Weniger Süßes statt Süßstoff

EARSandEYES

Um ihren Zuckerkonsum zu reduzieren, ist die Mehrheit (56 Prozent) der Deutschen bereit, einfach weniger Süßigkeiten zu essen. Zuckerreduzierte Produkte oder mit Austauschstoffen gesüßte Produkte sind keine echte Alternative für sie.

Sieht zu gut aus, als darauf verzichten zu können (Bild: Efes Kitap - Pixabay.com)
Sieht zu gut aus, als darauf verzichten zu können (Bild: Efes Kitap - Pixabay.com)

Das ergab eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts EARSandEYES. Danach würde nur jeder zehnte Befragte auf Süßigkeiten mit natürlichen Ersatzstoffen wie Agavendicksaft, Stevia oder Xylit umsteigen. Elf Prozent bevorzugen süße Snacks mit verringertem Zuckergehalt. 15 Prozent der Befragten sehen hingegen keinerlei Veranlassung für eine Reduzierung ihres Zuckerkonsums.

Die Mehrheit der Befragten betrachtet Süßigkeiten als Belohnung oder Verwöhnung zwischendurch. Unter den Konsumenten von zuckerreduzierten Produkten oder solchen mit alternativen Süßungsmitteln ist diese Einstellung allerdings besonders stark verbreitet. Mit 85 Prozent äußern diese Verbraucher gleichzeitig deutlich häufiger als andere den Wunsch nach mehr gesünderen Süßigkeiten.

Den kompletten Report zur Studie "Zucker-Alternativen" veröffentlicht EARSandEYES im Juli 2019.

Zur Studie: Es wurden 1.450 in Deutschland lebende Verbraucher im Alter von 18-69 Jahren befragt. Befragungszeitraum war vom 29.05. bis 24.06.2019.

Veröffentlicht am: 03.07.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von Shoplupe

Einzelhandel: Strategien für die Krise

Noch immer ist ungewiss, wann die Läden wieder öffnen dürfen (Bild: DR pics - AdobeStock)

09.04.2020 - Das Beratungsunternehmen Shoplupe hat über seinen qualitativen Marktforschungsservice focusgroups.io Konsumenten nach ihren Bedürfnissen in der Krise befragt und danach, welche Erwartungen sie an den lokalen Handel stellen. Über die ausdrücklich nicht repräsentativen... weiterlesen

 
Mitgliedschaft

ADM beschließt Satzungsänderung: Künftig auch offen für junge und kleine Unternehmen

ADM

08.04.2020 - Im November 2019 hatte die außerordentliche Mitgliederversammlung des ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e. V. mehrheitlich beschlossen, dass die Mitgliedschaft im ADM künftig auch für junge Start-ups und kleinere Unternehmen möglich sein... weiterlesen

 
Personalie

Stefan Braun wird Geschäftsführer bei komma

Stefan Braun

08.04.2020 - Stefan Braun verstärkt seit Anfang April die komma Forschungs- und Beratungsgesellschaft mbH als Geschäftsführer. Zusammen mit Uwe Braun und Prof. Dr. Stefan Tuschl bilden sie das dreiköpfige Führungsteam. weiterlesen

 
Studie von YouGov

Corona: Angst vor finanzieller Not nimmt zu

Angst vor Corona-Folgen für die eigenen Finanzen nehmen zu (Bild: Justlight - AdobeStock)

07.04.2020 - Die Corona-Krise und deren ungewisse Dauer beschäftigt die Deutschen auch in finanziellen Belangen. YouGov ist via Befragung der Frage auf den Grund gegangen, welche Sorgen dominieren und welche Corona-Folgen eher zur Seite gedrängt werden. weiterlesen

 
Studie von Faktenkontor und Toluna

Facebook weiter im Sinkflug

Bei Facebook gehen seit Jahren die Daumen runter (Bild: John Smith - AdobeStock)

06.04.2020 - Immer weniger Menschen in Deutschland sind auf Facebook. Nur noch sechs von zehn Onlinern ab 16 Jahren nutzen in Deutschland Zuckerbergs Freunde-Netzwerk. Der Marktanteil von Facebook fällt damit auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Das zeigt der... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus