Stimmungsbarometer in der Marktforschung

Die webfrager GmbH befragt in Zusammenarbeit mit marktforschung.de die Marktforschungs- und Feldinstitute in Deutschland regelmäßig zur konjunkturellen Situation. Ziel dieser Befragung ist es, die wirtschaftliche Stimmung in der Marktforschungsbranche zu erfassen und für diese auf marktforschung.de zugänglich zu machen.

Hierfür werden regelmäßig Vorstände und Geschäftsführer deutscher Marktforschungs- und Feldinstitute befragt, wie sie die Geschäftslage ihres Unternehmens einschätzen und welche Erwartungen sie an die Zukunft haben.

Ausgaben

Stimmungsbarometer betriebliche Marktforschung: Kostendruck bei der Vergabe von Marktforschungsbudgets in Unternehmen hält an

04.11.2009 - Köln - Einsparungen und Kosteneffizienz sind weiterhin entscheidende Faktoren bei der Vergabe von Marktforschungsbudgets in Unternehmen. Unter dem bestehenden Budgetdruck rückt die… weiterlesen

 

Stimmungsbarometer in der Marktforschung: Optimistischer Blick in die Zukunft bleibt

26.10.2009 - Köln – Die Marktforschungsbranche blickt weiterhin optimistisch in die Zukunft: Die Zahl der Unternehmen, die von einer positiven Geschäftsentwicklung in den nächsten sechs Monaten… weiterlesen

 

Trotz Wirtschafskrise: Marktforschungsbranche nur teilweise von Kurzarbeit und betriebsbedingten Kündigungen betroffen

13.10.2009 - Mehr als ein Viertel der Unternehmen stellt die Schaffung neuer Arbeitsplätze in Aussicht Köln – Trotz deutlicher Auswirkungen der weltweiten Wirtschaftskrise auf die… weiterlesen

 

Marktforschung 2020: Die Zukunft liegt im Internet

15.07.2009 - Köln - Nur 20 Jahre nach der Verbreitung des Internets sind ganze Branchen verschwunden, andere neu entstanden und wieder andere wurden ganz neu definiert. Die Frage, wie diese und… weiterlesen

 

Stimmungsbarometer in der Marktforschung: Marktforschungsbranche blickt trotz weiterhin deutlich spürbarer Wirtschaftskrise wieder optimistischer in die Zukunft

24.06.2009 - Köln – Die Marktforschungsbranche ist weiterhin in einem deutlich spürbaren Maße von der Wirtschaftskrise betroffen. Die Zahl der deutschen Marktforschungsunternehmen, die ihre… weiterlesen

 

Stimmungsbarometer betriebliche Marktforschung: Unternehmen kürzen Marktforschungsbudgets infolge der Wirtschaftskrise

13.05.2009 - Online-Forschung stärker im Fokus Köln – In Zeiten der Wirtschaftskrise sind Kürzungen von Marktforschungsbudgets keine Ausnahme mehr. Während die Ausgaben für mittels klassischer… weiterlesen

 

Stimmungsbarometer in der Marktforschung: Branche setzt zur Kundengewinnung in Krisenzeiten auf persönliche Kontakte und Produktinnovationen

08.04.2009 - Marketingbudgets bleiben weitgehend konstant Köln – Die Gewinnung neuer Kunden spielt angesichts der derzeitigen Wirtschaftskrise und der sich für zahlreiche Unternehmen rapide… weiterlesen

 

Stimmungsbarometer in der Marktforschung: Spürbare Folgen der Wirtschaftskrise auch für die Marktforschungsbranche

18.03.2009 - Köln – Die Wirtschaftskrise wird in der Marktforschungsbranche mehr und mehr spürbar. Auch wenn der größte Teil der Institute aktuell weiterhin von einer stabilen Geschäftsentwicklung… weiterlesen

 

Institutsleiter: Branchenimage ist der Schlüssel zum Befragten

21.01.2009 - Sorgen um Imageverschlechterung, Hoffnung auf die Initiative Markt- und Sozialforschung Köln - Für die tägliche Arbeit des Marktforschers ist die Wahrnehmung der Branche in der… weiterlesen

 

Trotz Auftragsstornierungen: Marktforschungsbranche rechnet weiterhin mit stabiler Geschäftslage

10.12.2008 - Köln - Auch wenn die derzeitige Wirtschaftskrise an der Marktforschungsbranche nicht spurlos vorübergeht, rechnet ein Großteil der Marktforschungsdienstleister weiterhin mit einer… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin