Infografik: Gezwitscher von der #GOR14

Auf und von der GOR 14 wurde auch getwittert - und marktforschung.de war als "most influential twitterer" ganz vorne mit dabei:

Quelle: linkfluence

Zur Methode:
Für die Analyse des Buzz rund um die GOR 14 wurde das Social Media Monitoring Tool "Radarly" genutzt. Die Analyse umfasst alle öffentlichen Tweets, Blog-Einträge, Facebook Posts und Webseiten-Einträge vom 12.02. bis 17.03.2014, in denen der Hashtag #gor14 verwendet wurde. 

Der Inhalt wurde anschließend qualitativ kategorisiert. Für die Bewertung der Twitter Influencer analyiserte das Tool die Aktivität eines Users sowie die Interaktion mit ihm. Zusätzlich wurde die Anzahl der Follower ehoben. Die Daten wurden anschließend verglichen und bewertet, um die User nach dem Grad des Einflusses zu ranken. 

Veröffentlicht am: 06.03.2014

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin