News aus der Branche Kantar meldet Übernahme von MeMo2

Gerade mal einen Monat ist es her, dass Kantar die Übernahme von Numerator veröffentlichte. Die nächste Akquisition ist nun das Amsterdamer Unternehmen MeMo2, ein Spezialist für die Messung von Media Effectiveness und Cross-Media-Analysen.

Kantar gab diese Woche die Übernahme von MeMo2, dem in Amsterdam ansässigen Spezialisten für crossmediales Effektivitäts-Tracking, bekannt. MeMo2 wurde 2002 in den Niederlanden gegründet und liefert seither medienübergreifende Forschungs- und Analyselösungen. MeMo2 hat sich auf die Messung, Verfeinerung und Verbesserung der Werbewirksamkeit spezialisiert und wird das zukünftige Angebot von Kantar im Bereich Medienwirkungsmessung ergänzen.

Memo2 wurde erst letzte Woche für seine THX-Technologieplattform, die das tägliche Verbraucherverhalten in Echtzeit misst, mit vier IAB Europe Research Awards ausgezeichnet.

Kantar erhofft sich durch den Deal, das Angebot der Medienwirkungsmessung in Europa signifikant auszubauen, um das umfassendste Portfolio auf dem Markt anzubieten.

Für einen Kaufpreis von weniger als zehn Millionen Euro übernimmt Kantar das Ruder bei dem Amsterdamer Unternehmen. Die rund 50 Mitarbeitenden von MeMo2 werden Kantar-Mitarbeiter.

Ian Griffiths, stellvertretender CEO und Chief Financial Officer von Kantar, äußert sich zu dem Kauf:

In today’s tough business environment, understanding campaign effectiveness has never been more vital. Today’s acquisition makes it easier for our clients to measure the brand and sales impact of every advertising campaign they run.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 9.000 Abonnenten

/jj

 

Weitere Informationen zum Unternehmen auf marktforschung.de:

EXKLUSIV

Kantar GmbH

München

Kantar GmbH

950

"Kantar ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Data Science, Insights und Consulting. Kantar versteht wie kaum ein…

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf marktforschung.de