GfK: Vorsitzende von Vorstand und Aufsichtsrat treten zurück

Nachdem GfK bereits am 4. August eine Gewinnwarnung veröffentlichte, teilte das Unternehmen nun gestern Abend kurz vor Veröffentlichung der Halbjahreszahlen mit, dass sowohl Vorstandsvorsitzender Matthias Hartmann als auch der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Arno Mahlert noch in diesem Jahr die GfK verlassen werden. Grund hierfür seien unterschiedliche Ansichten zwischen dem Vorstands- und dem Aufsichtsratsvorsitzendem auf der einen Seite und dem Großaktionär GfK Verein auf der anderen Seite.

Matthias Hartmann (GfK)

Matthias Hartmann

Matthias Hartmann wird zum Ende des Geschäftsjahres am 31. Dezember 2016 aus dem Vorstand ausscheiden. Er werde bis Jahresende seine Aufgaben an seine Vorstandskollegen übertragen, heißt es weiter. Dr. Gerhard Hausruckinger wird zusätzlich zu seiner Aufgabe als Vorstand des Sektors Consumer Choices interimistisch ab dem 1. September 2016 die Rolle als Sprecher des Vorstands wahrnehmen. Dr. Arno Mahlert wird sein Mandat als Aufsichtsratsvorsitzender schon zum 12. September 2016 niederlegen.

Die unterschiedlichen Ansichten beziehen sich wohl hauptsächlich auf die Frage, wie die langfristige geschäftspolitische Ausrichtung des Unternehmens, nach zuletzt enttäuschender Aussichten, aussehen soll. Matthias Hartmann war seit 2011 Vorstandsvorsitzender der GfK SE und Dr. Arno Mahlert seit 2004 Aufsichtsratsmitglied der GfK SE und seit 2008 Vorsitzender dieses Gremiums.

Hier gibt es einen ausführlichen Bericht zu den Halbjahreszahlen.

dr

 

Weitere Informationen zum Unternehmen auf marktforschung.de:

PREMIUM

GfK SE

Nürnberg

GfK SE

8000+

Seit über 85 Jahren vertrauen uns Kunden weltweit, indem wir sie bei geschäftskritischen Entscheidungsprozessen rund um…

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf marktforschung.de