Mobilitätsforscher Marc Schelewsky startet bei infas

Personalie

Das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft baut den Bereich Mobilitäts- und Verkehrsforschung aus und hat hierfür mit Marc Schelewsky einen Experten ins Team geholt. Er kommt vom Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) in Berlin, wo er die digitale Mobilitätsmessung vorantrieb.

Marc Schelewsky

Marc Schelewsky hat beim InnoZ maßgeblich die Smartphone-App "Modalyzer" etabliert, mit der sämtliche Wege und das jeweils genutzte Verkehrsmittel von Zielpersonen vollautomatisch erfasst werden können. Bei infas wird er die Entwicklung und den Einsatz der digitalen Mobilitätsmessung per Smartphone-App weiter ausbauen. Das Instrument bei infas wird auf Basis einer App unkompliziert das Mobilitätsverhalten von Probanden messen und für Analysen bereitstellen. Damit bietet es sich für die Mobilitäts- und Regionalforschung an, aber auch generell in Branchen, in denen das Alltagsverhalten von Menschen von Bedeutung ist. 

Veröffentlicht am: 27.09.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin