Preis-Leistung ist beim Reifenkauf entscheidendes Kriterium

metoda

Höchste Qualität oder günstiger Preis – worauf achten deutsche Autofahrer beim Reifenkauf? Diese Frage stellt metoda in seinem neuen Reifencheck und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: Beide Faktoren beeinflussen die Kaufentscheidung des Kunden.

Anstatt beim Kauf neuer Autoreifen einfach auf das erstbeste Angebot einzugehen, erstellen die meisten Kunden eine intensive Kosten-Nutzen-Rechnung. Aus diesem Grund animieren weder Preis noch  Sicherheitsbedenken alleine den Konsumenten zum Kauf. Stattdessen kam im Abgleich der Marktanteile auf Amazon.de und der Testergebnisse des ADAC heraus, dass ein Autoreifen nur dann günstig sein darf, wenn er zuvor die Qualitätsansprüche der Kundschaft erfüllt hat. Demnach analysiert ein potenzieller Kunde sehr genau, welche Reifen im ADAC-Test besonders gut abgeschnitten haben. Gekauft wird dann bevorzugt der Reifen, der für einen vergleichbar günstigen Preis die höchste Sicherheit bietet.

Preis ist nur in als gleichwertig beurteilten Artikelgruppen relevant

Im Rahmen der Entscheidungsfindung ist die Qualität klar dem Preis vorangestellt, ein möglichst günstiger Kauf ist zweitrangig. Erst innerhalb als gleichwertig beurteilter Artikelgruppen gewinnt der Preis wieder an Relevanz. Aus diesem Grund macht nicht unbedingt der Spitzenreiter der Testergebnisse das beste Geschäft.

So haben sich im untersuchten Zeitraum zwischen dem 1. und dem 27. April nur etwas mehr als 10 Prozent der Amazon-Kunden für den Testsieger Vredestein Sportrac 5 entschieden. Eine noch geringere Nachfrage (3,5 Prozent) konnte mit dem Dunlop Sport BlueResponse der Drittplatzierte des Qualitätsrankings verbuchen, der mit 66 Euro das teuerste Produkt im Check war.

Preis-Leistungs-Sieger sind erste Wahl

Deutlich besser kamen beim Kunden hingegen der Goodyear EfficientGrip Performance (23 Prozent) und der Hankook Kinergy Eco K425 (32 Prozent) an, die im ADAC-Test mit den Plätzen 4 und 5 zwar hinter dem Dunlop-Reifen lagen, aber deutlich günstiger zu haben waren. Da die sieben bestplatzierten Reifen vom ADAC durch die Bank mit dem Gesamturteil "gut" bewertet wurden, waren die beiden Preis-Leistungs-Sieger mit dem Dunlop-Reifen ebenso wie mit dem Testsieger Vredestein in Sachen Qualität durchaus vergleichbar und wurden damit zur ersten Wahl der Reifenkäufer.

Infografik zum Autoreifenkauf (Infografik: metoda)

Beim Autoreifenkauf entscheiden Preis und Qualität nicht allein. (Infografik: metoda)



Zur Studie:
Für die vorliegende Untersuchung hat metoda die Marktanteile ausgewählter Sommerreifen auf Amazon.de im Zeitraum 1. bis 27. April 2016 gemessen. Betrachtet wurden die 15 Reifen der Größe 185/65 R15 verschiedener Hersteller, die der ADAC im Sommerreifen-Test 2016 auf den Prüfstand gestellt hatte. Anhand von Algorithmen zur Absatzanalyse auf Amazon wurden die Rankings der relevanten Keywords und die entsprechenden Produktlisten täglich beobachtet und analysiert.

tt

Veröffentlicht am: 18.05.2016

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

YouGov-Studie

Große Mehrheit lässt sich bei der Arbeit ablenken

Die größten Ablenkungsfaktoren stellen die Kollegen dar. (Bild: Cozendo - Pixabay)

22.03.2019 - Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov, glauben 86 Prozent der Erwerbstätigen, dass sie am Arbeitsplatz (gelegentlich) abgelenkt sind und sich dann nicht mit ihrer eigentlichen Arbeit befassen. Lediglich zwölf Prozent der Befragten geben an, während der Arbeitszeit nie... weiterlesen

 
Dynata

Melanie Courtright leitet neuen Geschäftsbereich

Melanie Courtright (Bild: Dynata)

22.03.2019 - Dynata, bis vor kurzem Research Now, meldet die Gründung eines neues Geschäftsbereichs. Mit "Data Strategy" wurde die bestehenden Research Science-Gruppe erweitert. Die Leitung übernimmt Melanie Courtright, derzeit EVP von Global Research Science. weiterlesen

 
mafowerk-Studie zum Teeverbrauch

Tee bleibt beliebt - aber wo ansetzen mit der Vermarktung?

Deutsche lieben Tee (Bild: ThoughtCatalog - Pixabay.com)

22.03.2019 - Die Deutschen mögen Tee. Neben Kaffee gehört es zu den beliebtesten Getränken, der Teekonsum liegt weiterhin auf Rekordniveau. Im Durchschnitt trank im Jahr 2017 jeder Deutsche 27,5 Liter Schwarz- und Grüntee und damit fast genauso viel wie 2016. mafowerk hat nun die... weiterlesen

 
Bitkom-Studie

Jeder Dritte würde per Sprachbefehl Geld überweisen

Bisher überweisen nur wenige per Sprachbefehl. Wird sich dann in Zukunft ändern? (Bild: HeikoAL - Pixabay)

22.03.2019 - Den einen ist es zu heikel, andere tun es schon: die Banküberweisung über digitale Sprachassistenten tätigen. Bitkom fand in einer aktuellen Umfrage heraus, dass viele, die bisher noch nicht über ein Sprachbefehl Geld überwiesen haben, sich dies jedoch für die Zukunft... weiterlesen

 
54. Kongress der Deutschen Marktforschung

BVM: Shortlist für Innovationspreis steht

22.03.2019 - Der Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V., BVM, hat anlässlich des 54. Kongresses der Deutschen Marktforschung am 20. und 21. Mai 2019 in Hamburg die Shortlist für den Preis der Deutschen Marktforschung in der Kategorie Innovationspreis bekannt gegeben. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus