Wie glücklich sind Paare in Deutschland?

Studie von INNOFACT

Der Tag der Liebe steht vor der Tür: Am 14. Februar ist Valentinstag. INNOFACT hat nachgefragt und wollte wissen, wie glücklich die Deutschen tatsächlich in ihren Beziehungen sind und was für sie eine gute Partnerschaft ausmacht.

Valentinskarte (Bild: susan-lu4esm-pixabay)

Wie glücklich sind Paare in Deutschland? (Bild: susan-lu4esm-pixabay)

In deutschen Beziehungen scheint das Glück zu regieren: 42 Prozent der vergebenen Bundesbürger sind in ihrer aktuellen Beziehung rundum zufrieden und glücklich. Insbesondere die 18- bis 29-Jährigen würden an ihrer Partnerschaft nichts ändern wollen (50 Prozent; 50 bis 65 Jahre: 40 Prozent). Auch die in Beziehung lebenden Männer fühlen sich vom Glück geküsst: 46 Prozent sind in ihrer momentanen Lebenssituation happy (Frauen: 38 Prozent). Frauen sind meist zwar nicht unglücklich, sehen aber bei ihrer aktuellen Liebe noch Luft nach oben (37 Prozent; Männer: 29 Prozent). Für sieben Prozent der vergebenen Deutschen steckt ihre Beziehung momentan in einer echten Tiefphase - sie sind in ihrer Partnerschaft nicht glücklich.

Kommunikation insbesondere für Frauen unerlässlich

Das Rezept für eine glückliche Beziehung besteht für deutsche Männer und Frauen teils aus unterschiedlichen Zutaten. Gegenseitige Akzeptanz ist für beide Geschlechter der Schlüssel zum Beziehungsglück (41 Prozent). Auch sich Freiraum zu geben und Zeit für sich selbst zu nehmen, sehen Männer und Frauen gleichermaßen als wichtigen Bestandteil für eine glückliche Beziehung (38 Prozent). Während die Frauen eine regelmäßige Kommunikation als dritte Zutat für eine glückliche Partnerschaft erachten, landen ausgiebige Gespräche beim männlichen Geschlecht nur auf Platz 5. Vielmehr ist es die Bereitschaft, Kompromisse einzugehen, die bei den deutschen Männern in den Top 3 landet.

Männer brauchen Erfüllung im Bett

Während Frauen eine glückliche Beziehung über geistige Aspekte definieren, sind es für ein Drittel der Männer (32 Prozent) perfekte intime Momente, die den Ausschlag für privates Glück geben (Frauen: 22 Prozent). Die Relevanz eines erfüllten Liebeslebens scheint nach den Studienergebnissen mit steigendem Alter abzunehmen: Während 32 Prozent der 18- bis 29-Jährigen einem aktiven Sexleben eine große Bedeutung zumessen, sind es in der Generation 50+ weniger als ein Viertel (23 Prozent). Auch der Stellenwert von Treue ab einem gewissen Alter abnehmen: Während 39 Prozent in der Altersklasse bis 29 Jahre auf absolute Treue großen Wert legen, sind es bei den 50- bis 65-Jährigen weniger als ein Drittel (30 Prozent). Weder bei Jung noch Alt sind die Vermeidung von Streit oder das Umfeld des Anderen zu akzeptieren (jeweils 8 Prozent) ein Garant für eine glückliche Beziehung.

Methodik

Erhebungsmethode keine Angaben
Befragte Zielgruppe Bevölkerung zwischen 18-65 Jahren
Wie wurde die Zielgruppe rekrutiert? keine Angaben
Stichprobengröße 1.010
Feldzeit Oktober 2019
Land Deutschland
Veröffentlicht am: 13.02.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Neugründung

Vocatus gründet WorkPerfect

02.07.2020 - Vocatus hat die Workperfect GmbH gegründet, die sich mit den Bereichen Mitarbeiterbefragung, Organisations- und Führungskräfteentwicklung beschäftigt.

weiterlesen

 
Personalie

digitell.me vergrößert sein Team

02.07.2020 - Das junge Startup aus Köln ist seit Ende 2019 im Experience Management Bereich tätig. Nun gibt es Teamzuwachs und damit einen Ausbau im Marketing. Lucie Sanke ergänzt ab sofort als Marketing Koordinatorin das Unternehmen. weiterlesen

 
Studie von GfK

Mehrwertsteuersenkung: Deutsche planen größere Anschaffungen vorzuziehen

Vor allem Elektrogeräte sollen in den nächsten Monaten angeschafft werden (Symbolbild: Skitterphoto - Pixabay).

02.07.2020 - Aufgrund der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland planen 29 Prozent der Konsumenten bestimmte Anschaffungen vorzuziehen. Vor allem jüngere Verbraucher wollen in den nächsten sechs Monaten Ausgaben tätigen. Welche das sind, hat die GfK herausgefunden. weiterlesen

 
Studie von Bitkom Research

Start-up-Gründer bereuen trotz Corona nicht das Gründen

Startups bleiben trotz Corona optimistisch

01.07.2020 - Corona hat besonders Selbstständige und Unternehmen, die noch nicht lange etabliert sind, wie zum Beispiel Start-ups, getroffen. Auch wenn bei manchen Existenzangst vorhanden ist, bleibt die Mehrheit der Start-up-Gründer optimistisch. weiterlesen

 
BVM

Data Science Cup 2020: Verlängerte Einreichungsfrist bis 30. September

01.07.2020 - Der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e. V. schreibt zum vierten Mal den Data Science Cup aus. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Einreichungsfrist des diesjährigen Data Science Cups bis zum 30. September verlängert. Bis zum 15. Juli wird um eine... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin