Schokolade: Milka vor Ritter Sport und Lindt – Schlusslicht Mövenpick

Studie von SPLENDID RESEARCH

In einem gut sortierten Supermarkt haben Einkäufer die Qual der Wahl, wenn es um Schokolade geht. Kein Wunder, die Deutschen belegen weltweit beim Konsum den zweiten Platz hinter den Schweizern. Knapp 12 Kilogramm Schokolade konsumieren die Deutschen jährlich pro Kopf. Aber welche Marken kommen am besten an?

12 Kilo essen die Deutschen davon pro Kopf und Jahr (Bild: Andreas Lischka - Pixabay.com)
12 Kilo essen die Deutschen davon pro Kopf und Jahr (Bild: Andreas Lischka - Pixabay.com) 

Das Hamburger Marktforschungsinstitut SPLENDID RESEARCH hat es untersucht und ein "Top 10 Splendix-Ranking" erstellt. Der Gewinner heißt Milka. Der Markenname wurde bereits im Jahr 1901 registriert und setzt sich aus den beiden Wörtern "Milch" und "Kakao" zusammen. Schon damals wurde die Tafel in einem lilafarbenen Umschlag angeboten, versehen mit einer Kuh samt Alpenpanorama - seit 1973 ist auch die Kuh lila. Diese optische Augenfälligkeit in Verbindung mit dem Jingle "Milka, die zarteste Versuchung, seit es Schokolade gibt" zahlt nach Meinung des Hamburger Instituts entscheidend auf die Bekanntheit der Marke (96 Prozent) ein und sorgt dadurch für einen leichten Vorsprung gegenüber der Konkurrenz. 

Doch auch in puncto Wiederkauf (76 Prozent), Weiterempfehlung (67 Prozent), und Markenimage (Image 79/100) setzt sich Milka hauchzart vor seinen größten Konkurrenten Ritter Sport (Image 78/100). Mit ein wenig Abstand beim Imagescore folgen die Marken Lindt und Kinder Schokolade (beide Image 74) auf den Plätzen drei und vier.

Das Schlusslicht der Top 10 bildet die Marke Mövenpick. Die Gründe hierfür liegen in der deutlich geringeren Bekanntheit (56 Prozent) gepaart mit einem schlechteren Image im Vergleich zur Konkurrenz. Nicht in die Top 10 geschafft hat es Marabou, obwohl die Marke über ziemlich starke Imagewerte (70/100) verfügt. Denn in puncto Bekanntheit liegt bei dem schwedischen Produkt - trotz freundlicher Unterstützung des Möbelhauses Ikea - mit lediglich 32 Prozent Kennern in dieser Kategorie weit zurück. 

Zur Studie: Im ersten Schritt wurden die 15 bekanntesten Marken Deutschlands (ungestützte und gestützte Bekanntheit) ermittelt. Im zweiten Schritt wurde zunächst bei diesen 15 Marken der Durchlauf eines Markentrichters evaluiert. Anschließend beurteilten die Befragten das Image von zwei ihnen gestützt bekannten Marken. Für die Bewertung des Images wurden zehn Marken aus der ersten Welle ausgewählt, welche eine hohe Medienpräsenz oder eine besondere Position im Markt einnehmen. Der für das Ranking der stärksten Marken relevante Splendix-Score wurde auf Basis der abgefragten Bekanntheits- und Imagewerte errechnet.

Veröffentlicht am: 08.11.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von Shoplupe

Einzelhandel: Strategien für die Krise

Noch immer ist ungewiss, wann die Läden wieder öffnen dürfen (Bild: DR pics - AdobeStock)

09.04.2020 - Das Beratungsunternehmen Shoplupe hat über seinen qualitativen Marktforschungsservice focusgroups.io Konsumenten nach ihren Bedürfnissen in der Krise befragt und danach, welche Erwartungen sie an den lokalen Handel stellen. Über die ausdrücklich nicht repräsentativen... weiterlesen

 
Mitgliedschaft

ADM beschließt Satzungsänderung: Künftig auch offen für junge und kleine Unternehmen

ADM

08.04.2020 - Im November 2019 hatte die außerordentliche Mitgliederversammlung des ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e. V. mehrheitlich beschlossen, dass die Mitgliedschaft im ADM künftig auch für junge Start-ups und kleinere Unternehmen möglich sein... weiterlesen

 
Personalie

Stefan Braun wird Geschäftsführer bei komma

Stefan Braun

08.04.2020 - Stefan Braun verstärkt seit Anfang April die komma Forschungs- und Beratungsgesellschaft mbH als Geschäftsführer. Zusammen mit Uwe Braun und Prof. Dr. Stefan Tuschl bilden sie das dreiköpfige Führungsteam. weiterlesen

 
Studie von YouGov

Corona: Angst vor finanzieller Not nimmt zu

Angst vor Corona-Folgen für die eigenen Finanzen nehmen zu (Bild: Justlight - AdobeStock)

07.04.2020 - Die Corona-Krise und deren ungewisse Dauer beschäftigt die Deutschen auch in finanziellen Belangen. YouGov ist via Befragung der Frage auf den Grund gegangen, welche Sorgen dominieren und welche Corona-Folgen eher zur Seite gedrängt werden. weiterlesen

 
Studie von Faktenkontor und Toluna

Facebook weiter im Sinkflug

Bei Facebook gehen seit Jahren die Daumen runter (Bild: John Smith - AdobeStock)

06.04.2020 - Immer weniger Menschen in Deutschland sind auf Facebook. Nur noch sechs von zehn Onlinern ab 16 Jahren nutzen in Deutschland Zuckerbergs Freunde-Netzwerk. Der Marktanteil von Facebook fällt damit auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Das zeigt der... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus