Salesforce zahlt 15,7 Mrd. Dollar für Datenanalyse-Spezialisten Tableau

Übernahme via Aktientausch

SAP-Konkurrent Salesforce und der Datenanalyse-Spezialist Tableau aus Seattle haben eine milliardenschwere Fusion bekannt gegeben. Der Deal erfolgt per Aktientausch, die Tableau-Aktie schoss am Dienstag morgen um über 40 Prozent in die Höhe.

Milliarden-Übernahme: Salesforce sichert sich Tableau

Milliarden-Übernahme: Salesforce sichert sich Tableau

Für Salesforce ist es die größte Übernahme der Firmengeschichte. Vor wenigen Tagen hatte Google die Übernahme des Analytics-Spezialisten Looker für 2,6 Mrd. US-Dollar gemeldet, der Kauf von Tableau kostet Salesforce jetzt 15,7 Mrd. US-Dollar. Man könne so neue Märkte erschließen, hieß es bei Salesforce. "Tableau hilft Menschen, Daten zu sehen und zu verstehen. Und Salesforce hilft Menschen, Kunden zu binden und zu verstehen", sagte Salesforce-Co-CEO Marc Benioff am Montag in einer Erklärung. "Es ist wirklich das Beste aus beiden Welten für unsere Kunden."

Laut Mitteilung der Unternehmen haben sich die Verwaltungsräte von Salesforce und Tableau bereits auf das Geschäft geeinigt, bis zum Ende Oktober 2019 soll die Übernahme unter Dach und Fach sein. Nun sei nur noch offen, ob eine Mehrheit der bisherigen Tableau-Anteilseigner ihre Aktien auch tatsächlich umtauschen wolle, hieß es am Markt. Außerdem müssten die Regulierungsbehörden noch zustimmen.

Tableau bleibe mit seinem Hauptsitz in Seattle und werde weiterhin von CEO Adam Selipsky geleitet, teilten Specher mit. Selipsky ist ein ehemaligen Amazon-Manager, der die Softwaretools von Tableau auf cloudbasierte Abonnements umgestellt hat. Tableau ist bekannt für seine Diagrammanwendungen und Analytics-Werkzeuge. Das Unternehmen, das ursprünglich aus einem Stanford-Spin-Off entstand, hat mehr als 86.000 Kunden, darunter Verizon und Netflix. Salesforce selbst rechnete damit, dass der Deal die Umsätze im Geschäftsjahr 2020 um bis zu 400 Mio. US-Dollar steigern wird. 

Veröffentlicht am: 11.06.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Ankündigung

Research & Results 2019: Themen und Workshop-Programm veröffentlicht

21.08.2019 - Mit 112 kostenfreien Workshops wird die Research & Results 2019 so umfangreich wie nie, versprechen die Veranstalter. Am 23. und 24. Oktober 2019 findet die Messe in München statt. Das Programm wurde nun veröffentlicht. weiterlesen

 
INNOFACT-Studie

Deutsche bei der Badgestaltung anspruchsvoll

Das Bad ist mittlerweile der Rückzugsort für viele Deutsche, um Stress abzubauen oder sich einfach nur zu entspannen. (Bild: Christian Hillebrand - Adobe Stock)

21.08.2019 - Duschen, nur um sauber zu werden - das war gestern. Was früher Nasszelle war, wird in stressigen Zeiten mehr und mehr zum Rückzugort. Entsprechend hoch sind die Ansprüche der Deutschen an ihr Bad. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von INNOFACT. weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Ist E-Sport Sport?

In Deutschland wächst das Interesse an E-Sport-Events, insbesondere unter den Gamern selbst. (Bild: amirraizat - AdobeStock)

21.08.2019 - Fußball, Handball oder andere Sportarten begeistern viele Menschen. Und auch E-Sport findet Anklang bei der Bevölkerung. Hier stellt sich aber die Frage, ob E-Sport eine anerkannte Sportart ist? Zu dieser Frage hat die Bitkom eine Studie durchgeführt. weiterlesen

 
YouGov-Studie

Gaming-Szene wird vielfältiger

Immer mehr Führungskräfte spielen Videospiele in ihrer Freizeit. (Bild: deagreez - Adobe Stock)

21.08.2019 - Nicht nur "Nerds" verbringen ihre Freizeit an der Konsole und zocken, meint YouGov. Die Gamer werden älter und vielfältiger meinen sie. Zum Start der Gamescom hat YouGov eine neue Studie veröffentlicht. weiterlesen

 
Personalie

Nielsen Deutschland besetzt zwei Managementpositionen neu

Fred Hogen & Frank Küver

20.08.2019 - Die Geschäftsführung von Nielsen richtet sich neu aus. Fred Hogen wird als neuer Commercial Director verantwortlich sein. Frank Küver ist ab sofort Director Retailer Services. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus