kantar Media und Lightspeed ab April alle gemeinsam unter dem Markennamen Kantar geführt. Damit werde das Streben nach Einfachheit, Umfang und Wirkung für die Kunden vorangetrieben, sagte Eric Salama, CEO der WPP-Marktforschungssparte Kantar: "Unsere Kunden werden Kantar besser verstehen", sagte er in London. "Und wir als Unternehmen werden es leichter haben, Plattformen und Angebote zu schaffen, die global auf die dringendsten Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind."

Die Ankündigung folgte den jüngsten Kantar-Initiativen. Zuletzt hatte die WPP-Tochter die Einführung des neuen globalen On-Demand-Shop "Kantar Marketplace" bekannt gegeben.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen auf marktforschung.de:

EXKLUSIV

Kantar GmbH

München

Kantar GmbH

950

"Kantar ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Data Science, Insights und Consulting. Kantar versteht wie kaum ein…

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf marktforschung.de