Woche der Marktforschung 2023 Der Donnerstag der WdM: Von den Herausforderungen für die Datenqualität bis zum Live Networking Event

Einiges los am vierten Tag der Woche der Marktforschung. Die vielen Krisen stehen im Mittelpunkt nicht weniger Webinare, die am Donnerstag, 11. Mai, bei marktforschung.de auf der Programmliste stehen. Aber ein bisschen gefeiert wird dennoch.

Der Donnerstag endet mit dem WeLoveResearch Live Networking Event in der strumfreien Bude in Düsseldorf.

Kunden lassen sich in der Regel nicht von einem einzigen Produktmerkmal überzeugen. Stattdessen entscheiden sie sich für das Produkt, das ihre bevorzugte Kombination von Merkmalen aufweist. Um 10 Uhr präsentiert Alexander Wendland, Senior Director, Factworks, in dem Webinar From MaxDiff to Max Adoption: How to Derive Winning Feature Combinations With CRIS seine Lösung für diese Herausforderung: das Tool "Combined Reach of Item Sets" (CRIS). Die Veranstaltung ist in Englisch. Um 12 Uhr widmen sich Conny Ifill, Director Sales, und Oliver Frangakos, Country Manager bei Dynata, in ihrem Beitrag Herausforderungen für die Datenqualität im digitalen Zeitalter den Herausforderungen der digitalen Welt und der Automatisierung, betrügerischen Verhaltens, Bots und KI.

Um 13 Uhr startet das Webinar Orientierung im Energiemarkt: Nicht weniger, sondern mehr Forschung in bewegten Zeiten! von Thomas Donath, NORDLIGHT research. Es geht um faktenbasierte Entscheidungen in Krisenzeiten und es gibt Praxistipps zur Verzahnung mit eigenen Kundenbefragungen. Um 14 Uhr erklärt Dr. Ludger Rolfes, Division Director Produkt + Markt Animal Health Research, in seinem Webinar Kundenwert steigern: Erfolgreiches Value-based Pricing in der Praxis wie Sie den Wert eines Produkts aus der Sicht Ihrer Kunden optimieren können.

Um 15 Uhr veranstaltet das Esomar Team in Person von Xabier Palacio, Senior Manager Intelligence Unit; Claudio Gennaro, Senior Advocacy Programs Coordinator; und Gabriela Kusters, Head of Global Marketing; das Webinar Industry decentralisation and democratisation of data collection: a call for self-regulation and creative business models. Und um 16 Uhr geben Stefan Maas, Practice Lead Deutschland bei Ipsos Synthesio; Marc Trömel, Geschäftsführer und Mitgründer von VICO Research & Consulting; im Beitrag Pitch Text- & Social Media-Analytics einen Einblick in die Anwendung von Text- und Social Media-Analytics in der Marktforschung.

Den Anfang am vierten Tag der Marktforschung machen Stephan Grünewald, Rheingold Institut; Rolf Bürkl, GfK; Orhan Kocyigit, Harris Interactive; und Dirk Ziems, Concept M; unter der Moderation von Prof. Horst Müller-Peters. Um 9 Uhr betrachten sie in der virtuellen Podiumsdiskussion Inflation, Krieg, Klimawandel & Co: Das Ende der (Konsum-)Lust? Deutschlands multiple Krisen in der Zeit nach der Pandemie. Um 10 Uhr folgt das Webinar Rapid Pricing - Schnelle Antworten zu drängenden Pricing-Fragen von Cornelia Völzmann, Interrogare. Volatile Welt, Kostenexplosionen, Nachhaltigkeitsforderungen, verändertes Kaufverhalten – insbesondere jetzt sind solide Daten essenziell für erfolgreiche Entscheidungen.

Um 11 Uhr gibt Michael Lersch, Managing Director bei Forsta, in seinem Webinar Die Qual der Wahl: BI-Tools oder Marktforschungssoftware – wann passt was? Einen Überblick über das Meer von Visualisierungstools, bei dem man sich schnell in der Auswahl der besten Software für die Anforderungen Ihres Unternehmens verlieren kann. Um 12 Uhr zeigen Sebastian Berger und Fabian Gruß von epap in ihrem Webinar Marktforschung mit Kassenbons reloaded vier Wege, wie Marken mit Belegen wertvolle Shopper Insights gewinnen. Ebenfalls um 12 Uhr präsentiert Herbert Höckel von AMR Advanced Market Research Das Beste aus zwei Welten: Erfolgreiche Mixed-Mode-Umfragen mit CATI und CAWI für höhere Antwortraten und bessere Datenqualität.

Um 13 Uhr ist Ed Crook von Brandwatch mit seinem Webinar What in the world are we thinking? Sparking change with consumer research and social data an der Reihe. Er diskutiert, wie die jüngsten Ereignisse das digitale Verhalten verändert haben und warum es so wichtig ist, die Bedürfnisse der Verbraucher zu verstehen. Um 14 Uhr geht es mit Dr. Christopher Harms, Co-Founder und Managing Director bei SKOPOS ELEMENTS vom Chaos zu Kontrolle: Wie moderne Data Stacks dabei helfen, Ihre Insights-Daten zu bändigen. Ebenfalls um 14 Uhr findet das Webinar Customer Centricity at its best! Chancen und Nutzen transaktionaler Kundenbefragungen nach dem Satisfighter-Prinzip von Johannes Hercher & Marina Weyh, Rogator, statt.

Um 15 Uhr erklärt Catherine Ammann, Senior Consultant vom Accelerom in ihrem Webinar In 3 Schritten zum optimalen Touchpoint-Mix über welchen Touchpoint-Mix eine spezifische Zielgruppe – zum Beispiel Generation Z – optimal angesprochen werden kann. Und um 19 Uhr endet der Tag mit dem WeLoveResearch Live Networking Event in der sturmfreien Bude in Düsseldorf.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 9.000 Abonnenten
 

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Weitere Highlights auf marktforschung.de