Welches Verhalten im Supermarkt die Kunden am meisten nervt

myMarktforschung.de

Im Rahmen einer Studie hat myMarktforschung.de untersucht, welche Begebenheiten Kunden während des Einkaufs im Supermarkt besonders stören: zu langsam oder zu schnell scannende Kassierer sind dabei nur zwei von vielen Störfaktoren. Doch was nervt die Kunden am meisten?

Das Tempo an der Kasse ist der Studie zufolge eine Gratwanderung für die Kassierer: 47 Prozent der Befragten ärgern sich darüber, wenn die Waren zu langsam gescannt werden. Fast genauso viele stört es hingegen, wenn dieser Vorgang zu schnell geht und sie mit dem Einpacken nicht hinterherkommen. Gut die Hälfte ärgert sich darüber, wenn nicht gegrüßt wird. Dabei zeigen sich Frauen insgesamt intoleranter als Männer: Sowohl das Tempo der Kassiererin als auch die fehlende Begrüßung oder Verabschiedung finden vergleichsweise mehr Frauen ärgerlich.

Der größte Stressfaktor sind laut der Studie Kunden, die sich an der Kasse vordrängeln. Rund 83 Prozent der Deutschen nervt dieses Verhalten. Immerhin drei Viertel der Befragten fühlen sich außerdem gestört, wenn andere Kunden die Gänge für Unterhaltungen nutzen und somit blockieren. Im Altersgruppenvergleich zeigt sich, dass dies vor allem ältere Generationen ärgert: Acht von zehn der 60 bis 70-Jährigen stören sich an solch einem Verhalten.

Störfaktoren im Supermarkt (Bild: myMarktforschung.de)
Welches Verhalten im Supermarkt die Kunden am meisten nervt (Bild: myMarktforschung.de)

Männer haben weniger Berührungsängste

Frauen fühlen sich grundsätzlich eher von zu dichtem Aufrücken gestört, unabhängig davon, wer ihnen zu nahekommt. Dagegen bleiben sechs von zehn Männern gelassen, wenn Frau zu dicht aufrückt. Im Bundeslandvergleich der Studie zeigt sich, dass Westdeutschen insgesamt ihr persönlicher Bereich wichtiger ist. Versäumt es der Vordermann an der Supermarktkasse, einen Warentrenner hinter seinen Produkten zu platzieren, stören sich vergleichsweise wenige daran: Nur jedem Dritten missfällt dieses Verhalten.

Zur Studie:
myMarktforschung.de befragte 1.058 Personen von 18 bis 70 Jahren im Zeitraum Ende Mai bis Anfang Juni 2016.

dr

Veröffentlicht am: 03.08.2016

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Blick auf die Branche: News KW 32

Neues von ADM, GfK, Epap, ESOMAR, Heute & Morgen und Link

marktforschung.de-Newsbild

08.08.2022 - Vielerorts kommen die Menschen wieder zusammen: So lädt die GfK zu einem Kongress ein und ESOMAR vergibt in Toronto einen Preis, bei dem auch ein Startup aus Deutschland eine Chance auf den Sieg hat. Der ADM befragt seine Mitglieder und schaut verhalten positiv ins… weiterlesen

 
Sommerumfrage: Rückblick aufs erste Halbjahr

„Der Kampf um Talente in der Marktforschungsbranche war noch nie so hart.“

Auseinandersetzung auf dem Fußballplatz (Bild: picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi)

04.08.2022 - Wie verlief das erste Halbjahr in der deutschen Marktforschungslandschaft? Und wie ist der weitere Ausblick auf die restlichen Monate? Im ersten Teil unserer Sommerumfrage lesen Sie, wie das erste Halbjahr 2022 bei Bonsai, Happy Thinking People, Ifak, INNOFACT,… weiterlesen

 
SKOPOS

Nachhaltigkeit: Die Lücke zwischen Ambition und Handlung

03.08.2022 - Nicht nur im Alltag spielt Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle, sondern es ist auch ein entscheidendes Thema für Unternehmen. Zum Beispiel wenn es darum geht, neue Talente und die bestehenden Mitarbeitenden zu begeistern. Das gilt nicht nur für die "Generation… weiterlesen

 
Vorschau auf das Programm

Die DIY&T research days - Melden Sie sich jetzt an!

02.08.2022 - Vom 12.-14. September finden die DIY&T research days statt. Damit feiern wir den Start unseres neuen Website-Ressorts "DIY-Research", der sich ab Ende August mit dem Thema "Umfragen selbst erstellen" auseinandersetzen wird. Bei den DIY&T research days präsentieren sich… weiterlesen

 
Personalie

Jens Knobloch und Katrin Wallacher verstärken Research Team von RMS

Jens Knobloch, Katrin Wallacher (Bild: Christina Körte)

01.08.2022 - RMS bekommt Verstärkung: Jens Knobloch und Katrin Wallacher starten als Research Consultants im Team Werbe- und Marktforschung bei RMS. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin