Social Media im Job: Für jeden Zweiten Alltag

Faktenkontor-Studie

Für viele Deutsche ist Social Media mittlerweile ein fester Bestandteil ihrer Arbeit. An fast jedem zweiten Arbeitsplatz spielen heute soziale Medien eine wichtige Rolle. Andere wollen Freizeit und Beruf stärker trennen.

Social Media wird Alltag im Büro © geralt - pixabay
Social Media wird Alltag im Büro © geralt - pixabay

 

48 Prozent der erwerbstätigen Deutschen mit Internet-Zugang nutzen Facebook, Twitter, Xing, YouTube und Co. beruflich. Das zeigt der aktuelle Social-Media-Atlas von Faktenkontor.

Berufliche Social-Media-Nutzung steigt

15 Prozent der Berufstätigen setzen das Web 2.0 häufig für ihre Arbeit ein. Weitere 22 Prozent tun dies gelegentlich, elf Prozent selten. Insgesamt ist die berufliche Social-Media-Nutzung damit innerhalb eines Jahres um sieben Prozentpunkte von 41 auf 48 Prozent angestiegen.

Auf der anderen Seite stehen zum einen 42 Prozent der Erwerbstätigen, die Social Media zwar privat, aber nicht beruflich einsetzen. Darin eingeschlossen sind 13 Prozent, die im Job komplett ohne Internet auskommen. Lediglich jeder zehnte nutzt Soziale Medien weder beruflich noch privat.

Zur Studie: Für den aktuellen Social-Media-Atlas im Januar 2018 wurden 3.500 Internetnutzer ab 14 Jahren in Form eines Online-Panels zu ihrer Social-Media-Nutzung befragt. Erhebungszeitraum war das vierte Quartal 2017.

Veröffentlicht am: 18.04.2018

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Auswertung von vergleich.org

Jugendsprache: Cringe, Habibi und Alman auf dem Treppchen

Lustige Jugendliche mit Wortfavoriten (Bild: New Africa - AdobeStock)

13.11.2019 - Das Portal vergleich.org hat 20 von Langenscheidt für das 'Jugendwort des Jahres' 2019 nominierten Begriffe mithilfe von SEO-Tools ausgewertet. Eine bemerkenswerte Liste zum Schmunzeln. weiterlesen

 
Personalie

PRS IN VIVO ernennt Lauren Davitt zur Vizepräsidentin in den USA

13.11.2019 - PRS IN VIVO, ein auf Shopper- und Product Experience-Beratung spezialisiertes Unternehmen der BVA-Gruppe, hat eine neue Vizepräsidentin in den USA. Lauren Davitt betreut das Luxussegment und wird im New Yorker Büro arbeiten. weiterlesen

 
Studie von Rakuten

Internationales Weihnachtsgeschäft

Gaben aus dem In- und Ausland (Bild: merla - Fotolia.com)

13.11.2019 - Rakuten hat sich die Käufer-Präferenzen vor dem auch in diesem Jahr anstehenden Weihnachtsgeschäft angeschaut. Die Frage, um die es ging: Kaufen die Deutschen ihre Präsente auch im Ausland ein? Und wer kauft online bei deutschen Anbietern? weiterlesen

 
Studie von Bitkom

Handy weg!

Die Jugend und das Handy (Bild: Drobot_Dean - Fotolia.com)

12.11.2019 - Das Smartphone ist für viele Jugendliche ein ständiger Begleiter im Alltag. Sechs von zehn Handynutzern zwischen 10 und 18 Jahren haben das Gerät immer dabei, bei den Älteren (16 bis 18 Jahre) sind es sogar acht von zehn . Aber stört die intensive Handynutzung den... weiterlesen

 
Studie von nexum

Social Media: Mitarbeiter trennen online strikt zwischen Berufs- und Privatleben

Mitarbeiter posten nicht alles, was sich die Firma wünscht (Bild: geralt - Pixabay.com)

12.11.2019 - Eine schöne Idee: Die eigenen Mitarbeiter transportieren über ihre Social Media-Kanäle die eigene Firma, die Produkte und Marken. So richtig funktioniert das aber nicht, hat jetzt die Digitalberatung und -agentur nexum in einer Umfrage festgestellt: Die Interaktion in... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus