Studie: Innenausbau/Trockenbau hat die Wirtschaftskrise überwunden

Köln - Nach dem Einbruch durch die Wirtschafts- und Finanzkrise ist der Markt für Innenausbau und Trockenbau wieder auf den Wachstumspfad der Jahre zuvor zurückgekehrt. 11 Prozent betrug das Plus im Jahr 2010 und damit konnte der Markt wieder die 5 Mrd. Euro-Marke überschreiten. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Innenausbau / Trockenbau 2011" von IBH Retail Consultants.

Alle Warengruppen von den Gipskartonplatten über die Profile bis hin zu den Dämmstoffen und Isolierbauelementen trugen ihren Teil zu der positiven Entwicklung im Berichtsjahr bei. Als ähnlich zum Verlauf im deutschen Markt für Innenausbau und Trockenbau erweist sich die Situation in der EU 27.

Auch hier ging 2010 ein Aufatmen durch die Branche, wenngleich die krisenbedingten Umsatzrückgänge hier 2009 spürbar höher als in Deutschland ausfielen und sich der Umsatzwert von 2010 im Vergleich zu Deutschland noch deutlicher unter dem Vorkrisenniveau befindet. Allerdings weisen die Länder durchaus unterschiedliche Entwicklungen auf. Während ein Großteil aktuell auf eine Markterholung blicken kann, befinden sich die meisten Länder auf dem Balkan sowie Irland und Portugal weiter auf Talfahrt.

Für Innenausbau und Trockenbau gilt die klassische Dreistufigkeit in der Distribution wie sie für viele baunahen Segmente so typisch ist. Die Distributionshierarchie von der Produktion über den Großhandel zum Handwerk dominiert sehr stark. Entsprechend hoch ist mit fast 80 Prozent der Marktanteil des Handwerks auf Endverbraucherebene.

Neben dem Handwerk existieren mit Baustoff-/Bauelementegroßhandel sowie den Bau-/Heimwerkermärkten nur noch zwei weitere relevante Vertriebswege beim Vertrieb der Produkte. Insgesamt spiegelt sich so im Distributionsgefüge die geringe Eigenleistungsquote im Bereich Innenausbau/Trockenbau wieder. 

Quelle: IBH Retail Consultants

Weitere Informationen zur aktuellen IBH-Studie "Innenausbau / Trockenbau 2011 erhalten Sie in unserem Studien-Shop.

Veröffentlicht am: 22.09.2011

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

OmiQuest-Befragung

Podcasts - wer hört die eigentlich?

Mikro (Bild: Jonathan Velasquez - unsplash) | marktforschung.de

27.07.2021 - Podcasts scheinen immer noch im Trend zu sein. Streamingplattformen wie Spotify oder Amazon Music haben eigene Bereiche dafür. Doch wie sehen die Zahlen dazu aus: Wer hört, was wird gehört und wo wird gehört? Unter anderem diesen Fragen ist OmniQuest in einer Studie… weiterlesen

 
News aus der Branche

Forsta: Frischer Wind auf der Führungsebene

26.07.2021 - Forsta holt Volker Wylutzki-Böhme als neuen Geschäftsführer ins Team. Damit verlässt er seine Stelle als Regional Sales Director CEUR bei dem Software-Anbieter Tivian (ehemals Questback). weiterlesen

 
Rückblick auf das erste Halbjahr

Die meistgelesenen und beliebtesten Artikel aus dem ersten Halbjahr von 2021

22.07.2021 - Was kam nach Corona? Nur noch einer der sechs Top-Artikel aus dem ersten Halbjahr hat einen direkten Bezug zur Pandemie. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche Artikel im ersten Halbjahr am häufigsten gelesen wurden. weiterlesen

 
Halbjahreszahlen Ipsos

Ipsos weiter mit deutlichen Umsatzsteigerungen

Paris Skyline (Bild: Duotone - Pixabay)

22.07.2021 - Vor einem Jahr noch standen die Halbjahreszahlen des französischen Marktforschungsunternehmens Ipsos – wie branchenweit – ganz im Zeichen der Corona-Krise. Doch die aktuellen Halbjahreszahlen machen Mut: Ipsos wächst kräftig um 26,4 Prozent – und liegt damit auch über… weiterlesen

 
Personalie

Endlich Ruhestand – oder doch nicht?

22.07.2021 - Der ehemalige Executive Vice President of Consumer & Market Insights des Londoner Unternehmens Unilever hat seine Aufgabe im Mai 2021 niedergelegt. In seinem Ruhestand bleibt er aber nicht untätig und fungiert zukünftig als Berater für quantilope und die Schlesinger… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin