Starkes Wachstumshalbjahr bei Cint

Umsatzzahlen Cint

Wachstum ist die Maxime beim schwedischen Datenspezialist und Marktforscher Cint. Und dieses konnte er auch für das erste Halbjahr 2022 vermelden - wobei das zweite Quartal hier etwas schwächer war als das erste.

Das schwedische Institut Cint freut sich über ein erstes wachstumsstarkes Halbjahr. (Bild: picture alliance / empics | Nick Potts)

Wenn ein Unternehmen Wachstumsraten von über 100 Prozent vermeldet, ist klar: Hier will jemand wachsen, und zwar schnell. Und natürlich muss es auch von der Basis her betrachtet werden. Cint ist sicherlich zu den anderen Größen der Branche mit Nettoverkäufen von nunmehr 140,5 Millionen Euro noch ein kleiner Player. Aber mit einem Wachstum von 134,6 Prozent (Vorjahreshalbjahr: 59,9 Millionen Euro) zeigt es doch eine erhebliche Steigerung.

„Ich freue mich, sagen zu können, dass sich die Wachstumsdynamik des ersten Ouartals im zweiten Quartal fortgesetzt hat“, sagt so Tom Buehlmann, CEO von Clint, in einer Pressemitteilung. Wenn auch nicht so stark wie im ersten Quartal: Während dort die Nettoverkäufe noch um fast 140 Prozent zulegten, sind es im zweiten Quartal knapp über 130 Prozent. Und natürlich kann ein so hohes Wachstum nicht nur organisch erfolgen: Die Zukäufe etwa von Lucid oder GapFish tragen erheblich dazu bei.

Starke Entwicklungen in den Regionen

In einer Präsentation geht Cint auch auf die Entwicklung in den Regionen ausführlicher ein.

Dank dem Zukauf von Lucid ist die Region „Americas“ mit Nordamerika sehr wichtig für Cint. Auf 82,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 27,0 Millionen Euro) haben sich hier die Nettoverkäufe mehr als verdoppelt. Das organische Wachstum beträgt 34,2 Prozent.

Auch die Region EMEA - also der Wirtschaftsraum aus Europa, Naher Osten und Afrika - kann im ersten Halbjahr 2022 ein organisches Wachstum von 25,3 Prozent verzeichnen. Hier betragen die Nettoverkäufe nun 47,2 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr: 27,6 Millionen Euro). GapFish spielte hierfür eine große Rolle.

APAC - also der Wirtschaftsraum Asien-Pazifik - ist mit 10,8 Millionen Euro Nettoverkäufen (Vorjahreshalbjahr: 5,3 Millionen Euro) die kleinste Region für Cint. Das organische Wachstum betrug hier 37,4 Prozent.

Marketplaces wächst deutlich

Das „Marketplace Segment“ steht für eine Schnittstelle hin zu Millionen von Befragten weltweit. Konkret sind das nach Unternehmensangaben für alle Bereiche 239 Millionen Konsumenten. Der Bereich ist das Kernbusiness von Cint. Im ersten Halbjahr 2022 betrugen hier die Nettoverkäufe 125,9 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr: 58,8 Millionen Euro). Es gab ein organisches Wachstum von 30,4 Prozent.

Das Segment „Media Measurement“ beinhaltet bei Cint tägliche Umfrageergebnisse für Kunden, um die Effektivität digitaler Kampagnen zu messen und ihre Medienleistung in Echtzeit zu optimieren. Der Bereich ist deutlich kleiner als „Marketplace“, konnte sich aber nun auf 14,6 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr: 1,1 Millionen Euro) im ersten Halbjahr 2022 mehr als enorm steigern - natürlich auch sehr stark durch den Kauf von Lucid. Organisch betrug die Steigerung demnach 34,0 Prozent.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 7.700 Abonnenten

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Sommerumfrage: Rückblick aufs erste Halbjahr

„Der Kampf um Talente in der Marktforschungsbranche war noch nie so hart.“

Auseinandersetzung auf dem Fußballplatz (Bild: picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi)

04.08.2022 - Wie verlief das erste Halbjahr in der deutschen Marktforschungslandschaft? Und wie ist der weitere Ausblick auf die restlichen Monate? Im ersten Teil unserer Sommerumfrage lesen Sie, wie das erste Halbjahr 2022 bei Bonsai, Happy Thinking People, Ifak, INNOFACT,… weiterlesen

 
SKOPOS

Nachhaltigkeit: Die Lücke zwischen Ambition und Handlung

03.08.2022 - Nicht nur im Alltag spielt Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle, sondern es ist auch ein entscheidendes Thema für Unternehmen. Zum Beispiel wenn es darum geht, neue Talente und die bestehenden Mitarbeitenden zu begeistern. Das gilt nicht nur für die "Generation… weiterlesen

 
Vorschau auf das Programm

Die DIY&T research days - Melden Sie sich jetzt an!

02.08.2022 - Vom 12.-14. September finden die DIY&T research days statt. Damit feiern wir den Start unseres neuen Website-Ressorts "DIY-Research", der sich ab Ende August mit dem Thema "Umfragen selbst erstellen" auseinandersetzen wird. Bei den DIY&T research days präsentieren sich… weiterlesen

 
Personalie

Jens Knobloch und Katrin Wallacher verstärken Research Team von RMS

Jens Knobloch, Katrin Wallacher (Bild: Christina Körte)

01.08.2022 - RMS bekommt Verstärkung: Jens Knobloch und Katrin Wallacher starten als Research Consultants im Team Werbe- und Marktforschung bei RMS. weiterlesen

 
News aus der Branche

ESOMAR ernennt Dr. Parves Khan zur Generaldirektorin und CEO

Dr. Parves Khan, ESOMAR

26.07.2022 - Dr. Parves Khan ist neue Generaldirektorin und CEO bei ESOMAR. Die preisgekrönte Forscherin und Führungskraft in den Bereichen Insights, Daten und Analytik bringt 25 Jahre globale Erfahrung in der Insights-Branche in ihre neue Rolle ein. Sie folgt auf Finn Raben, der… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin