Von starken Marken und Suchbegriffen

Medienspiegel

In unserem Medienspiegel der Woche geht es diesmal um gelungene Weihnachtslieder, starke Supermarktketten, die Meinungen der Bürger zur Politik, das Verständnis für die Kundschaft, Schäden durch Handynutzung und Googles Jahresrückblick. Lesen Sie mehr!

Mitrija - fotolia.com
Mitrija - fotolia.com

von Tim Farin

Zur Weihnachtszeit gehört nicht nur der Konsum, sondern auch die Musik, die uns in die passende Stimmung versetzt. Doch wie funktioniert das mit den Weihnachtsliedern? Detektor.fm berichtet über eine Studie vom Boston Conservatory an der US-Universität Berkeley - und den Versuch von Mitarbeitern der Zeitung Die Welt, auf deren Basis selbst Lieder zu schreiben. Was es zu beachten gilt? "Zum Beispiel müssen die Lieder in Dur geschrieben sein oder Themen wie Familie, Liebe, Schnee oder Santa Claus müssen eingebunden sein",  sagt Welt-Autorin Kim von Kiriacy über ihre Bemühungen. 

Starke Marktmarken

Die stärkste Marke unter Deutschlands Supermärkten heißt weiterhin Aldi. Das hat System1 Research herausgefunden, wie W&V berichtet. "Aldi erreicht vier von fünf Sternen, doch der Vorsprung gegenüber Rewe, Lidl und Edeka (alle ebenfalls vier von fünf Sternen) ist deutlich knapper geworden." Ungestützt und unter Zeitdruck kommen die befragten Konsumenten am ehesten auf Aldi Süd, Aldi Nord und Lidl. 

Die Bürger und ihre Meinungen

Was läuft falsch in der Politik? Das könnte man mithilfe von Befragungen systematisch herausarbeiten - qualitativ oder quantitativ erfasst. Auch der Journalismus spürt natürlich solchen Fragen nach. Jochen Breyer setzt sich für ZDF Zoom einen ganzen Film lang mit diesem Thema auseinander - und den Gedanken von Bürgern aus dem ganzen Land, die vor der Kamera ihre Antworten und Wünsche artikulieren. Breyer bereist Menschen im Land, die sich zu Wort gemeldet haben - von der alleinerziehenden Mutter bis zum Unternehmer.

Kunden verstehen

Es herrsche häufig eine große Kluft zwischen Entscheidungen oben in einem Unternehmen und den Wünschen unten, schreibt Ulrich Hoffmann, Vertriebsexperte von Zendesk in einem Beitrag für Impulse.de. Hoffmann erklärt hier, wie Unternehmen auch ohne Marktforschung etwas über ihre Kunden lernen. Klingt an dieser Stelle vielleicht kontrovers, aber gegen die Kernbotschaften kann man wohl kaum etwas einwenden: Wie wäre es, wenn in Firmen mehr zugehört würde, mehr Respekt herrschte und mehr Verständnis für Probleme von Kunden heranwüchse? 

Schädliche Handys?

Über Smartphone-Nutzung wird viel diskutiert. Es herrschen nicht nur Ängste, nein, es gibt auch absolute Handyverfechter. Doch wie steht es um die wissenschaftliche Belastbarkeit von vermeintlichen Problemen, die mit der starken Nutzung von Mobiltelefonen verbunden werden? Das Manager Magazin hat sich die Mühe gemacht, die Fakten zu sieben Thesen zusammenzutragen. Machen uns Smartphones süchtig? Ist die Strahlung gefährlich? Schlafen wir bei abendlichem Handysurfen schlechter? Die Redaktion bringt Sie auf den Stand der Forschung. 

Google-Rückblick

Mit dem nahenden Jahresende kommt auch die Zeit, Bilanz zu ziehen. Der Suchgigant Google bereitet immer passend seine Statistiken auf - und was dort eingetippt wird, hat durchaus Erkenntniswert. T3N berichtet über die Suchtrends 2018. Die Fußball-Weltmeisterschaft war nicht nur das sportliche Ereignis des Jahres, sie hat auch die meisten Suchanfragen auf sich gezogen. Die am häufigsten gestellte Wo-Frage lautet übrigens: Wo ist der Mond?

Darüber könnte man mal nachdenken. Vielleicht bieten die kommenden Tage ja die Gelegenheit, das in Ruhe zu tun. Schönes Wochenende!

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Kundenfeedback

Bazaarvoice: Neue Anwendungen helfen bei Management von Feedback

17.10.2019 - Bazaarvoice hat seine Anwendungen Insights und Reports angekündigt. Die beiden Lösungen sollen Marken und Einzelhändlern dabei helfen, das Feedback ihrer Kunden besser zu interpretieren und auf dieser Basis Optimierungsmaßnahmen umzusetzen. weiterlesen

 
Studie von [m]SCIENCE

Interesse an Influencer-Beiträgen ist rückläufig

Influencerin bei der Arbeit (Bild: highwaystarz - AdobeStock)

17.10.2019 - Mehr als jeder zweite deutsche "Kenner" von Influencern (55 Prozent) nimmt diese inzwischen vor allem in ihrer kommerziellen Rolle als Werbefigur wahr und verbindet sie direkt mit bezahlter Werbung. Die direkte Folge: Im Vergleich zum Vorjahr nimmt die Glaubwürdigkeit... weiterlesen

 
Studie von Rogator und exeo Strategic Consulting

Viele Kunden genervt von Mobilfunkunternehmen

Frau ist von ihrem Tarif genervt (Bild: Thomas Mucha - AdobeStock)

16.10.2019 - Bei kaum einem anderen Produkt ist der Kunde so umkämpft, aber gleichzeitig auch so wechselbereit wie im Bereich Mobilfunk. Im Mittel geben 16 Prozent an, den Mobilfunkanbieter in den nächsten Monaten wechseln zu wollen. Das ist ein Ergebnis der von Rogator und exeo... weiterlesen

 
Zusätzliche Funktionen

Qualtrics: Launch von CoreXM™ abgeschlossen

16.10.2019 - Qualtrics hat den Launch von CoreXM™ angekündigt. Damit stehen ab sofort zusätzliche Funktionen zur Verfügung. CoreXM™ ermöglicht Unternehmen, Kunden und Mitarbeitern zu ihren Erfahrungen zu befragen und in Echtzeit Verbesserungsmaßnahmen umzusetzen. weiterlesen

 
Countdown

Research & Results 2019: Mehr Workshops und Trainings

16.10.2019 - Am 23. und 24. Oktober findet die Research & Results, die Messe für Research, Data und Insights zum vierzehnten Mal statt. Mit noch mehr Workshops als bisher und neuen Angeboten geht der Veranstalter davon aus, erneut den Rekord an Teilnehmern zu knacken. Die... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus