War of talents: Wie finden Schulabsolventen und Firmen zusammen?

Studie von respondi

Die Suche nach Nachwuchskräften treibt viele Branchen um. Doch wie adressieren Unternehmen die Schülerinnen und Schülern am besten? Welches Medium und welcher Kanal entsprechen den Nutzungsgewohnheiten des Nachwuchses? respondi hat es untersucht.

Eine der größten Ausbildungsmessen Deutschlands: Die Einstieg Hamburg (Bild: Einstieg GmbH)
Eine der größten Ausbildungsmessen Deutschlands: Die Einstieg Hamburg (Bild: Einstieg GmbH)

Unter den Online-Portalen ist die Google-Suche laut respondi mit weitem Abstand am relevantesten. Hier suchen 58  Prozent der Schülerinnen und Schüler nach Informationen, während die Jobbörse der Agentur für Arbeit mit 29  Prozent weniger relevant ist. Unter den sozialen Netzwerken wird von knapp der Hälfte (49  Prozent) Instagram genutzt, um potentielle Arbeitgeber zu recherchieren, dicht gefolgt von YouTube (45  Prozent). Facebook hingegen verliert weiterhin an Bedeutung: Aktuell informieren sich dort lediglich 19  Prozent der Schülerinnen und Schüler. Im Vergleich zu 2017 entspricht dies einem Rückgang von 21 Prozentpunkten – ein Trend, der die allgemein rückläufige Nutzung von Facebook in dieser Altersgruppe widerspiegelt. 

Neben den Medien suchen die Schülerinnen und Schüler aber auch den persönlichen Kontakt. 60  Prozent nutzen Informationsveranstaltungen der Schule, 41  Prozent informieren sich bei Ausbildungsmessen oder bei der Berufsberatung er Agentur für Arbeit (34  Prozent). Die wichtigsten Ansprechpartner allerdings bleiben die Familie, Freunde und Bekannte.

Für Unternehmen zahlt es sich also aus, auf einen breiten, crossmedialen Mix zu setzen, um die junge Zielgruppe optimal zu erreichen. 

Zur Studie: Zu diesem Thema befragte respondi im Auftrag der Deutschen Apotheker- und Ärztebank im Mai/Juni 2019 500 Schüler im Rahmen einer deutschlandweiten Online-Umfrage. 

Veröffentlicht am: 17.09.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Kundenfeedback

Bazaarvoice: Neue Anwendungen helfen bei Management von Feedback

17.10.2019 - Bazaarvoice hat seine Anwendungen Insights und Reports angekündigt. Die beiden Lösungen sollen Marken und Einzelhändlern dabei helfen, das Feedback ihrer Kunden besser zu interpretieren und auf dieser Basis Optimierungsmaßnahmen umzusetzen. weiterlesen

 
Studie von [m]SCIENCE

Interesse an Influencer-Beiträgen ist rückläufig

Influencerin bei der Arbeit (Bild: highwaystarz - AdobeStock)

17.10.2019 - Mehr als jeder zweite deutsche "Kenner" von Influencern (55 Prozent) nimmt diese inzwischen vor allem in ihrer kommerziellen Rolle als Werbefigur wahr und verbindet sie direkt mit bezahlter Werbung. Die direkte Folge: Im Vergleich zum Vorjahr nimmt die Glaubwürdigkeit... weiterlesen

 
Studie von Rogator und exeo Strategic Consulting

Viele Kunden genervt von Mobilfunkunternehmen

Frau ist von ihrem Tarif genervt (Bild: Thomas Mucha - AdobeStock)

16.10.2019 - Bei kaum einem anderen Produkt ist der Kunde so umkämpft, aber gleichzeitig auch so wechselbereit wie im Bereich Mobilfunk. Im Mittel geben 16 Prozent an, den Mobilfunkanbieter in den nächsten Monaten wechseln zu wollen. Das ist ein Ergebnis der von Rogator und exeo... weiterlesen

 
Zusätzliche Funktionen

Qualtrics: Launch von CoreXM™ abgeschlossen

16.10.2019 - Qualtrics hat den Launch von CoreXM™ angekündigt. Damit stehen ab sofort zusätzliche Funktionen zur Verfügung. CoreXM™ ermöglicht Unternehmen, Kunden und Mitarbeitern zu ihren Erfahrungen zu befragen und in Echtzeit Verbesserungsmaßnahmen umzusetzen. weiterlesen

 
Countdown

Research & Results 2019: Mehr Workshops und Trainings

16.10.2019 - Am 23. und 24. Oktober findet die Research & Results, die Messe für Research, Data und Insights zum vierzehnten Mal statt. Mit noch mehr Workshops als bisher und neuen Angeboten geht der Veranstalter davon aus, erneut den Rekord an Teilnehmern zu knacken. Die... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus