Reiseverhalten: So wird ein grüner Schuh draus

Studie von Criteo

Das Reisen zählt zu den größten Treibern für CO2-Produktion in der westlichen Gesellschaft. Aber wie verhalten sich die Deutschen, um dem Rechnung zu tragen? Ändern sie ihr Buchungsverhalten? Criteo hat es untersucht.

Ein knappes Viertel (22 Prozent) der deutschen Reisenden dürfen sich zur Gruppe der "Green Traveler" zählen. Das sind Menschen, die sich in den vergangenen sechs Monaten mindestens einmal dafür entschieden haben, eine ursprünglich geplante Reise nicht zu buchen, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern. Green Traveler sind überdurchschnittlich jung und fahren häufiger mit der Bahn als andere Reisende.

Ein kleiner, aber wachsender Teil der Bevölkerung engagiert sich aktiv für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Dies trifft auch auf die Green Traveler zu. Sie sind signifikant jünger als der Durchschnitt. 62 Prozent der klimabewussten Reisenden sind der Generation Z und den Millenials zuzuordnen, nur 38 Prozent der Generation X oder älteren Generationen.

Der Aufstieg des klimabewussten Reisens

Fliegen ist bekannterweise die klimaschädlichste Art der Fortbewegung. Wenn sich weite Reisen nicht vermeiden lassen, gibt es häufig keine Alternative zum Flugzeug – für kürzere Strecken allerdings schon. Hier ist die Bahn oftmals nicht viel langsamer und vor allem weitaus besser für die Umwelt. Das wissen auch die Green Traveler. 82 Prozent haben in den vergangenen sechs Monaten ein Zugticket für einen private Trip gebucht; bei der Gruppe derer, die sich über Umweltaspekte beim Reisen weniger Gedanken machen, waren dies nur 56 Prozent.

Vor allem den Deutschen ist es wichtig, klimaneutral zu unterwegs zu sein. Global haben sie die Nase vorn. 22 Prozent gehören hierzulande zu den Green Traveler. In Frankreich und den USA sind es 18 Prozent. Der weltweite Durchschnitt liegt bei 15 Prozent.

Zur Studie: Im Rahmen seiner globalen Travel Studie hat Criteo eine Analyse der Reisenden erstellt, die sich in den letzten sechs Monaten mindestens einmal entschieden haben, mindestens einen Trip nicht zu buchen, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern. Für die Studie wurden zwischen Mai und Juni weltweit rund 13.000 Personen befragt, darunter 783 Green Traveler.

Veröffentlicht am: 19.09.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Scheffler goes go2market

Hartmut Scheffler berät zukünftig go2market

21.01.2022 - Nach der Standorterweiterung in Deutschland und Kooperation mit Bonsai Research, holt sich der Real-Life Marktforscher "go2market" nun mit Hartmut Scheffler einen weiteren Branchenexperten an Bord. Hartmut Scheffler wird als Freiberufler das Unternehmen beraten. weiterlesen

 
Studie von conceptm

Tiefenpsychologische Studie zur Impfskepsis

Corona Impfdemo (Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar)

20.01.2022 - In einer tiefenpsychologischen Studie sind auf Basis von Tiefeninterviews in Deutschland und weiteren europäischen Ländern die tieferen Beweggründe der Impfskeptiker und die Fallstricke der Impf-Kommunikation identifiziert worden. weiterlesen

 
News aus der Branche

Geballte Kräfte an allen Fronten

marktforschung.de-Newsbild

18.01.2022 - Mit Beginn des neuen Jahres melden gleich sechs Marktforschungsinstitute Neuzugänge: Während eye square Sven Diekman als Director Business Development zurück erobert, holt Ipsos Mori einen Leiter für wirtschaftliche Bewertung an Board. Sermo ernennt derweil einen neuen… weiterlesen

 
Personalie

Neuer Director CX bei SKOPOS CONNECT

17.01.2022 - Die Experten für Customer Experience (CX) und Communities von SKOPOS CONNECT freuen sich über die neue Verstärkung: Christoph Gershteyn steigt im Team um Oliver Kern als Director CX ein. weiterlesen

 
Frischer Wind aus dem Süden

Stephan Schmid wechselt zum SCHÖTTMER Research Hub

14.01.2022 - Stephan Schmid, zuletzt Geschäftsführer der Schlesinger Group Germany, hat zum 1. Januar 2022 im SCHÖTTMER – Research Hub Hamburg die Stelle des Unit Directors angetreten. Wir fragten nach: Was ist der Research Hub konkret? Was bietet er und wie grenzt er sich… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin