Verkehrswende: Mehr Busse und Bahnen!

infratest dimap-Umfrage

Die ersten Fahrverbote sind in Kraft getreten und allmählich dämmert es den Menschen, dass eine Verkehrswende nicht die schlechteste Idee wäre. Aber welche Maßnahme wünschen sie sich, um das Ziel zu erreichen? infratest dimap hat es im Auftrag der ARD ermittelt.

Auto oder Bus? (Bild: SimpLine - AdobeStock)
Auto oder Bus? (Bild: SimpLine - AdobeStock)

Überraschend wenig prioritär findet die Bevölkerung das Thema Fahrradinfrastruktur. Vor die Wahl gestellt, welche verkehrspolitische Maßnahme sie am wichtigsten finden, nannten nur 14 Prozent neue und bessere Fahrradwege. Knapp die Hälfte der Bundesbürger nannte dagegen den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs (47 Prozent, +5 im Vergleich zu Januar 2018). Dies gilt sowohl für Einwohner von Großstädten, kleineren Städten, als auch auf dem Land.

Jeder sechste Deutsche (17 Prozent, -5) wünscht sich vordringlich, dass mehr und bessere Straßen und Autobahnen gebaut werden. Mehr und zuverlässigere Bahnverbindungen halten 13 Prozent für am wichtigsten. Sechs Prozent sprechen sich zur Lösung von Verkehrsproblemen zu allererst für das Schaffen autofreier Innenstädte aus.

Autonutzung geht zurück

Jeder dritte Bundesbürger (33 Prozent) nutzt nach eigenen Angaben das Auto als Verkehrsmittel heute weniger als noch vor 10 Jahren. Insbesondere die über 65jährigen fahren demnach heute weniger Auto als früher (52 Prozent). Jeder Zehnte (9 Prozent) nutzt nach eigenen Angaben sogar generell kein Auto mehr, darunter vor allem Bürger mit niedrigem Einkommen (21 Prozent) und Bewohner von Großstädten (14 Prozent). Gut jeder Fünfte (22 Prozent) fährt dagegen heute mehr Auto als früher. Insbesondere von unter 50jährigen wird das Auto mehr genutzt (32 Prozent). Drei von zehn Bundesbürgern (30 Prozent) können bei ihrer Autonutzung im Vergleich zu vor 10 Jahren keine große Veränderung feststellen.

Veröffentlicht am: 23.04.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

YouGov-Umfrage

Deutsche im internationalen Vergleich eher skeptisch bezüglich Corona-Impfung

Deutsche im internationalen Vergleich eher skeptisch bezüglich Corona-Impfung | Marktforschung.de

19.01.2021 - Eine internationale YouGov-Umfrage zwischen dem 7. und 20. Dezember hat nach Impfbereitschaft und Vertrauen in die Impfstoffe in 17 Märkten gefragt. Deutschland belegt dabei eher hintere Ränge. weiterlesen

 
Personalie

Exevia erweitert mit zwei neuen Mitarbeiterinnen sein Projektmanagement

18.01.2021 - Mit Matea Platschek und Lucienne Meinke erweitert Exevia das Projektmanagement-Team. weiterlesen

 
Personalie

Intelligent Research in Sponsoring GmbH hat einen neuen Geschäftsführer

18.01.2021 - Simon Fink wurde von den Gesellschaftern der Intelligent Research in Sponsoring GmbH zum Geschäftsführer ernannt. weiterlesen

 
Blick auf die Branche: News KW 2

Ansteckungsangst im ÖPNV, keimfreie Luft im Auto, viralen Marken und Gefahren beim Online-Shopping

15.01.2021 - Täglich erreichen uns spannende Mitteilungen über neue Personalveränderungen und aktuelle Studien. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse und Nachrichten aus der Marktforschungsbranche in dieser Woche. Lesen Sie über neue Personalien, Ansteckungsangst... weiterlesen

 
Personalie bei quantilope

James Motley ist neuer CTO bei quantilope

15.01.2021 - Der Marktforschungs-Softwareanbieter quantilope erweitert sein C-Level Managementteam. James Motley ist seit Januar der neue Chief Technology Officer. quantilope will mit der neu geschaffenen Position den technischen Ausbau der Agile-Insights-Technologie sowie den... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin