Zielgruppenpotentiale von E-Sporterlerinnen und Sportlern, Social Media Ausbildungskampagne der DB und Top Ziele deutscher Unternehmen

Blick auf die Branche: News KW 6

Täglich erreichen uns spannende Mitteilungen über neue Personalveränderungen und aktuelle Studien. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse und Nachrichten aus der Marktforschungsbranche in dieser Woche. Lesen Sie über Zielgruppenpotentiale von E-Sporterlerinnen und Sportlern, eine Social Media Ausbildungskampagne der DB und Top Ziele deutscher Unternehmen.

Blick auf die Branche: News auf marktforschung.de

Erste Studie zu E-Football-Spielerinnen und Sportlern in Deutschland belegt Zielgruppen-Potenziale für die Vermarktung

Die Sportmarketingagentur B2Sports hat erstmals zusammen mit Nielsen Sports die E-Football-Spielerinnen und -Spieler in Deutschland analysiert, um einen detaillierten Einblick in die Zielgruppenpotenziale zu erhalten. Dazu wurden 800 Personen im Alter zwischen 14 und 55 Jahren, die zumindest wöchentlich eine der beiden Fußball-Simulationen FIFA oder PES spielen, vom 21. Oktober bis 6. November 2020 in Form einer CAWI befragt.

Die durchschnittliche Spielzeit FIFA bzw. PES lag dabei bei acht Stunden die Woche. Die Spielenden sind dabei überwiegend männlich (82 Prozent) und verfügen über eine gute Bildung und ein hohes Haushalts-Nettoeinkommen. Fußball bestimmt allgemein das Leben: Für 95 Prozent der Befragten ist die Fußball-Bundesliga der beliebteste Wettbewerb, 49 Prozent spielen mindestens einmal pro Woche selbst aktiv Fußball, 42 Prozent sind sogar Mitglied in einem Sportverein.

Auch für werbende Unternehmen ist die befragte Zielgruppe spannend: Über zwei Drittel bewerten es positiv, wenn Marken sich als Sponsoren im traditionellen Sport und E-Sport engagieren, für 64 Prozent gewinnen diese Marken dann an Sympathien und werden tendenziell als moderner und innovativer wahrgenommen.

"Was machen. Bei der Bahn": Buddybrand entwickelt Social-Video-Kampagne rund um die Ausbildungsmöglichkeiten der Deutschen Bahn  

Im Rahmen der Dachkampagne "Willkommen, Du passt zu uns" hat die Berliner Digitalagentur Buddybrand eine Employer Branding Kampagne mit Video-Ads entwickelt, um die Position der Deutschen Bahn speziell im Kontext der Ausbildung zu stärken. Die Kampagne entstand Hand in Hand mit Thjnk Hamburg.

Sie richtet sich speziell an Schulabgänger und Ausbildungsplatzsuchend, auch junge Frauen sollen gezielt angesprochen werden. Sie sollen damit für die 50 Ausbildungsberufe und die 25 Studiengänge im Rahmen des Dualen Studiums begeistert werden. Unterstützung bekamen sie etwa von "Senioren Zocken". Insgesamt hat die Agentur im Rahmen der Kampagne für Instagram (Feed und Story), Facebook und Snapchat 16 Video-Ads produziert. Diese sind seit Anfang Februar in den Sozialen Medien zu sehen.

Road to Recovery: Das sind die Top 5 Ziele deutscher Unternehmen für 2021

Für 70 Prozent der Vertriebsmitarbeiter in deutschen Unternehmen hat 2021 die Neukundengewinnung oberste Priorität. Das geht aus der aktuellen Sales-Studie von HubSpot hervor. Dazu befragte HubSpot vom 19. bis 23. Oktober 2020 250 Sales Professionals aus Unternehmen jeglicher Branchen mit 200 bis 2.000 Mitarbeitern in Deutschland.

Hier die wichtigsten Fakten der Studie:

  • Neukundengewinnung mit Abstand das wichtigste Ziel der Befragten
  • Platz 2: Absatzsteigerung von bestimmten Produktlinien (34 Prozent)
  • Platz 3: Erschließen neuer Märkte (30 Prozent)
  • Platz 4: Steigerung des Durchschnittspreises (24 Prozent) 
  • Platz 5: Anpassung und Optimierung etablierter Verkaufsprozesse (21 Prozent)
  • 61 Prozent empfinden den Beziehungsaufbau zu potenziellen Kunden oder Neukunden seit Pandemiebeginn im März als schwieriger
  • Bei der künftigen Neukundenansprache: 59 Prozent setzen zukünftig auf E-Mails und 55 Prozent auf Telefonate 
  • Häufigkeit der Video Calls stieg von 23 Prozent auf 36 Prozent, formelle Treffen Face-To-Face sanken dagegen von 53 Prozent auf 34 Prozent.

 Jeder Vierte will Corona-Ersparnisse ins Auto investieren

Die Sparquote der Deutschen ist stark gestiegen. Nach elf Prozent in 2019 wird sie in 2020 wohl auf stattliche 17 Prozent klettern. Vor diesem Hintergrund befragte die puls Marktforschung aus Nürnberg im Januar 2021 1.020 Autofahrende bzw. Personen, die eine Autoanschaffung planen oder in den vergangenen zwölf Monaten getätigt haben.

44 Prozent der Autokäufer haben coronabedingte Ersparnisse angelegt. Überdurchschnittliche Vorsorge treffen Jüngere (50 Prozent) sowie Dacia-, BMW-, Fiat- und Hyundai-Käufer. Im Durchschnitt legen Deutschlands Autokäufer 8.139 Euro zurück, wobei Männer und Personen mittleren Alters noch deutlich mehr Vorsorge treffen. Bei der Auswertung der Ersparnisse nach Marken landen BMW-Käufer mit 9.231 Euro auf Platz 1.

26 Prozent der Befragten wollen diese Ersparnisse für Mehrausgaben fürs Auto nutzen, 24 Prozent für Wohnung/Einrichtung, 14 Prozent für Lebensmittel und drei Prozent für Reisen/Urlaub. Das "könnte die Automobilbranche nutzen, um insbesondere hochwertige Innenausstattungen aktiv anzubieten", so puls Geschäftsführer Dr. Konrad Weßner.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 7.700 Abonnenten

/pj

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

News aus der Branche

Neuigkeiten aus der Branche: Ipsos, Mintel, Splendid Research

01.12.2021 - Auch in dieser Woche hat sich wieder einiges Interessantes in der Branche getan. Ipsos führt ihr neues virtual creative development tool Instant|Labs ein, Mintel launcht den Mintel Store Deutschland und Splendid Research erstellt Umfragen in 90 Sekunden. weiterlesen

 
Nachruf

eye square trauert um Jacques Blanchard

30.11.2021 - Der französische Research Partner von eye square Jacques Blanchard ist am 16. September 2021 im Alter von 79 Jahren verstorben. Die gesamte Marktforschungsbranche hat damit einen Pionier der impliziten Forschung zum menschlichen Verhalten verloren. weiterlesen

 
OmniQuest-Studie

Weihnachtsmarkt? Ja, bitte!

Weihnachsmarkt mit 2G  (Bild: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte)

30.11.2021 - Selbst vor dem Hintergrund der nach wie vor anhaltenden Corona-Pandemie wollen 64 Prozent der deutschen Bevölkerung diesen Winter wieder Weihnachtsmärkte besuchen und das, obwohl die Entscheidung Weihnachtsmärkte wieder zu erlauben, nur von 53 Prozent als richtig… weiterlesen

 
YouGov Global Best Brand Ranking

Adidas weltweit beste deutsche Marke

Joshua Kimmich vom FC Bayern München im adidas Trikot

29.11.2021 - Adidas ist global gesehen die beste deutsche Marke und erreicht im weltweiten Vergleich Platz 8. Das ist eines der Ergebnisse des YouGov Global Best Brand Rankings. Daneben hält das Ranking auch zwei Überraschungen bereit. weiterlesen

 
Rückblick auf den WdM-Freitag, 8.10.2021

Die drei von der App-Stelle: Drei Startups, drei Erfolgswege

26.11.2021 - Den Abschluss der täglichen Daily Keynotes bei der WdM 2021 machte am Freitag die Podiumsdiskussion "Die drei von der App-Stelle". Moderator Holger Geißler sprach mit Janina Mütze von Civey, Jonathan Kurfess von Appinio und Cornelius Frey von Opinary über die Anfänge… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin