Was sonst noch war: Markenwandel, digitaler Wandel, Suggestion

In unserer Kolumne "Was sonst noch war" wollen wir Ihnen ans Herz legen, was die anderen schreiben. Denn manches gerät aus dem Blick – wir fangen es wieder ein mit unserer Presseschau.

Image im Eimer? Schuld ist sicher die Marke! Also schnell das Fassadenschild ändern, dann merkt sicher niemand, dass sich dahinter nichts zum Besseren gewandelt hat. Diese und weitere Rebranding-Fehler hat das Blog "The Next Web" gesammelt. Der Artikel nennt viele Beispiele für verfehlte Markenänderungen und die falschen Erwartungen, die das Management an sie stellt.

Den Gang zum Anwalt würde man sich am liebsten sparen – manchmal ist er aber unvermeidlich. Umso dankbarer ist der Mandant dann, wenn er am Ende glimpflich aus der Sache herauskommt. Und falls nicht? Viele Anwälte wirken auf ihre Kundschaft wenig transparent. Mandantenbefragungen sollen den Advokaten wichtiges Feedback geben und entwickeln sich zu einem wertvollen Instrument. Wie man es richtig einsetzt, erklärt Claudia Bonacker vom "Legal Tribune Online".

Auf der Suche nach frischem Kapital hat sich der US-Finanzmarktdienstleister Markit für einen Börsengang in New York entschieden. Die Details zu dem milliardenschweren Schritt hat "Welt Online".

Apropos New York: Manchmal hilft es, einfach in den Flieger zu steigen und sich andere Orte anzuschauen. result-Mitarbeiterin Aurélie Sacher berichtet in einem Blogpost von den erstaunlichen Erfahrungen in Sachen Social Media, die sie am "Big Apple" gesammelt hat. Dort sind Facebook und Twitter allgegenwärtig im Shoppingalltag: "Sie leben Social Media. Viel haben sich deutsche Unternehmen abgeguckt, sogar ganze Strategien übernommen, doch haben wir lange nicht die digitale Denkweise der Amerikaner."

Immerhin: Gratis WLAN soll es demnächst auch im deutschen Elektrofachhandel geben. Media Markt macht es laut "Location Insider" vor. Damit sollen sich Produkte im Shop besser testen lassen und somit den Umsatz steigern.

Was ist eigentlich dieses "PayPal"? Viele Deutsche stellen sich diese Frage nach wie vor. Die Marke wird in Deutschland nach meinem Empfinden vor allem mit hohen Gebühren, Datenweitergabe, Phishing und mangelnder Sicherheit in Verbindung gebracht. Eine neue Kampagne soll das ändern; das Portal "Handelskraft" berichtet über die Marketingoffensive.

Wenn ich sage: Nordsee. Woran denken Sie dann? Vielleicht an Urlaub. Vielleicht an Wind, Strand, das Wochenende mit der Familie. Aber wahrscheinlich eher nicht an lecker Fischbrötchen. Und genau das ist das Problem! Das Magazin "brand eins" hat es sich mal genauer angeschaut: "Um mitzuhalten, haben sie bei Nordsee einiges probiert. Zum Beispiel morgens Gäste in die Schnellrestaurants zu locken, die meist nur zur Mittagszeit von älteren Leute frequentiert werden. Ohne Erfolg, weil für die meisten Menschen Fisch und Frühstück nicht zusammenpassen."

Man kann sich ja mal vertun. So wie die Briten, deren Wahrnehmung in Befragungen nicht unbedingt immer mit der Realität übereinstimmt – zum Beispiel wenn es um Kriminalität oder die Religion der Mitmenschen geht. Ein Lehrstück in Sachen Suggestion, das uns der Artikel von "Buzzfeed" präsentiert: Es ist in Wahrheit alles nicht so bedrohlich wie zunächst angenommen.

Ein schönes Wochenende wünscht
Nils Glück, marktforschung.de

Übrigens: Meistgeklickter Link von vergangener Woche waren [die Marktforschungs-Jobempfehlungen im Stil von "Star Trek".

Veröffentlicht am: 06.06.2014

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Personalie

Cint: Neueinstellungen in München

Marc Sörgel, Patrycja Reinhart und Oliver Tjarks

24.05.2019 - Cint, ein Technologieunternehmen mit Fokus auf SaaS-Lösungen für die Marktforschungsindustrie, hat in seiner zweiten deutschen Niederlassung drei neue Mitarbeiter eingestellt. Marc Sörgel, Patrycja Reinhart und Oliver Tjarks verstärken ab sofort das Team in München. weiterlesen

 
TH Köln

Klima in der Marktforschungsbranche weiterhin stabil

24.05.2019 - Eine Längsschnittstudie, durchgeführt von Masterstudenten der TH Köln, zeigt in ihrer dritten Erhebungswelle, wie es um das Branchen-Klima in der Marktforschung bestellt ist. Im Vergleich zu den Vorerhebungen steigt die Zuversicht unter den Befragten leicht an. weiterlesen

 
Personalie

GIM: Gert Häfner verstorben

Gert Häfner

24.05.2019 - Der Markt- und Medienforscher Gert Häfner ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Zuletzt war Häfner als Senior Research Director bei der neu gegründeten GIM Wiesbaden tätig. weiterlesen

 
Appinio-Studie

EU-Interesse der Jugend hält sich in Grenzen

Bild: Oleksy@Ohurtsov - Pixabay)

24.05.2019 - Es gibt genug Wahlprognosen vor der Wahl zum EU-Parlament, doch eines ist besonders interessant: Wie stimmen die jungen Menschen ab? Und warum? Appinio hat es untersucht. weiterlesen

 
GIM-Studie

Ist ein "Dexit" in Deutschland vorstellbar?

Wie stehen die Deutschen zu Europa? GIM hat nachgegfragt. (Bild: wynpnt - Pixabay)

24.05.2019 - Kurz vor der Europawahl wollte GIM unter anderem wissen, wie sehr sich die Deutschen der EU zugehörig fühlen. Das Ergebnis: Ein Fünftel der befragten Deutschen wollen lieber kein Teil der EU sein und befürworten einen "Dexit", also einen Austritt Deutschlands aus der... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus