Branchenspecial Automotive

Branchenspecial Automotive: Editorial

Claas Lübbert (Smart News Fachverlag GmbH)

Von Claas Lübbert, Redaktionsleiter

"Deutsche verlieren die Lust auf Autokauf", titelte Spiegel Online am Dienstag vergangener Woche. Dem Artikel zufolge fiel die Zahl der Neuzulassungen im September gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent. Dennoch leisten sich die Deutschen auch in Zeiten von Eurokrise und immer neuen Benzinpreis-Rekordmeldungen noch bemerkenswerte 250.000 Neuwagen.

Wenn auch die Lust am Neuwagenkauf sinkt, am Fahren scheint sie eher weniger rückläufig zu sein. Aber was macht die Faszination Auto aus? Weder der tägliche Stau auf dem Weg zur Arbeit noch hohe Anschaffungs- und Betriebskosten scheinen die Deutschen von ihrem "Lieblingskind" wegbringen zu können. Ganz klar also: Das Thema "Automobil" ist ein High-Involvement-Thema.

Doch was steht dabei überhaupt im Fokus des autofahrenden Kunden? Will er möglichst preisgünstig von A nach B kommen? Geht es um Bequemlichkeit, Schnelligkeit oder vor allem ums Prestige? Fungiert das Auto also weiterhin als das vielzitierte Statussymbol? Was auch immer aus Kundensicht die Kaufenentscheidung letztlich maßgeblich beeinflusst: all diese Aspekte bedeuten für den Hersteller die Notwendigkeit, sich zu jedem Zeitpunkt des Entwicklungs-, Produktions- und Verkaufsprozesses mit seinen Märkten und mit seinen Kunden zu beschäftigen.

Und nach dem Verkauf geht es weiter: Wenn auch der "Aftersales"-Bereich aus Kundensicht zumeist eher ein Low-Involvement-Thema darstellt, so ist er doch aus wirtschaftlicher Sicht ein sehr wichtiger. Kundenzufriedenheit mit Fahrzeug und Werkstatt, Kundenbindung an die Marke – all das spielt eine immens große Rolle.

Es ergeben sich also unzählige Anwendungsfelder für Marktforschung, und das in einem wirtschaftlich hochrelevanten Industriezweig, gerade auch in Deutschland.

In diesem marktforschung.dossier möchten wir daher die große Bedeutung und die diversen Spielarten der Marktforschung, die in diesem Marktsegment zur Anwendung kommen, beleuchten und neben den Spezialisten aus der Branche auch die Seite der betrieblichen Marktforschung zu Wort kommen lassen. Gehen Sie also mit uns auf eine Marktforschungsreise durch die verschiedenen Lebenszyklen eines Automobils: Entwicklung und Produkteinführung, Marketing- und Vermarktung, Kundenzufriedenheit und After-Sales.

Wir möchten Sie außerdem zu einer kleinen Umfrage mit dem Thema "Markenbeziehungen - wie automobil sind Marktforscher?" einladen, in der es um das Nutzungsverhalten und das Image von Automarken geht. Nicht repräsentativ natürlich, aber vielleicht stellt die Marktforschungsbranche ja für den ein oder anderen Hersteller eine besonders attraktive Zielgruppe dar? Die Ergebnisse werden in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht.

Vorab ganz herzlichen Dank für Ihre Teilnahme! 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus