Viele Bundesbürger aufgeschlossen für smarte Mobilitätsmodelle

Nordlight Research-Studie

Auch wenn die meisten Deutschen am privaten Autobesitz festhalten, sieht NORDLIGHT Research großes Potenzial für smarte Mobilitätsangebote. Laut einer aktuellen Studie kann sich jeder vierte Befragte vorstellen, in Zukunft auf ein eigenes Auto zu verzichten und stattdessen Carsharing zu nutzen.

Vor allem bei jüngeren Autofahrern und Bewohnern von Großstädten kommt Carsharing gut an (Bild: Efraimstochter - Pixabay)
Vor allem bei jüngeren Autofahrern und Bewohnern von Großstädten kommt Carsharing gut an (Bild: Efraimstochter - Pixabay)


27 Prozent der von NORDLIGHT Research befragten Bundesbürger können sich vorstellen, in Zukunft auf ein eigenes Auto zu verzichten und stattdessen Carsharing-Programme zu nutzen. Allen voran sind es die jüngeren Autofahrer (50 Prozent) und die Bewohner von Großstädten (36 Prozent). Und selbst die, die an dem eigenen Auto festhalten (73 Prozent), beurteilen das Carsharing für bestimmte Zwecke ebenfalls als nützlich und attraktiv - beispielsweise für Fahrten zum Flughafen, größere Transporte oder spontane Anforderungen im mobilen Alltag.

Präferenzen für unterschiedliche Carsharing-Systeme

Nach ihrer Präferenz für stationäres oder mobiles Carsharing befragt (Abholstation vs. Freefloating), entscheiden sich 54 Prozent der Bundesbürger spontan für das klassische Car-Rental-Modell, 34 Prozent haben diesbezüglich keine Vorlieben und 12 Prozent bevorzugen mobiles Carsharing. Bei den unter 30-Jährigen zeigt sich ein gegenteiliges Bild: 42 Prozent ziehen das mobile Carsharing dem stationären vor, nur 27 Prozent umgekehrt.

Interesse auch für andere Bereiche der Sharing Economy

Grundsätzlich steht jeder zweite Bundesbürger (52 Prozent) dem Sharing-Prinzip "Teilen und Mieten statt Kaufen und Besitzen" positiv gegenüber. Drei Viertel (78 Prozent) sind zudem überzeugt, dass plattformgestützte Sharing-Ideen auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden.

Verbraucherinteresse am Sharing zeigt sich - neben Carsharing, Bikesharing und dem bereits hochentwickelten Markt für das zeitweilige Vermieten privaten Wohnraums (AirBnB etc.) - auch in anderen Feldern: so beispielsweise im Bereich größerer Haushaltsmaschinen und Gartengeräte, bei Ausrüstungen für Sport und Urlaub oder größeren Foto-/Video-Equipments.

Zur Studie: NORDLIGHT Research hat im Herbst 2018 1.000 Bundesbürger zwischen 18 und 70 Jahren online befragt.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Der Rückblick auf das erste Halbjahr

"Ich weiß nicht, ob mein Institut 2021 noch existieren wird"

Der Rückblick auf das erste  Halbjahr 2020

09.07.2020 - Das erste Halbjahr 2020 wird wegen der Corona-Pandemie in die Annalen eingehen. Deshalb ist es wenig überraschend, dass in vier von sechs Monaten Artikel mit COVID19-Bezug die Liste der meistgeklickten Artikel auf marktforschung.de anführen. Lesen Sie außerdem, was... weiterlesen

 
General Online Research

GOR findet 2020 nur virtuell statt - Berlin fällt aus

09.07.2020 - Die GOR-Konferenz, die zunächst wegen der Corona-Pandemie vom März in den September verschoben werden musste, findet nun vom 10. und 11. September 2020 lediglich als virtuelle Konferenz statt.

weiterlesen

 
Studie von Psyma

#PflegeComeBack-Studie: Wie sieht die Zukunft des Pflegepersonals aus?

08.07.2020 - Im Rahmen der Studie #PflegeComeBack beobachtet Psyma schon seit 2018 den Berufsalltag des Pflegefachpersonals. Kehren jetzt durch Corona Berufsaussteiger zurück in ihren alten Beruf? weiterlesen

 
DMEXCO @home

DMEXCO 2020 nur online

leerer-Veranstaltungsraum (Bild: Chuttersnap-unsplash) | marktforschung.de

08.07.2020 - Aufgrund der Corona-Pandemie musste die physische Veranstaltung der DMEXCO in Köln dieses Jahr abgesagt werden. Am 23. und 24. September 2020 findet sie jedoch komplett digital als DMEXCO @home statt. Was bedeutet das für angemeldete Aussteller und Teilnehmer? weiterlesen

 
Personalie

Talk Online Panel mit neuem Director Business Development DACH

08.07.2020 - Sebastian Stahlhofen ist seit dem 1. Juli 2020 bei Talk Online Panel für die Leitung des Vertriebs im DACH-Raum verantwortlich. Er kommt von Norstat Deutschland, wo er zuletzt als Head of Client Consulting tätig war. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin