Urlaubsplanung der Deutschen: Mit dem Auto durch die Republik

Zuhause ist es am schönsten? Bei der Planung des Sommerurlaubs jedenfalls haben die Deutschen ihr eigenes Land fest im Blick.

Deutschland liegt als Reiseziel für den Sommerurlaub hoch im Kurs: 28,2 Prozent der Bundesbürger planen, ihren Urlaub im eigenen Land zu verbringen. Dies ergab eine Umfrage von OmniQuest unter 1.005 Teilnehmern im unternehmenseigenen Online-Panel. Die Datenerhebung fand im Zeitraum vom 02. bis 04. Februar statt. Mit deutlichem Abstand folgen Spanien (12,8 Prozent), Italien (8,6 Prozent), Kroatien (4,9 Prozent) und Frankreich (4,4 Prozent).

Zuhause ist es am schönsten? Die Bundesbürger haben Deutschland als Reiseziel durchaus im Fokus (Bild: Omniquest)
Zuhause ist es am schönsten? Die Bundesbürger haben Deutschland als Reiseziel durchaus im Fokus (Bild: OmniQuest)

Interessant für die Reisebranche: 68,4 Prozent der Urlaubsplaner geben an, dass sie den Urlaub noch nicht gebucht haben, 27,5 Prozent sind dabei wegen schulpflichtiger Kinder auf die Zeit der Schulferien beschränkt. Die klassische Buchung im Reisebüro präferieren nur noch 19,1 Prozent. Lieber bucht man direkt online: 42,4 Prozent auf Websites von Anbietern für Flüge und Unterkünfte und 26 Prozent auf Internetseiten von Reisebüros und Reiseveranstaltern.

Verkehrsmittel: Auto schlägt Flugzeug

Als Verkehrsmittel steht bei den deutschen Urlaubern das Auto hoch im Kurs. Insgesamt gaben 43,6 Prozent an, damit verreisen zu wollen. Mit 40,4 Prozent annähernd gleichauf liegt das Flugzeug, ehe deutlich dahinter die Urlaubsreise per Bahn (7,8 Prozent) folgt. Mit dem Wohnwagen oder dem Wohnmobil wollen lediglich 3,5 Prozent der Befragten verreisen.

Befragt zu den fünf wichtigsten Faktoren bei der Entscheidungsfindung über ein Reiseziel haben "Natur" (65,2 Prozent) und "Wetter" (64,2 Prozent) den größten Einfluss. "Individualität" (39,9 Prozent), "die politische Lage im Urlaubsland" (35,1 Prozent) und "Kultur" (31,9 Prozent) folgen auf den weiteren Plätzen. "Empfehlungen von Familie/Freunden/Bekannten" spielen immerhin für 28,9 Prozent der Befragten eine Rolle, "Bewertungen im Internet" zu 21,8 Prozent. Am wenigsten relevant wird "klimabewusstes Reisen" mit 10,8 Prozent eingestuft.

Durchschnittlich 1.946 Euro beträgt das maximal veranschlagte Reisebudget pro Haushalt, wobei sich weibliche und jüngere Befragte sparsamer als männliche und ältere Probanden äußern.

cl

Veröffentlicht am: 09.02.2016

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Umfangreiches Rebranding bei Schlesinger Europe

Schmiedl Marktforschung wird zu Schlesinger Group Germany

18.09.2020 - Im Rahmen eines umfangreichen Rebrandings wird das deutsche Marktforschungsunternehmen Schmiedl Marktforschung in Schlesinger Group Germany umbenannt. Auch weitere europäische Unternehmen firmieren zukünftig unter neuem Namen. weiterlesen

 
"Breakthrough Innovations"-Bericht von Nielsen BASES

Premium, Achtsamkeit & Genuss: Das sind die Top 25 Produktinnovationen 2020

17.09.2020 - Nielsen BASES veröffentlichte seine jährliche Liste der Top 25 Neueinführungen in Europa ("Breakthrough Innovations"). Dabei sind mehrere klare Trends erkennbar. Welche das sind, was die Top-Innovationen des Jahres ausmacht und welche sechs Produktideen aus Deutschland... weiterlesen

 
Reell und virtuell

planung&analyse mit Insights Kongress am 1. und 2. Oktober

16.09.2020 - Die älteste Fachzeitschrift für Marktforschung in Deutschland, planung&analyse, lädt am 1. und 2. Oktober 2020 zum planung&analyse Insights Kongress nach Frankfurt. Das Motto: "Die Zukunft ist jetzt“. Die Veranstaltung wird auch virtuell stattfinden. weiterlesen

 
Start-up Online-Pitch

AI-Assistent AskBrian gewinnt den ersten Start-up-Pitch auf marktforschung.de

AskBrian, der Gewinner des Start-up Pitch 2020 auf marktforschung.de

15.09.2020 - AskBrian heißt der Gewinner des ersten Online-Pitchs für Start-ups auf markforschung.de. Das Wolfratshausener Unternehmen, das einen AI-gestützten Assistenten für Professional Services entwickelt, setzte sich im Finale gegen fünf Mitbewerber durch. weiterlesen

 
Neues Angebot von quotapoint

Hybrid-Streaming in der qualitativen Marktforschung

Quotapoint bietet eine neue Art des Interview-Streamins an (Bild: Jagrit Parajuli - Pixabay).

15.09.2020 - Eine hybride Art des Streamings von quotapoint soll einen Mehrwert für die qualitative Forschung ermöglichen. Das Unternehmen bietet hierzu verschiedene Features an, die eine Weiterentwicklung der digitalen Marktforschung bieten sollen. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin