Zeugen des Paradigmenwechsels: erstes "QuestBack Open House" fand in Köln statt

"QuestBack Open House": Geschäftsführer Hilarius Dreßen begrüßt die Gäste (Foto: QuestBack)
"QuestBack Open House": Geschäftsführer Hilarius Dreßen begrüßt die Gäste (Foto: QuestBack)

Köln (marktforschung.de) – Ende vergangener Woche fand in den Räumlichkeiten der QuestBack GmbH in Köln erstmals das "QuestBack Open House" statt. Nach der Begrüßung durch Geschäftsführer Hilarius Dreßen gab es ein umfangreiches Vortragsprogramm, in dessen Fokus die Veränderungen in der Datenerhebung durch Mobile und Real-Time Research standen.

Prof. Dr. Michael Bosnjak, Professor für Forschungsmethoden an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Freien Universität Bozen, erörterte in seinem Vortrag, wie wissenschaftliche Online-Umfrageforschung auf die stetig wachsende Zahl mobiler Endgeräte reagiert. User Experience stand im Mittelpunkt des anschließenden Beitrags von Mag. Markus Murtinger. Der Director Consulting, Sales & Marketing bei USECON schilderte, welche Rolle Echtzeiterhebungen im Hinblick auf User Experience Forschung spielen und welche Möglichkeiten damit einhergehen.

Dass nicht nur "Voice of the Customer", sondern auch "Voice of the Employee" zu den derzeitigen Trendthemen gehört, zeigte anschließend Ulf Fröhlich, Manager Research & CRM bei Randstad Deutschland auf. Fröhlich berichtete von der marktforscherischen Pionierarbeit, die er bei seinem Arbeitgeber leisten musste und erörterte die Einbindung von Arbeitnehmerfeedback in Unternehmensprozesse und –Strategien.

"Smart customers, stupid companies" – unter diesem durchaus provokanten Titel stand der Vortrag von Ivar Kroghrud, Gründer und CEO von QuestBack.  Er hob den Paradigmenwechsel bei der Generierung von Customer Feedback hervor und beschrieb den aufgrund technischer Möglichkeiten völlig veränderten Feedbackprozess als "Digital Darwinism", bei dem Unternehmen durch zu langsame Reaktionen Gefahr liefen, Möglichkeiten der Einflussnahme und auch Vertrauen zu verlieren. Vor diesem Hintergrund hob Kroghrud die wachsende Bedeutung von Realtime-Feedbackprozessen hervor.

Der letzte Vortrag des Tages war wieder dem Thema "Organisationsforschung" gewidmet: Dr. Joachim Schroer und Hanna Rexroth von tivian erörterten, wie Befragungskonzepte insbesondere auf die Aktivitäten nach der Ergebnisauslieferung ausgerichtet sein können und so dabei helfen können, Veränderungen in Unternehmen zu unterstützen.

Eine "Hausmesse", auf der neben neuesten Entwicklungen von QuestBack unter anderem auch das GESIS Mobile-Panel vorgestellt wurden, rundete die Veranstaltung ab, die am Abend mit Büffet und Musik ausklang.

cl

Veröffentlicht am: 01.10.2013

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

ÖVP-Korruptionsaffäre

Neues von Sabine Beinschab und dem VMÖ

20.10.2021 - Nachdem sich der Verband der Marktforscher Österreichs, der VMÖ, zunächst nicht zur ÖVP-Korruptionsaffäre äußern wollte, hat sich nun die Vorsitzende Alice Flamant zu Wort gemeldet. Des Weiteren gibt es Hintergrundinformationen zur Festnahme und Enthaftung der… weiterlesen

 
SOEP-Erkenntnisse

Ehrenamt boomt auf dem Land

Zwei Frauen Bauern Land Herbst Ernte Erntekranz Weizen

20.10.2021 - Eine DIW-Studie in Zusammenarbeit mit dem Thünen-Institut hat untersucht, wie intensiv ehrenamtliches Engagement in ländlichen Räumen ausgeprägt ist. Unterschiede lassen sich etwa nach Grad der „Ländlichkeit“ und sozioökonomischer Lage feststellen. Engagement ist in… weiterlesen

 
Studie von Qualtrics

Etwa die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant Jobwechsel

Arbeitsstress, Burnout (Bild: picture alliance / Zoonar | Elnur Amikishiyev)

19.10.2021 - Umbruchsstimmung in vielen Unternehmen: Nahezu die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant einen Jobwechsel in den nächsten zwölf Monaten. Als Gründe werden Burnout, Stress und mangelnde Entwicklungsmöglichkeiten genannt. Arbeitnehmer, die aufgrund der… weiterlesen

 
Branchenumfrage: Große Full-Service Institute

Imagestudie 2021: GIM räumt Siegel ab, mindline dicht dahinter

ive stars rating on the table. 3D illustration (Bild: picture alliance / Zoonar | Cigdem Simsek)

18.10.2021 - Drei Jahre nach der letzten Veröffentlichung der marktforschung.de-Imagestudie Marktforschungsdienstleister wollten wir es wieder wissen: Wie bekannt sind die einzelnen Institute? Wie hoch ist die Bereitschaft, die Institute weiterzuempfehlen und wie ist es um deren… weiterlesen

 
News aus der Branche

GOR22 in Präsenz, YouGov und DVJ Insights mit Verstärkung

GOR22 wieder in Präsenz (Bild: marktforschung.de)

18.10.2021 - Statt virtuell in echt und live: Die DGOF gibt bekannt, dass die GOR22 wieder in Präsenz stattfinden wird. Die Institute YouGov und DVJ Inisghts melden derweil neuen Personalzuwachs und Insight250 ernennt Crispin Beale zum neuen CEO. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin