Rat der deutschen Markt- und Sozialforschung rügt (erneut) die Planeteo Research Group und die TLG Travel Group LLC

Rüge

Die beiden Unternehmen sollen erneut betrügerische Umfragen betrieben und Teilnehmer mit Incentives gelockt haben. Nun hat der Rat der deutschen Markt- und Sozialforschung sie ein zweites Mal öffentlich gerügt.

Rat der deutschen Markt- und Sozialforschung erteilt erneut eine Rüge (Bild: Tingey Injury Law Firm - unsplash)

Nach eingehender Beschwerde hat der Rat der deutschen Markt- und Sozialforschung die Unternehmen Planeteo Research Group und TLG Travel Group LLC (Polen bzw. USA) eine öffentliche Rüge erteilt. Nach Überprüfung der Beschwerde stellte sich heraus, dass es sich bei dem Sachverhalt um einen Wiederholungsfall handelt: Die beiden Unternehmen haben mit ihrer gemeinsamen Tätigkeit erneut mehrfach und auch schwerwiegend gegen Richtlinien, Standesregeln, sowie Qualitätsstandards der deutschen Markt- und Sozialforschung verstoßen.

Zum einen haben die Unternehmen gegen das sognannte Trennungsverbot verstoßen. Dieses schreibt die Einhaltung der strikten Trennung von Umfrageforschung und forschungsfremden Tätigkeiten, wie beispielsweise Marketing und Werbung vor. Die beiden Parteien vermischen Datenerhebungsmethoden in Form von Befragung mit verkaufsfördernden Maßnahmen unter dem Vorwand einer Umfrage.

Betrügerische Umfrage mit dubiösem Incentive

Die Unternehmen haben deutsche Verbraucher per E-Mail zur Teilnahme an einer Online-Umfrage zum Thema "Umweltbewusstsein" aufgerufen. Dabei wurden Hotelübernachtungsgutscheine als Incentive genutzt, für die die Probanden eine "Ausgabegebühr" von knapp 30 Euro im Voraus zahlen sollten. Zusätzlich kamen noch vor Ort "Pflichtverpflegungssätze" in unbekannter Höhe hinzu. Die Befragung dient dabei nur als Türöffner, um eine Verkaufstätigkeit zu betreiben und die Probanden mit vermeintlichen Incentives, die allerdings nur mit weiteren Folgekosten verbunden sind, zu locken.

Nicht nur dieses Faux-Pas, sondern auch die irreführende Gesamtwirkung der Tätigkeit beider Unternehmen verstoßen gegen den ICC/ ESOMAR Internationaler Kodex für die Markt- und Sozialforschung.

Rüge gegen die Wiederholungstäter

Bei den Angeklagten handelt es sich keinesfalls um Unschuldslämmer: Bereits 2018 wurde dem Rat ein ähnlicher Fall zugetragen, den er damals ebenfalls schon öffentlich wegen standeswidrigen Verhaltens rügte. Nun hat der Rat beschlossen, die Unternehmen mit der schärfsten Sanktion, der öffentlichen Rüge, zu bestrafen, weil es sich um systematische und wiederholende Verstöße gegen die zentralen Berufsgrundsätze handelt.

Die Sanktionsmaßnahme soll helfen, das notwendige Vertrauen in die Markt- und Sozialforschung wiederherzustellen und Schaden von ihr, ihrem Ruf und potenziellen Befragungsteilnehmern abzuwenden.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 9.000 Abonnenten

cb

Veröffentlicht am: 10.06.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Drei Namenswechsel in einer Woche

An was denken Sie bei Yagora, Alida und InMoment?

25.09.2020 - Drei Unternehmen haben sich in dieser Woche umbenannt: Vision Critical, Maritz CX und gps dataservice. Was hinter den neuen Namen steckt, erklären wir in diesem Beitrag. weiterlesen

 
Lösungsansatz in der Reichweiten- und Werbemessung

Der "Heilige Gral" für Vermarkter: Tech-Giganten und Werbende einigen sich auf einheitliche Cross-Media-Messung

Heiliger Gral (Bild: oti_ito88 - pixabay) | marktforschung.de

22.09.2020 - Internationale Werbeverbände, Tech-Konzerne und einige der weltweit größten Werbetreibenden haben sich auf einen gemeinsamen Lösungsansatz in der Reichweiten- und Werbemessung verständigt. Damit ist ein Grundstein für eine neue Zeitrechnung der geräteübergreifenden... weiterlesen

 
Übernahme von Freyer Marktforschung

quotapoint market research mit neuem Standort in Berlin

21.09.2020 - Mit einem dritten Standort will quotapoint market research sein Netzwerk ausbauen und flächendeckende Angebotsmöglichkeiten schaffen. Außerdem soll durch die Übernahme ein spezifischer Branchenschwerpunkt verstärkt und der Proband*innen-Pool vergrößert werden. weiterlesen

 
Personalie im Schöttmer-Institut

Andrea Meixner wird festes Teammitglied

21.09.2020 - Die Schöttmer-Institut GmbH in Hamburg verstärkt das Team ab dem 1. September 2020 mit Andrea Meixner als Senior Research Specialist. weiterlesen

 
Kommunalwahl NRW 2020

Eine Umfrage, die ein Momentum suggeriert – Was ist passiert in Köln?

21.09.2020 - Fast 16 Prozentpunkte soll die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker auf den letzten Metern des Wahlkampfs verloren haben. Zwei Wochen vor der Wahl lag sie lt. einer Vorwahl-Umfrage noch bei 61 Prozent, am Wahltag erreichte sie gerade mal 45,05 Prozent und muss nun... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin