Putzen vermittelt Sicherheit

rheingold salon Studie

Ein sauberes Zuhause gibt vielen Menschen ein Gefühl von Stabilität. Was Putzen für Menschen bedeuten kann und welche verschiedenen Putztypen es gibt, hat eine aktuelle rheingold-Studie ermittelt.

Ein sauberes Zuhause gibt vielen Menschen ein Gefühl von Stabilität. (Bild: marktforschung.de)
Ein sauberes Zuhause gibt vielen Menschen ein Gefühl von Stabilität. (Bild: marktforschung.de)

Sauberkeit und Ordnung in den eigenen vier Wänden haben für viele der Befragten mittlerweile eine psychologische Bedeutung – anders als früher, als Putzen nur dem eigentlichen Zweck diente. 80 Prozent der Befragten gaben an, dass ihr Zuhause für sie in den vergangenen Jahren wichtiger geworden ist – als Rückzugsmöglichkeit in eine vertraute Umgebung. Denn viele fühlen sich vom Alltag überfordert oder empfinden diesen mit seiner Vielzahl an Möglichkeiten als unübersichtlich. 55 Prozent der Befragten sagen, dass ihnen ein sauberes und geordnetes Zuhause das Gefühl gibt, den Alltag besser bewältigen zu können.

Dies wertet die Tätigkeit des Putzens auf. Zwar soll es nach wie vor so wenig Zeit wie möglich beanspruchen. Aber die Haushaltspflege dient nun nicht mehr nur dem Herstellen von Ordnung und Sauberkeit, sondern stabilisiert auch das eigene Seelenleben. Darüber hinaus bekommt nach Meinung von 49 Prozent der Befragten derjenige, der das Putzen übernimmt, mehr Bedeutung und Macht. Sie würden der Aussage „Ich mache Ordnung und putze, also habe ich auch das Sagen in unserem Haushalt“ zustimmen.

5 Putztypen: von Lebenskünstlern und Perfektionisten

Im Rahmen der Befragung bildeten sich fünf verschiedene Putztypen heraus, die unterschiedlich mit dieser Macht umgehen. 35 Prozent der Befragten sind Perfektionisten, die jeden Schmutz sofort entfernen. Perfektionisten versuchen durch vollkommenes Putzen, sich selbst und das Leben zu kontrollieren. Die Kaschierer (24 Prozent der Befragten) schaffen hingegen nur Ordnung an Stellen, die für alle sichtbar sind. Dadurch zeigen sie, dass sie ihr Leben im Griff haben.

Rund 17 Prozent zählen zur Gruppe der Herrscher. Sie lassen lediglich ihre Auffassung von Sauberkeit gelten und finden, dass niemand so gut putzt wie sie selbst – sogar wenn sie das Putzen an andere Personen delegieren. Lebenskünstler sind etwa 15 Prozent der Befragten. Sie sehen das Putzen recht gelassen und haben häufig eigene Ordnungssysteme entwickelt. Die kleinste Gruppe bilden die Kontrolettis mit 10 Prozent. Sie ähneln den Herrschern und denken ebenfalls, dass sie allein am besten wissen, wie geputzt werden soll. Sie präsentieren sich im Gegensatz zu den Herrschern jedoch eher als Diener, der die gesamte Putzarbeit übernimmt.

rheingold salon hat für den Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) die Studie “Die neue Macht des Putzens“ durchgeführt. Für die qualitativen Befragungen wurden 36 Personen in Gruppendiskussionen und Einzel-Tiefeninterviews befragt. Die repräsentative quantitative Befragung wurde mit ca. 1.000 Personen via Online-Panel durchgeführt.

Veröffentlicht am: 10.04.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Branchennews

Neue Personalien und Bäume für Neukunden bei Dynata

16.06.2021 - Lesen sie über eine Partnerschaft zwischen Dynata und Ecosia und Personalveränderungen bei quantilope, (r)evolution, advise, der Schlesinger Group und Berylls Strategy Advisor. weiterlesen

 
Rückblick BVM Kongress

BVM Kongress 2021: What’s the story?

11.06.2021 - Zwei Tage BVM-Kongress liegen hinter der Marktforschungsbranche. Zwei Tage voller Vorträge, Diskussionen, Networking, Preisverleihungen und Impulse – ein Rückblick. weiterlesen

 
BVM: Preise der Deutschen Marktforschung

Die Gewinner des Innovationspreises und Nachwuchsforscher 2021

08.06.2021 - Anlässlich des Kongress der Deutschen Marktforschung ehrte der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. zum 17. Mal die Sieger im Wettbewerb um den Innovationspreis sowie die Gewinner im Wettbewerb um die besten Nachwuchsforschenden 2021. weiterlesen

 
Wahlforschung

Wahlumfragen Sachsen-Anhalt – Viel Luft nach oben

Wahrzeichen Magdeburg

08.06.2021 - Nach den beiden Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg stand mit der LTW in Sachsen-Anhalt für die deutschen Wahlforscher die nächste Herausforderung bereit. Und diesmal scheiterten die Demoskopen deutlich am Abstand zwischen CDU und AfD. weiterlesen

 
Übernahme im Panel-Geschäft

Cint kauft 91 Prozent von Gapfish für 25,5 Mio. EUR

08.06.2021 - Cint, der skandinavische Anbieter für Community-Software, übernimmt den Mehrheitsanteil des Berliner Panelanbieters Gapfish. Der Kaufpreis für 91 Prozent der Anteile beträgt 25,5 Mio. EUR. Bislang gehörte Gapfish der Düsseldorfer Innofact AG und der… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin